LogoSüdtirol bewegt
Tutaj zaplanuj trasę Kopiuj trasę
Długodystansowy szlak pieszy zalecana trasa Wieloetapowa wyprawa

Texelgruppe in drei Tagen (Übersicht)

Długodystansowy szlak pieszy · Oetztal Alps
Osoba odpowiedzialna za tę treść
ÖAV Sektion Hermagor Zweryfikowany partner 
  • Blick von der Bergstation der Hochmuthbahn ins Tal
    Blick von der Bergstation der Hochmuthbahn ins Tal
    Zdjęcie: Juergen Hilgenberg , ÖAV Sektion Hermagor
m 2500 2000 1500 1000 20 15 10 5 km

Mit der Hochmuthbahn (einfache Fahrt 8,00 €, AV-Mitglieder 6,50 €) zur Bergstation, dann weiter vorbei am Gasthaus Mutkopf zur Oberkaser Hütte.

Der zweite Tag ist sehr lohnende Tagestour durch eine beeindruckende Landschaft, bei der man einige der Seen der Spronser Seenplatte kennenlernt. 

Der dritte Tag führt an weiteren Seen vorbei und ist gekennzeichnet durch zwei Übergänge im hochalpinen Bereich und einem sehr langen Abstieg.

 

wysoki
Odległość 24,5 km
16:00 Godz.
1 464 m
1 791 m
2 819 m
1 521 m

Ab der Bergstation der Hochmuthbahn führt der Steig großteils durch Wald, erst oberhalb des Gasthofes Mutkopf bei der Abzweigung zur Mutspitze geht es durch Buschwerk und später offenes Gelände weiter zur Oberkaser Alm. Kurz vor der Alm findet man rechts vom Weg einen sogen. S

Der zweite Tag führt mit einer wunderschöne Tour mitten in den Naturpark Texelgruppe, vorbei an fünf Seen der Spronser Seenplatte zum Spronser Joch. Hier hat man Spuren gefunden die belegen, dass das Spronser Joch schon vor ca. 5000 Jahren als Handelsweg genutzt wurde. Auf dem Rückweg Aufstieg vorbei am Schwarzssee über einen mit sehr schlecht zu erkennenbaren Markierungen auf den Schwarzkopf (2.805 m).

Der dritte Tag führt von der Oberkaser Hütte steil hinauf zum Grünsee, dann am Langsee entlang. Dann hinauf zu den beiden Milchseen und weiter über einen kurzen Klettersteig zur Milchseescharte.hinauf. Weiter zuerst abwärts in Richtung Halsljoch dann aus dem Talgrund wieder aufwärts zum Joch. Nach der Überquerung des Halsljochs geht es nur abwärts, oft recht steil, zur Lodnerhütte. Von der Lodnerhütte/Rif. Cima Fiammante geht es wieder teilweise recht steil abwärts, unterbrochen durch einen kleinen Anstieg, zur Nasereith Hütte.

Zdjęcie profilowe Juergen Hilgenberg 
Autor
Juergen Hilgenberg 
Aktualizacja: 2018-08-12
Stopień trudności
wysoki
Technika
Wytrzymałość
Doświadczenie
Krajobraz
Najwyższy punkt
Halsscharte, 2 819 m
Najniższy punkt
Nasereith Hütte, 1 521 m
Najlepsza pora w roku
sty
lut
mar
kwi
maj
cze
lip
sie
wrz
paź
lis
gru

Rodzaje dróg

Ślad 101,65%
Ślad
24,9 km
Widok profilu wysokościowego

Zasady bezpieczeństwa

Das etwa 100 Hm lange Wegstück zur Milchseescharte ist ein Klettersteig (B). Für schwächere GeherInnen ist zumindest eine Repschnüre als Brustgurt mit einem Karabiner ratsam.

Dalsze informacje/linki

info@seilbahn-hochmuth.it/fahrplaene.htm 

Tel. +39 0473 923480

Oberkaser Hütte

Tel.: 0039 0473 923 488, Mobiltel.: 0039 349 0720 957

Lodnerhütte (Rif. Cima Fiammante)

39020 Partschins

Telefon +39/0473/967367Fax +39/0473/967367

www.lodnerhuette.com

Nasereith Hütte

Tel.: 0039 0473 968222

Start

Bergstation der Hochmuthbahn (1 377 m)
Współrzędne:
DD
46.702351, 11.131345
DMS
46°42'08.5"N 11°07'52.8"E
UTM
32T 662932 5174294
w3w 
///krótki.wiedza.zniżki

Cel podróży

Nasereithütte

Opis drogi

1. Tag:

Von der Bergstation der Hochmuthbahn führt der Pfad zuerst steil hinauf zum Gasthof Steinegg, dort biegt er nach rechts ab und führt immer ansteigend durch den Wald bis zum Gasthaus Mutkopf (1684 m). Ab hier führt der Pfad nach rechts und am Anfang sehr steil in Serpentinen bis zur Abzweigung zur Mutspitze. Ab jetzt geht es wechselnd steil hinauf zum Pfitscher Schartl (2135 m), ab hier fast eben, vorbei an der Pfitscher und der Kaser Lacke zur Oberkaser Hütte.

2. Tag:

Von der Oberkaser Hütte geht es Richtung Westen steil hinauf auf einem mit Felsplatten gepflasterten Pfad, dann etwas eber vorbei an der Ruine der Meraner Hütte, danach wieder etwas steiler zum Grünsee.

Der Pfad führt nun wieder etwas steiler in einigen Kehren hinauf zum Schiefersee, an diesem nordseitig vorbei und dann wieder stärker ansteigend einen Hang hinauf zum Spronser Joch.

Zurück geht es wieder hinunter zum Schiefersee bis zum Beginn des Sees, von dort führt ein Steig mit sehr schlecht zu erkennenden Markierungen vorbei am Schwarzsee und weiter hinauf auf den Schwarzkopf.

Zurück den gleichen Pfad, vorbei am Grünsee und weiter hinab zur Oberkaser Hütte.

3. Tag:

Von der Oberkaser Hütte geht es Richtung Westen steil hinauf auf einem mit Felsplatten gepflasterten Pfad, dann etwas eber vorbei an der Ruine der Meraner Hütte, danach wieder etwas steiler zum Grünsee.

Am Ausfluss des Grünsees wendet sich der Weg nach links und nach wenigen Höhenmetern erreicht man den Langsee. Am nördlichen Ufer weiter bis zu einer Abzweigung recht hinauf zu den Milchseen (Hinweistafel). Über die Bachverbindung der beiden Milchseen und nun steil hinauf über einen kurzen Klettersteig (B) zur Milchseescharte (2707 m).

Der Weiterweg führt recht durch die Felsen empor, dann wendet er sich abwärts über Blockwerk in eine Mulde, um dann wieder zum Halsljoch (2808 m) empor zu steigen.

Vom Halsljoch geht über Geröll steil hinab zu den beiden Tablander Lacken, an diesen vorbei und weiter steil hinab bis hinter und dann kurz hinauf zur Lodnerhütte/Rif. Cima Fiammante (2262 m).

Von der Lodnerhütte weiter auf auf einem teilweise mit grossen Steinen gepflasterten Weg mühsam hinab, unterbrochen von einem kleinen Anstieg, zum Schluss in einem großen Bogen über viele Kehren hinab zur Nasereit Hütte (1523 m).

4. Tag:

Am nächsten Tag geht es dann ca. 1 Stunde abwärts zum Partschinser Wasserfall. Ab hier dann mit dem Bus über Partschins, Meran, Dorf Tirol zum Parkplatz an der Hochmuthbahn.

Ostrzeżenie


Wszystkie wskazówki dotyczące obszarów chronionych

Jak się tam dostaniesz

Autobahn Richtung Bozen/Meran, ab Ausfahrt Burgstall den Hinweisschildern Dorf Tirol (Tirolo) folgen, dann den Hinweisschildern zur Hochmuthbahn folgen.

Parking

Parkplatz bei der Hochmuthbahn. An der Kasse die Dauer der Parkzeit melden und Parkgebühr (4,00 €/Tag) zahlen.

Współrzędne

DD
46.702351, 11.131345
DMS
46°42'08.5"N 11°07'52.8"E
UTM
32T 662932 5174294
w3w 
///krótki.wiedza.zniżki
Dotarcie pociągiem,samochodem, pieszo, rowerem

Mapa zalecana przez autora

Kompass Wanderkarte Texelgruppe 1 : 25.000

Wyposażenie

Normale Wanderausrüstung, festes Schuhwerk. Hüttenschlafsack und Waschzeug. Hüttenschlafsack nur im bei Übernachtung im Lager erforderlich.

 


Pytania i odpowiedzi

Zadaj pierwsze pytanie

Masz pytanie dotyczące tej treści? Oto właściwe miejsce, aby zapytać.


Recenzje

Napisz swoją pierwszą recenzję

Bądź pierwszym, kto zostawi recenzję i pomoże innym.


Zdjęcia od innych użytkowników


Stopień trudności
wysoki
Odległość
24,5 km
Czas trwania
16:00 Godz.
Wejście
1 464 m
Zejście
1 791 m
Najwyższy punkt
2 819 m
Najniższy punkt
1 521 m
Etapy trasy Piękne widoki Bufet Kultura / Historia Atrakcje geologiczne Kolej górska

Statystyka

  • Zawartość
  • Pokaż zdjęcia Ukryj obrazy
Funkcje
Drogi i mapy
  • 3 Etapy
Wędrówka górska · Oetztal Alps
Texelgruppe in drei Tagen, 1. Tag
zalecana trasa Stopień trudności moderuj Etap 1
Odległość 6,2 km
Czas trwania 4:30 Godz.
Wejście 785 m
Zejście 76 m

Mit der Hochmuthbahn (einfache Fahrt 8,00 €, AV-Mitglieder 6,50 €) zur Bergstation, dann weiter vorbei am Gasthaus Mutkopf zur Oberkaser Hütte.

od Juergen Hilgenberg ,   alpenvereinaktiv.com
Wędrówka górska · Oetztal Alps
Texelgruppe in drei Tagen, 2. Tag
zalecana trasa Stopień trudności moderuj Etap 2
Odległość 6 km
Czas trwania 3:45 Godz.
Wejście 483 m
Zejście 483 m

Lohnende Tagestour mit knapp 500 hm Auf- und Abstieg mit tollen Ausblicken.

od Juergen Hilgenberg ,   alpenvereinaktiv.com
Wędrówka górska · Oetztal Alps
Texelgruppe in drei Tagen, 3. Tag
zalecana trasa Stopień trudności wysoki Etap 3
Odległość 12,7 km
Czas trwania 7:45 Godz.
Wejście 779 m
Zejście 1 298 m

Auf diesem Abschnitt lernt man weitere 5 Seen der Spronser Seenplatte kennen. Aber auch die Landschaft, die man durchwandert, beeindruckt.

od Juergen Hilgenberg ,   alpenvereinaktiv.com
Odległość  km
Czas trwania : godz.
Wejście  m
Zejście  m
Najwyższy punkt  m
Najniższy punkt  m
Aby zmienić pole widzenia, naciśnij strzałki równocześnie.