LogoSüdtirol bewegt
Tutaj zaplanuj trasę Kopiuj trasę
Szlaki piesze

Von Hütte zu Hütte im Herzen der Dolomiten

Szlaki piesze · Seiser Alm
Osoba odpowiedzialna za tę treść
Dolomitenregion Seiser Alm Zweryfikowany partner  Wybór odkrywcy 
  • Auf dem Petz / Schlern
    / Auf dem Petz / Schlern
    Zdjęcie: Seiser Alm Marketing / Off the Path, Dolomitenregion Seiser Alm
m 2600 2400 2200 2000 1800 1600 1400 30 25 20 15 10 5 km
moderuj
Odległość 32,4 km
10:28 Godz.
1 794 m
1 794 m
2 563 m
1 670 m

Ein Muss für jeden Dolomiten-Fan: Die mehrtägige Hüttenwanderung führt zu den schönsten Orten der Ferienregion Seiser Alm und bietet einen sagenhaften Ausblick auf das Dolomiten UNESCO Welterbe. Die erste Etappe führt auf den Schlern, der wegen seiner einzigartigen Form auch der Symbolberg Südtirols ist. Am nächsten Tag geht es zum Tierser Alpl, dem privaten Schutzhaus mit dem markanten roten Dach und weiter zur Plattkofelhütte, die unter der gewaltigen Platte des gleichnamigen Berggipfels thront.

Stopień trudności
moderuj
Technika
Wytrzymałość
Doświadczenie
Krajobraz
Najwyższy punkt
2 563 m
Najniższy punkt
1 670 m
Najlepsza pora w roku
sty
lut
mar
kwi
maj
cze
lip
sie
wrz
paź
lis
gru

Start

Współrzędne:
DD
46.540106, 11.617618
DMS
46°32'24.4"N 11°37'03.4"E
UTM
32T 700703 5157388
w3w 
///tancerka.ogrodnicy.spełniaj

Opis drogi

Tag 1:

Start der Wanderung ist Compatsch auf der Seiser Alm. Erreichbar ist die Seiser Alm am bequemsten und schnellsten mit der Seiser Alm Bahn, die in Seis am Schlern startet (großer Gratis-Parkplatz an der Talstation) und Sie direkt auf die größte Hochalm Europas bringt.

Von Compatsch steigt man zum Hotel Panorama auf (oder nimmt den Sessellift) und wandert weiter bergab zur Saltner Schwaige. Von dort führt der Weg in zahlreichen Kehren bis auf das Hochplateau des Schlern und zum Schlernhaus (2.457 m). Das Schlernhaus wird wegen seiner außergewöhnlichen Optik auch das „Schloss in den Bergen“ genannt.

 

Unser Tipp: Der Sonnenuntergang auf dem Petz, den höchsten Punkt des Schlern (2.564 m), ist ein Muss für alle Naturliebhaber. Der Gipfel ist vom Schlernhaus in 15 Minuten erreichbar. Von hier eröffnet sich ein herrliches 360° Panorama und man kann den Anblick der Berggipfel der Dolomiten im Abendrot genießen.

 

Dauer: 3,5 h

Länge: 9,2 km

Höhenmeter bergauf:  827 m

 

Tag 2:

Am nächsten Tag müssen nicht mehr viele Höhenmeter zurück gelegt werden, aber die Tour vom Schlernhaus über das Tierser Alpl bis zur Plattkofelhütte ist ziemlich ausgedehnt. Während der ganzen Tour hat man eine sagenhafte Aussicht auf die Dolomitengipfel wie den Rosengarten, die Langkofelgruppe und sogar auf den höchsten Berg der Dolomiten, die Marmolata.

Über den Schlernrücken geht es leicht aufwärts in Richtung Roterdspitze. Dort zweigt der Weg steil abfallend ab und man sieht bereits das auffallend rote Dach des Tierser Alpls (2.441 m), das zur Mittagsrast einlädt. Der Seniorchef hat das Schutzhaus mit eigenen Händen aufgebaut und von dort ausgehend zwei Klettersteige, den Maximilian- und Laurenzi-Klettersteig, errichtet. Im Jahr 2015 wurde die Hütte teils umgebaut und renoviert und ist ein architektonisches Highlight Südtirols.

Den Wegweisern folgend geht es gemütlich weiter in Richtung Plattkofelhütte, dem zweiten Nachtlager.

 

Dauer: 4 h

Länge: 12,1 km

Höhenmeter bergauf: 499 m

 

Tag 3:

Die Plattkofelhütte befindet sich in ruhiger Lage inmitten wunderbarer Natur. Und um diese noch intensiver wahrzunehmen haben wir einen besonderen Tipp für Sie: Der Sonnenaufgang auf dem Plattkofel.

Von der Hütte bis zum Gipfelkreuz werden in knappen 1,5 Stunden rund 650 Höhenmeter bewältigt. Die Anstrengung wird mit einem außergewöhnlich schönen Panorama belohnt und das Frühstück in der Schutzhütte schmeckt danach auch doppelt so gut.

Die Wanderung, während der man die Größe der Seiser Alm noch einmal richtig sehen kann, führt anschließend über die Murmeltierhütte nach Saltria und zurück zum Ausgangspunkt in Compatsch.

 

Dauer: 4 h                                                                     

Länge: 11,8 km

Höhenmeter bergab: 705 m

Ostrzeżenie


Wszystkie wskazówki dotyczące obszarów chronionych

Współrzędne

DD
46.540106, 11.617618
DMS
46°32'24.4"N 11°37'03.4"E
UTM
32T 700703 5157388
w3w 
///tancerka.ogrodnicy.spełniaj
Dotarcie pociągiem,samochodem, pieszo, rowerem

Wyposażenie

Basic Equipment for Hiking

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Kit para bolhas
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • The 'basic' and 'technical' equipment lists are generated based on the selected activity. They are not exhaustive and only serve as suggestions for what you should consider packing.
  • For your safety, you should carefully read all instructions on how to properly use and maintain your equipment.
  • Please ensure that the equipment you bring complies with local laws and does not include restricted items.

Pytania i odpowiedzi

Zadaj pierwsze pytanie

Masz pytanie dotyczące tej treści? Oto właściwe miejsce, aby zapytać.


Recenzje

Napisz swoją pierwszą recenzję

Bądź pierwszym, kto zostawi recenzję i pomoże innym.


Zdjęcia od innych użytkowników


Stopień trudności
moderuj
Odległość
32,4 km
Czas trwania
10:28 Godz.
Wejście
1 794 m
Zejście
1 794 m
Najwyższy punkt
2 563 m
Najniższy punkt
1 670 m

Statystyka

  • Zawartość
  • Pokaż zdjęcia Ukryj obrazy
Funkcje
Drogi i mapy
Odległość  km
Czas trwania : godz.
Wejście  m
Zejście  m
Najwyższy punkt  m
Najniższy punkt  m
Aby zmienić pole widzenia, naciśnij strzałki równocześnie.