LogoSüdtirol bewegt
Plan je tocht hier naartoe Kopieer route
Wandeling

Plimaschlucht - Schluchtenweg

Wandeling · Vinschgau
Verantwoordelijk voor deze inhoud
Martell Südtirol
  • Plimaschlucht - Schluchtenweg
    Plimaschlucht - Schluchtenweg
    Foto: IDM Südtirol | Frieder Blickle, Martell Südtirol
m 2300 2200 2100 2000 6 5 4 3 2 1 km
Licht
Afstand 6,1 km
1:56 u
333 m
333 m
2.320 m
2.059 m
Die Plimaschlucht hat sich über Jahrtausende hinweg tief ins Gestein eingeschnitten und dabei fast senkrechte Flanken blank geschliffen und eine enge, eindrucksvolle Schlucht am Fuße des Cevedales mit dessen Eiswasser geschaffen. Heute präsentiert sie sich als eine Naturarena für Besucher auf der Suche nach einzigartigen Naturschauspielen.
Niveau
Licht
Techniek
Conditie
Beleving
Landschap
Hoogste punt
2.320 m
Laagste punt
2.059 m
Aanbevolen seizoen
jan.
feb.
mrt.
apr.
mei
jun.
jul.
aug.
sep.
okt.
nov.
dec.

Wegtypes

Hoogteprofiel tonen

Start

Coördinaten:
DD
46.488300, 10.687290
DMS
46°29'17.9"N 10°41'14.2"E
UTM
32T 629495 5149686
w3w 
///bestemmen.leesvoer.pluktijd
Toon op de kaart

Tochtbeschrijving

Um den Wanderern die Schlucht und ihre Schönheit näher zu bringen, wurden im Auftrag der Gemeinde Martell vier neue Schluchteninszenierungen mit vier imposanten, aber doch naturnahen Bauwerken aus Cortenstahl geplant, die die Schlucht jetzt erstmals hautnah erlebbar machen. Also Gischt zum Anfassen inklusive!
Durch vergleichsweise kleine Eingriffe, ermöglicht jede der vier Bauwerke Kelle, Sichel, Kanzel und Hängebrücke dem Besucher eine andere besondere Begegnung mit der Schlucht.

Start und Zielpunkt ist am Parkplatz Hintermartell, von hier aus geht es zum ersten Aussichtspunkt, der "Kelle", diese trägt den Besucher weit über die Kante hinunter, sodass man der Schlucht mit dem Wasser sehr nahe kommt.
Der zweite Aussichtspunkt, die "Sichel", führt den Besucher vorsichtig an der Kante entlang und offenbart ihm das herrliche Panorama.
Die "Kanzel" bietet als dritter Aussichtspunkt, eine Blick von oben auf die Plimaschlucht.
Das vierte Bauwerk am Schluss, die Hängebrücke, bietet den Besucher die Möglichkeit von einer Kante zur anderen zu gehen, direkt über die Schlucht. Diese stellt eine direkte Verbindung zur Zufallhütte dar, weiter bis zur Staumauer, dem "Bau", nun an der ortographisch linken Seite der Schlucht talauswärts bis Sie wieder beim Parkplatz ankommen.

Noteer


Alle notites over beschermde gebieden

Coördinaten

DD
46.488300, 10.687290
DMS
46°29'17.9"N 10°41'14.2"E
UTM
32T 629495 5149686
w3w 
///bestemmen.leesvoer.pluktijd
Aankomst met de trein, auto, te voet of met de fiets

Vragen & antwoorden

Stel de eerste vraag

Wilt u de schrijver een vraag stellen?


Reviews

Schrijf je eerste review

Wees de eerste om anderen te beoordelen en te helpen.


Foto's van anderen


Niveau
Licht
Afstand
6,1 km
Duur
1:56 u
Stijgen
333 m
Afdalen
333 m
Hoogste punt
2.320 m
Laagste punt
2.059 m
Kindvriendelijk

Statistiek

  • Inhoud
  • Toon afbeeldingen Verberg afbeeldingen
Functies
Kaarten en paden
Afstand  km
Duur : uur
Stijgen  m
Afdalen  m
Hoogste punt  m
Laagste punt  m
Om de zoom van de kaart te veranderen, de pijlen samen schuiven.