Südtirol bewegt
Podziel się
Zapisz
Drukuj
GPX
KML
Tutaj zaplanuj trasę Copy route
Umieść
Fitness
Wędrówka górska

Peter Habeler Runde

Wędrówka górska · Wipptal
Osoba odpowiedzialna za tę treść
Tourismusverband Wipptal Zweryfikowany partner  Wybór odkrywcy 
  • Olperer_Schmirn
    / Olperer_Schmirn
    Zdjęcie: Tourismusverband Wipptal
  • / Aufstieg_Geraerhütte
    Zdjęcie: Tourismusverband Wipptal
  • / Geraerhütte_Vals
    Zdjęcie: Tourismusverband Wipptal
  • / Tuxer Joch Haus_ Schmirn
    Zdjęcie: Tourismusverband Wipptal
  • / Tuxer Joch Haus_Schmirn
    Zdjęcie: Tourismusverband Wipptal
  • / Friesenberghaus
    Zdjęcie: Mark Zahel, Rother Bergverlag
  • / Zamsgatterl
    Zdjęcie: Mark Zahel
  • / Landshuter-Europa Hütte
    Zdjęcie: Tourismusverband Wipptal
  • / Am Weg zur Landshuter-Europa Hütte
    Zdjęcie: Tourismusverband Wipptal
m 3500 3000 2500 2000 1500 1000 50 40 30 20 10 km Pfitscherjochhaus Friesenberghaus Geraer Hütte Olpererhütte

Die insgesamt ca. 60 Kilometer lange Rundwanderung durch die westlichen Zillertaler Alpen führt über sechs Hütten mit Distanzen von 3,5 bis 13 Kilometern mit und ohne Gipfelbesteigungen. Die jeweiligen Routen gliedern sich in Gehzeiten von 2,5 bis 8 Stunden mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden.
wysoki
52,6 km
25:04 Godz.
4230 m
4230 m

Als Ausgangsort empfiehlt sich der Talschluss das Bergsteigerdorfs Vals im Wipptal. Am Talende befindet sich das Gasthaus Touristenrast, das werktags mit öffentlichen Linienbussen und an Wochenenden mit einem Wanderbus auf telefonischeBestellung (+43 664 2322528) erreichbar ist. Auf einer Gesamtstrecke von 56 km und 4.230 Hm Aufstieg sowie 4.230 Hm Abstieg erreichen Sie 6 Schutzhütten in einer schönen alpinen Landschaft. Der Höhenweg vom Friesenberghaus bis zur Geraer Hütte ist für Peter Habeler eine der schönsten Durchquerungen in den Ostalpen. Nicht umsonst stehen weite Teile dieses Gebiets mit dem Hochgebirgs-Naturpark Zillertaler Alpen seit 1991 unter Schutz. Die herrliche hochalpine Landschaft am Alpenhauptkamm erleben, unterwegs Murmeltieren und Gemsen begegnen, auch das können eindrucksvolle Höhepunkte sein. Und nicht zu vergessen: Die gemütlichen Hütten. Wandern auf den Spuren von Peter Habeler und sich von der imposanten Zillertaler Bergwelt begeistern lassen.

 

Rada autora

Aufstieg über Touristenrast sehr empfehlenswert!
outdooractive.com User
Autor
Judith Gstrein 
Aktualizacja: 2019-08-29

Stopień trudności
wysoki
Technika
Wytrzymałość
Doświadczenie
Krajobraz
Najwyższy punkt
2897 m
Najniższy punkt
1340 m
Najlepsza pora w roku
sty
lut
mar
kwi
maj
cze
lip
sie
wrz
paź
lis
gru

Postój wraz z odpoczynkiem i poczęstunkiem

Geraer Hütte
Tuxer-Joch-H. 2316m
Friesenberghaus
Olpererhütte
Pfitscherjochhaus
Landshuter-Europa-Hütte

Zasady bezpieczeństwa

Schwindelfreiheit erfolderlich!

Dalsze informacje/linki

Zur online Buchung der Hütten

Start

Jausenstation Touristenrast, Talende Vals (1345 m)
Współrzędne:
DD
47.040179, 11.576982
DMS
47°02'24.6"N 11°34'37.1"E
UTM
32T 695765 5212852
w3w 
///badamy.mgła.kartonowy

Cel podróży

Jausenstation Touristenrast, Talende Vals

Opis drogi

Touristenrast 1.345 m - Geraer Hütte 2.324 m:

Der Aufstieg beginnt am Gh. Touristenrast und verläuft entlang des hinteren Valsertales auf einem 2,5 km langen Almweg (Nr. 502) bis zur Talstation der Materialseilbahn Geraer Hütte. Durch einen schönen Zirbenwald schlängelt sich der leicht ansteigende Weg über viele Serpentinen zur Ochsenhütte, von dort aus in östlicher Richtung über hochalpine Weiden zur Geraer Hütte auf 2.324 m. (Aufstieg 980 Hm).

Geraer Hütte 2.324 m - Tuxerjochhaus 2.316 m:

Start Richtung Norden zum SteinernenLamm (Nr. 527); ein neu errichtetes Teilstückauf diesem Weg führt über alte Gletscher - moränen durch die vordere Höllwand undweiter zur Kleegrubenscharte. Die Kasererscharte und die Frauenwand sind das letztes Ziel bevor man zum Tuxerjochhaus absteigt. (Gehzeit 4,5 - 5 Std.)

Tuxerjochhaus 2.316 m - Friesenberghaus 2.477 m:

Am Weg (Nr. 326) geht es Richtung Ostenzum Spannagelhaus 2.531 m, von dort ausam Weg (Nr. 526) zum höchsten Punkt derRunde der Friesenbergscharte auf 2.911 m- von hier aus Abstieg zum Friesenberghaus.(Gehzeit 4,5 - 5 Std.)

Friesenberghaus 2.477 m - Olpererhütte 2.389 m:

Am Friesenbergsee vorbei steiler Aufstiegüber Serpentinen, eine kurze Teilstrecke entlangdes Berliner Höhenweges (Nr. 526) und leicht absteigend zur Olpererhütte. (Gehzeit2,5 Std.)

Olpererhütte 2.389 m - Pfitscherjochhaus 2.275 m:

Auf Weg Nr. 502 einen Teil der NeumarkterRunde geht’s bis ins Unterschrammachkar,2280 m, nach einem kurzen Anstieg Richtung Ameiskopf 2400 m geht es weiter über einenalten Steig (Nr. 528) an Gletscherschliffen vorbei an der Kastenschneid und unterhalb des Stamplkees zum Pfitscherjochhaus.(Gehzeit 3,5 Std.)

Pfitscherjochhaus 2.275 m - Landshuter/Europahütte 2.693 m:

Vom Pfitscherjochhaus geht es durch einekarge Steinlandschaft entlang am Landshuter Höhenweg (Nr. 528 bzw. 3) in westlicherRichtung, der Weg wurde zwischen 1.und 2. Weltkrieg errichtet und führt auf dieFriedrichshöhe zur Landshuter/Europahütte.(Gehzeit 3 Std.)

Landshuter/Europahütte 2.693 m - Touristenrast 1.345 m:

Ab hier geht es über den Geistbeckweg(Nr. 529) zum Sumpfschartl 2.666 m undweiter über die lange Wand in nördlicherRichtung zur inneren Zeischalm zum Park -platz Nockeralm im Talschluss des Natur -schutzgebietes Valsertal. (Gehzeit 4 Std.)

Ostrzeżenie


Wszystkie wskazówki dotyczące obszarów chronionych

Komunikacja miejska

Łatwo dostępne za pomocą środków transportu miejskiego

Anreise mit der S-Bahn (Innsbruck - Brenner) bis St. Jodok und dann Linienbus nach Vals bis zur letzten Haltestelle Touristenrast nehmen.

Jak się tam dostaniesz

Mit dem Auto über die A13 Brennerautobahn, Ausfahrt Steinach nehmen und auf der Brennerstraße B182 in südlicher Richtung bis nach Stafflach fahren, dort nach St. Jodok abzweigen und nach dem Ort St. Jodok auf der Landstraße ins Valsertal bis ans Talende fahren.

Parking

Beim Parkplatz Nockeralmen am Talende Vals (Nähe Touristenrast). Bitte eine alpine Parkuhr verwenden - im Büro des TVB Wipptal erhältlich!

Współrzędne

DD
47.040179, 11.576982
DMS
47°02'24.6"N 11°34'37.1"E
UTM
32T 695765 5212852
w3w 
///badamy.mgła.kartonowy
Dotarcie pociągiem,samochodem, pieszo, rowerem

Wyposażenie

Festes Schuhwerk und leichtes Gepäck.

Pytania i odpowiedzi

Zadaj pierwsze pytanie

Masz pytanie dotyczące tej treści? Oto właściwe miejsce, aby zapytać.


Recenzje

Napisz swoją pierwszą recenzję

Bądź pierwszym, kto zostawi recenzję i pomoże innym.


Zdjęcia od innych użytkowników


Stopień trudności
wysoki
Odległość
52,6 km
Czas trwania
25:04Godz.
Wejście
4230 m
Zejście
4230 m
Łatwo dostępne za pomocą środków transportu miejskiego Trasa okrężna Etapy trasy Piękne widoki Bufet Atrakcje geologiczne Atrakcje botaniczne Atrakcje faunistyczne Trasa po szczytach Fragmenty zabezpieczone Grań

Statystyka

  • Zawartość
  • Pokaż zdjęcia Ukryj obrazy
: godz.
 km
 m
 m
 m
 m
Aby zmienić pole widzenia, naciśnij strzałki równocześnie.