LogoSüdtirol bewegt
Plan je tocht hier naartoe Kopieer route
Wandeling Aanbevolen route Etappe 2

Mahnkopf Tag 2 – Falkenhütte-Mahnkopf-Eng

Wandeling · Karwendel
Verantwoordelijk voor deze inhoud
AV-alpenvereinaktiv.com Geverifieerde partner  Keuze ontdekkingsreizigers 
  • Trollblumen am Mahnkopf
    / Trollblumen am Mahnkopf
    Foto: Naturpark Karwendel, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Falkenhütte vom Hohljoch aus
    Foto: Naturpark Karwendel, AV-alpenvereinaktiv.com
  • /
    Foto: Naturpark Karwendel, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Der Talschluss vom Themenweg Eng aus gesehen
    Foto: Naturpark Karwendel, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Bildrechte: Otto Leiner
    Foto: Naturpark Karwendel, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Flugaufnahme mit Blick nach Süden
    Foto: Naturpark Karwendel, AV-alpenvereinaktiv.com
m 2400 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 12 10 8 6 4 2 km Falkenhütte Großer Ahornboden
Zwischen Ahornboden und Lalidererwänden – Karwendel pur! Über einfache und nicht zu lange Wege geht es über den Kleinen Ahornboden zur spektakulär gelegenen Falkenhütte, tags darauf auf einfachen Wanderwegen zum blumenreichen Mahnkopf und hinab zum Großen Ahornboden.
Matig
Afstand 12 km
4:00 u
450 m
1.100 m

Tip van de auteur

Bei dieser sanften Tour lohnt es sich besonders, am Mahnkopf mit Blick auf die ragenden Lalidererwände zu rasten und die artenreiche Alpenflora zu bestaunen!
Profielfoto van: Naturpark Karwendel
Auteur
Naturpark Karwendel
Laatste wijziging op: 02.03.2021
Niveau
Matig
Techniek
Conditie
Beleving
Landschap
Hoogste punt
Mahnkopf, 2.094 m
Laagste punt
1.202 m
Aanbevolen seizoen
jan.
feb.
mrt.
apr.
mei
jun.
jul.
aug.
sep.
okt.
nov.
dec.

Tips en hints

Einkehren und Übernachten: Engalm, Alpengasthof Eng

Die Kontakte der Hütten und mehr Informationen zum Naturpark Karwendel findest Du hier: www.karwendel.org/anreise

Start

Falkenhütte (1.844 m)
Coördinaten:
DD
47.399828, 11.498964
DMS
47°23'59.4"N 11°29'56.3"E
UTM
32T 688558 5252624
w3w 
///witgoed.opzuigen.dobbelen

Bestemming

Bushaltestelle "Alpengasthof Eng"

Tochtbeschrijving

Nach einem gemütlichen Abend auf der Hütte lockt der nächste Tag auf den Mahnkopf, einen besonderen Blumenberg des Karwendels. Wir können mit leichtem Gepäck reisen, da wir wieder zur Falkenhütte zurückkehren. Nach Norden folgt der Steig dem Rücken, auf dem die Falkenhütte liegt und umgeht das Ladizköpfl um dann vom Ladizjöchl aus in Serpentinen zum Mahnkopf (2094 m) zu gelangen. Der Kontrast mit den gewaltigen umliegenden Felswänden und den blumenreichen Bergwiesen könnte größer nicht sein. Wenn wir nun nach Norden sanft bergab wandern, können wir die besondere Flora genießen. Aufmerksame Wanderer können außerdem sehr oft Gämsen erspähen. Der Weg senkt sich nun leicht nach Westen ab, um auf den Hauptweg zum Steinfalk zu treffen. Wir biegen hier nach Süden um und wandern geradeaus an der Westflanke des Mahnkopfs zur Falkenhütte zurück. Der Weg ist hier nur spärlich markiert, daher ist Aufmerksamkeit geboten. Dort packen wir unsere restliche Ausrüstung ein und folgen dem Adlerweg oberhalb des Laliderertals zum Hohljoch (1794 m), von wo aus sich der Steig gemächlich zur Engalm (1227 m, Einkehrmöglichkeit) absenkt. Hier können wir einkehren oder weiter über den Themenweg durch den Großen Ahornboden wandeln und diese einzigartige, von uralten Bergahornen geprägte Landschaft genießen. Auch der Alpengasthof Eng am Ende des Weges lädt zur Einkehr. Hier steigen wir schließlich wieder in den Bus nach Lenggries.
Variante
Für Schwindelfreie und Trittsichere bietet sich nach dem Mahnkopf die Besteigung des höheren Steinfalk (2347 m) an (Gehzeit: 5:45 h).

Noteer


Alle notites over beschermde gebieden

Openbaar vervoer

Bereikbaar met openbaar vervoer

Die Anreise zu dieser Wanderung erfolgt von München aus mit der Bayerischen Regiobahn (BRB) nach Lenggries, und von dort mit dem Bergsteigerbus der RVO bis zur Haltestelle "Eingang Johannestal". Rückfahrt von der Bushaltestelle "Alpengasthof Eng" aus.

Die Wanderung gibt es zum Gratis Download mit integriertem Fahrplan auf www.karwendel.org/anreise

Coördinaten

DD
47.399828, 11.498964
DMS
47°23'59.4"N 11°29'56.3"E
UTM
32T 688558 5252624
w3w 
///witgoed.opzuigen.dobbelen
Aankomst met de trein, auto, te voet of met de fiets

Boek aanbeveling door de auteur

  • Wandern im Naturpark Karwendel mit öffentlicher Anreise, Naturpark Karwendel, Franz Straubinger, 1. Auflage, Hall 2014
  • Kompass-Wanderführer Alpenpark Karwendel (WF 5660) Siegfried Garnweidner und Hermann Sonntag, Kompass-Karten, 2. Auflage, Innsbruck 2015
  • Kosmos-Naturführer für unterwegs Frank Hecker, Katrin Hecker. Kosmos: Stuttgart 2014
  • Welche Alpenblume ist das? 168 Alpenblumen einfach bestimmen Manuel Werner, Kosmos: Stuttgart 2011
  • Vögel. 300 Arten entdecken & bestimmen Jonathan Elphick, John Woodward, DK Natur Kompakt: London 2012

Aanbevelingen voor de kaart van de auteur

Erste Wahl für genaue Tourenplanung sind Karten im Maßstab 1 : 25.000. Hier empfiehlt sich die Alpenvereinskarte „Karwendelgebirge Mitte“ (Nr. 5/2). Folgt man der hier beschriebenen Route, genügt auch der Maßstab 1:50.000. Empfehlenswert ist hier die Kompass-Wanderkarte „Karwendelgebirge“ (WK 26).

Uitrusting

Für Wanderungen/Bergtouren über mehrere Tage gilt es, sich gut auszurüsten. Jedoch sollte man keinesfalls zu viel in den Rucksack packen. Baumwolle sollte man in allen Kleidungsstücken vermeiden, Polyester und vor allem Wolle sind ihr an Funktionalität weit überlegen. Die folgende Ausrüstungs-Checkliste soll die Planung erleichtern.

  • Kleidung: Wanderhose, Pulli, Funktionswäsche, Jacke (wind- und wasserdicht), Mütze, Handschuhe, 2 Paar Socken, evtl. Wechselwäsche
  • Bergschuhe: knöchelhoch, Einsatzbereich B-C
  • Sonnenschutz: Brille, Creme, Lippenschutz, Sonnenkappe
  • Rucksack: 30-40 Liter, Erste-Hilfe-Paket, evtl. Fernglas (sehr lohnenswert in Österreichs größtem Naturpark), Biwaksack, Taschen-/Stirnlampe, Trinkflasche, Jausenbehälter, Karten, Aus- weis, Mitgliedskarte (DAV/ÖAV/Naturfreunde/ÖTK), Taschengeld und E-Card/Krankenkassenkarte, Mobiltelefon, evtl. Kamera
  • Sonstiges für Mehrtagestouren: Hausschuhe, Waschzeug, Handtuch (im Kleinstformat), Hüttenschlafsack, evtl. Snowline-Spikes, evtl. Tourenstöcke, evtl. Freizeithose

Basisuitrusting voor wandelen

  • Stevige, comfortabele en waterdichte wandelschoenen of wandelschoenen
  • Vochtafvoerende kleding in lagen
  • Wandelsokken
  • Rugzak (met regenhoes)
  • Bescherming tegen zon, regen en wind (hoed, zonnebrandcrème, water- en winddichte jas en broek)
  • Zonnebril
  • Wandelstokken
  • Genoeg proviand en drinkwater
  • Eerst hulp set
  • Blarenpleisters
  • Overlevingstas
  • Redingsdeken
  • Hoofdlamp
  • Zakmes
  • Fluitje
  • Mobiele telefoon
  • Contant geld
  • Navigatieapparatuur / kaart en kompas
  • Gegevens voor in geval van nood
  • ID
  • Deze uitrustingslijst is niet volledig en dient alleen als suggestie voor wat je mee zou moeten nemen.
  • Voor je eigen veiligheid moet je alle instructies over het juiste gebruik en onderhoud van je uitrusting zorgvuldig lezen.
  • Zorg ervoor dat de apparatuur die je meeneemt, voldoet aan de plaatselijke wetgeving en geen verboden voorwerpen bevat.

Vragen & antwoorden

Stel de eerste vraag

Wilt u de schrijver een vraag stellen?


Reviews

Schrijf je eerste review

Wees de eerste om anderen te beoordelen en te helpen.


Foto's van anderen


Niveau
Matig
Afstand
12 km
Duur
4:00 u
Stijgen
450 m
Afdalen
1.100 m
Bereikbaar met openbaar vervoer Etappe tocht Mooi uitzicht Horeca onderweg Flora

Statistiek

  • Inhoud
  • Toon afbeeldingen Verberg afbeeldingen
Functies
Kaarten en paden
Duur : uur
Afstand  km
Stijgen  m
Afdalen  m
Hoogste punt  m
Laagste punt  m
Om de zoom van de kaart te veranderen, de pijlen samen schuiven.