LogoSüdtirol bewegt
Tutaj zaplanuj trasę Kopiuj trasę
Kolarstwo górskie (MTB) zalecana trasa

Guffert-Umrundung mit dem Mountainbike (Variante über Ragstattalm)

· 5 reviews · Kolarstwo górskie (MTB) · Achensee
Osoba odpowiedzialna za tę treść
Outdooractive Editors Zweryfikowany partner 
  • Westseite des Guffert
    Westseite des Guffert
    Zdjęcie: By Heav84 (Own work) [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) or CC-BY-SA-3.0-2.5-2.0-1.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons, de.wikipedia.org
m 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 400 40 30 20 10 km Guffterspitze Kaiserklamm Guffterspitze Gufferthütte Trauersteg Gasthaus Waldhäusl Kaiserhaus
Von Köglboden nahe Achenkirch am Achensee führt uns diese MTB - Tour durch das Filzmoostal zur Gufferthütte. Daraufhin kämpfen wir uns über die Ragstattalm und vorbei am Ragstattjoch zur Brandenberger Ache. Entlang am Fluss gelangen wir schließlich nach Pinegg. Von dort gelangen wir über eine lange Bergfahrt nach Steinberg am Rofan.  Zurück über die Wasserscheide von Isar und Inn schließen wir unsere Rundfahrt um den Guffert gebührend ab.
moderuj
Odległość 45,2 km
4:00 Godz.
1 819 m
1 818 m
1 582 m
684 m
Der Guffert bildet mit dem Guffertstein einen markaten Doppelgipfel, welcher dank seiner Höhe von 2194 m das im Norden gelegene Mangfallgebirge um über 300 Meter überragt. Dadurch ist der Berg bei guter Sicht bereits von München aus zusehen. Vom Gipfel reicht der Ausblick über die Bayerischen Voralpen, das Rofangebirge, Wettersteingebirge und Karwendel bis in die östlichen Zentralalpen zwischen Stubaier Alpen und Hohen Tauern sowie zum Kaisergebirge im Osten. Im Rahmen dieser Tour wollen wir diesen eindrucksvollen Berg umrunden. Dabei werden tolle Schotterpisten und lange Rollfahrten geniessen können. Aber auch die Landschaft abseits des Gufferts weiß zu begeistern., die Filzmoos-Schlucht, die Canyons von Brandenberger und Steinberger Ache sowie das Rofandorf Steinberg sind wahre Highlights der Tour. Mit 1600 Höhenmetern und 49,0 km Streckenlänge macht diese Tour zunächst einen schwierigeren Eindruck, als eigentlich der Fall ist, denn hier dominieren die gemütlichere Streckenabschnitte gegenüber den steilen Bergfahrten.
Zdjęcie profilowe Marco Rues 
Autor
Marco Rues 
Aktualizacja: 2014-02-22
Stopień trudności
S2 moderuj
Technika
Wytrzymałość
Doświadczenie
Krajobraz
Najwyższy punkt
1 582 m
Najniższy punkt
684 m
Najlepsza pora w roku
sty
lut
mar
kwi
maj
cze
lip
sie
wrz
paź
lis
gru

Rodzaje dróg

Asfalt 23,14%Żwir 72,44%Droga polna 1,39%Ślad 3%
Asfalt
10,5 km
Żwir
32,7 km
Droga polna
0,6 km
Ślad
1,4 km
Widok profilu wysokościowego

Start

Köglboden (958 m)
Współrzędne:
DD
47.552330, 11.743860
DMS
47°33'08.4"N 11°44'37.9"E
UTM
32T 706437 5270194
w3w 
Pokaż na mapie

Cel podróży

Köglboden

Opis drogi

Wir starten unsere Tour am Wanderparkplatz Kögelboden. Von dort fahren wir in Richtung der Gufferthütte ins Filzmoosbachtal. Dabei können wir dem Geo-Lehrpfad "Obere Ampelsbach-/Filzmoosbach-Schlucht" folgen. Der Forstweg entlang des Filzmoosbaches führt uns vorbei an der Brandenberger Roßalm. Wir ignorieren sämtliche Abzweigungen und fahren weiter, bis die Straße parallel zum Sattelbach verläuft. Unterhalb des Hinteren Sattelkopfes geht es fortan leicht bergab. Rollend gelangen wir schließlich zur Schöberl-Jagdhütte, wo wir uns an der darauf folgenden Weggabelung rechts halten und der Hauptroute stets bergauf folgen. An den verstreut liegenden Hütten der Wildalm dürfen wir nicht geradeaus zur Angeralm fahren, sondern links am Abendstein vorbei auf den Kammrücken hinauffahren. Daraufhin rollen wir zu den Ragstattsalmen und nach einem kurzen Gegenanstieg bis zur letzten Hütte. Hier erwartet uns eine 30-minütige Schiebepassage entlang des rot-weiß markierten Wanderweges. Geht der Weg schließlich in eine Forststraße über, rollen wir über acht Kehren bergab. Dies führt uns an die Brandenburger Ache, welche wir bei nächster Gelegenheit überqueren und bis zum Trauersteg auch auf dieser Seite begleiten. Dort geht es fortan auf der westlichen Flussseite durch die Kaiserklamm zum Kaiserhaus. Vorbei am Gasthaus folgen wir nach wie vor der Brandenburger Ache, bis wir schließlich nach Pinegg kommen. Hier halten wir uns rechts und gelangen nach kurzer und steiler Bergfahrt auf eine Asphaltstraße in Richtung Steinberg/Adlerweg. Wir bleiben stets auf der Hauptroute und können nach wenigen Kilometern nach Rofan in den Ortsteil Unterberg rollen. Im Ort zweigen wir nicht ab, sondern fahren weiter geradeaus auf der Teerstraße. Die L 221 führt uns schließlich zur Wasserscheide Isar-Inn . Von dort müssen wir lediglich der Straße vorbei am Gasthof Waldfrieden folgen und gelangen so zurück zu unserem Ausgangspunkt am Kögelboden .

Ostrzeżenie


Wszystkie wskazówki dotyczące obszarów chronionych

Komunikacja miejska

Von Jenbach aus besteht eine Busverbindung

Jak się tam dostaniesz

Von Holzkirchen über die B 318 und B 307 in Richtung Kreuth bis an die deutsch-österreichische Grenze. Dort weiter auf der B 181 bis nach Achenkirch.

Parking

Wanderparkplatz Köglboden

Współrzędne

DD
47.552330, 11.743860
DMS
47°33'08.4"N 11°44'37.9"E
UTM
32T 706437 5270194
w3w 
///tropikalny.dzwonki.pocałunki
Pokaż na mapie
Dotarcie pociągiem,samochodem, pieszo, rowerem

Pytania i odpowiedzi

Zadaj pierwsze pytanie

Masz pytanie dotyczące tej treści? Oto właściwe miejsce, aby zapytać.


Recenzje

4,2
(5)
Adrian Ehrsam  
2019-09-08 · Community
2019 das 2. mal. MeinenKommentar kann ich nur wiederholen. siehe unten :D
Pokaż więcej
Jens Hupfeld 
2019-07-07 · Community
Die Runde ist ein Klassiker, den man ‘gemacht’ haben sollte ! Ja, sie ist nicht ganz ohne, Länge & Höhenmeter sollte man sich schon zutrauen, aber landschaftlich ist sie schon ganz weit vorne ! Vor allem der erste Teil bis einschließlich zum Kaiserhaus hat viele landschaftliche Highlights zu bieten - besonders beeindruckend das Stück zwischen Abendstein und den Ragstatt -Almen ist vom Feinsten -mit Fernblick bis zum Tauernkamm. Die ‘Schiebepassage’ nach der Radstatt-Alm ist m.E. auch zu 90 % fahrbar - ein feiner Singletrail, der der Tour noch ein Sahnehäubchen aufsetzt ! Obacht am Schluss im Örtchen Pinegg: man muss direkt am Eingang scharf rechts die Teerstraße hoch nach Steinberg - sonst rollt man ganz falsch wieder runter so wie ich ;-) Nur das allerletzte Stück ab Steinberg bis zum Parkplatz ist vielleicht bissl teerlastig, aber dank der tollen Landschaft geht auch das in Ordnung ! Ich kann die Tour absolut empfehlen - vor allem an einem normalen Wochentag. Da bist Du fast alleine und hast die Landschaft für Dich ! Tip: GPX Track benutzen - die Beschreibung ist manchmal etwas unscharf !
Pokaż więcej
Zamieszczone dnia: 2019-07-02
Anstieg bei Wildalm zum Abendstein
Zdjęcie: Jens Hupfeld , Community
Blick zum Guffert auf dem Weg zur Ragstatt-Alm
Zdjęcie: Jens Hupfeld , Community
Höhenweg Richtung Ragstatt-Almen
Zdjęcie: Jens Hupfeld , Community
Ragstatt-Alm, ab hier beginnt Schiebepassage bzw Singletrail
Zdjęcie: Jens Hupfeld , Community
Pokaż wszystkie recenzje

Zdjęcia od innych użytkowników


Opinie
Stopień trudności
S2 moderuj
Odległość
45,2 km
Czas trwania
4:00 Godz.
Wejście
1 819 m
Zejście
1 818 m
Najwyższy punkt
1 582 m
Najniższy punkt
684 m
Trasa okrężna Piękne widoki Bufet Atrakcje geologiczne

Statystyka

  • Zawartość
  • Pokaż zdjęcia Ukryj obrazy
Funkcje
Drogi i mapy
  • 9 Punkty nawigacyjne
  • 9 Punkty nawigacyjne
Odległość  km
Czas trwania : godz.
Wejście  m
Zejście  m
Najwyższy punkt  m
Najniższy punkt  m
Aby zmienić pole widzenia, naciśnij strzałki równocześnie.