LogoSüdtirol bewegt
Podziel się
Zapisz
Drukuj
GPX
KML
Tutaj zaplanuj trasę Copy route
Umieść
Fitness
Wędrówka górska

Rundgang Vennspitz-Geierschnabel-Hüttenbergalm

Wędrówka górska · Wipptal
Osoba odpowiedzialna za tę treść
Tourismusverband Wipptal Zweryfikowany partner  Wybór odkrywcy 
  • /
    Zdjęcie: Benjamin Jenewein , Tourismusverband Wipptal
  • /
    Zdjęcie: Benjamin Jenewein , Tourismusverband Wipptal
  • /
    Zdjęcie: Benjamin Jenewein , Tourismusverband Wipptal
  • /
    Zdjęcie: Benjamin Jenewein , Tourismusverband Wipptal
  • /
    Zdjęcie: Benjamin Jenewein , Tourismusverband Wipptal
  • /
    Zdjęcie: Benjamin Jenewein , Tourismusverband Wipptal
  • /
    Zdjęcie: Benjamin Jenewein , Tourismusverband Wipptal
  • /
    Zdjęcie: Benjamin Jenewein , Tourismusverband Wipptal
  • /
    Zdjęcie: Benjamin Jenewein , Tourismusverband Wipptal
  • /
    Zdjęcie: Benjamin Jenewein , Tourismusverband Wipptal
  • /
    Zdjęcie: Benjamin Jenewein , Tourismusverband Wipptal
  • /
    Zdjęcie: Benjamin Jenewein , Tourismusverband Wipptal
  • /
    Zdjęcie: Benjamin Jenewein , Tourismusverband Wipptal
  • /
    Zdjęcie: Benjamin Jenewein , Tourismusverband Wipptal
  • /
    Zdjęcie: Benjamin Jenewein , Tourismusverband Wipptal
  • /
    Zdjęcie: Benjamin Jenewein , Tourismusverband Wipptal
  • /
    Zdjęcie: Benjamin Jenewein , Tourismusverband Wipptal
  • /
    Zdjęcie: Benjamin Jenewein , Tourismusverband Wipptal
  • /
    Zdjęcie: Benjamin Jenewein , Tourismusverband Wipptal
  • /
    Zdjęcie: Benjamin Jenewein , Tourismusverband Wipptal
m 2800 2600 2400 2200 2000 1800 1600 1400 1200 8 6 4 2 km

Abwechslungsreiche Rundwanderung von Padaun aus über Vennspitz, Rossgrubenkofel, Geierschnabel und die Hüttenbergalm. Die Route führt über drei Gipfel und gibt als Gratwanderung interessante Einblicke in das Vals- und Venntal
moderuj
9,4 km
5:30 Godz.
1093 m
1079 m
Ausgangspunkt der Tour ist der Padauner Sattel, von hier gehts leicht ansteigend durch Lärchenwälder und Almböden aufwärts. Nach einiger Zeit lässt man den Wald hinter sich und gelangt in einen weiten blumenreichen Almkessel, auch der erste Gipfel der Tour, die Vennspitz, ist nicht mehr weit. Nach Erreichen der Vennspitz gehts dann weiter dem Grat entlang Richtung Rossgrubenkopf und Geierschnabel, mit Blick über das Wipptal, die Brennerberge und den mächtigen Tuxer Hauptkamms immerzu vor sich. Der Abstieg erfolgt  nach Überschreiten des Grates über die einsame gelegene Hüttenbergalm. Anschliesend führt ein interessantes Weglein zurück nach Padaun.

Rada autora

Besonders schön ist die Rundtour im Frühsommer- in dieser Zeit lässt sich in den verschiedenen Vegetationsstufen ein wahres Blumenmeer beobachten.
Zdjęcie profilowe Benjamin Jenewein 
Autor
Benjamin Jenewein 
Aktualizacja: 2018-08-30

Stopień trudności
moderuj
Technika
Wytrzymałość
Doświadczenie
Krajobraz
Najwyższy punkt
Rossgrubenkofel, 2450 m
Najniższy punkt
1473 m
Najlepsza pora w roku
sty
lut
mar
kwi
maj
cze
lip
sie
wrz
paź
lis
gru

Start

Parkplatz Padaun (1586 m)
Współrzędne:
DD
47.037813, 11.518080
DMS
47°02'16.1"N 11°31'05.1"E
UTM
32T 691299 5212443
w3w 
///pająki.ogromnie.napisz

Cel podróży

Parkplatz Padaun

Opis drogi

Vom Parkplatz aus führt der Weg mit der Nr. 84 erst durch beweidete Wiesen leicht ansteigend aufwärts. Nach einiger Zeit gelangt man in einen lichten Lärchenwald, den man wenig später nach Überqueren einer Forststraße wieder verlässt. Weiter gehts einer Schneise entlang, die im Winter von den Skitourengehern gerne als Abfahrt genützt, bis zu einem ausgedehnten Almboden, den die Einheimischen als "Groas´issen" bezeichnen. Nach Durchqueren des Bodens kommt es zu einem neuerlichen kurzen Anstieg, nach dessen Ende man zum ersten Mal die Vennspitze erblickt. Anschliesend gelangt man durch einen Bogen nach links über eine kurze, leicht bewältigbarer Passage durch einen kleine Felsvorsprung in den weiten Talkessel unterhalb der Vennspitz. Hier schlängelt sich der Pfad dann recht geradlinieg den Gipfel zu, wobei das letzte Steilstück über das Grat bewältigt wird. Die Platzverhältnisse am Gipfel sind nicht groß, eignen sich aber durchaus gut für eine kurze Verschnauf- oder Jausenpause. Gestärkt und beeindruckt vom atemberaubenden Gipfelpanorama gehts dann weiter dem Grat entlang, erst zum Rossgrubenkofel, anschliesend leicht abwärts zum Silleskogel. Der Weg am Grat ist nicht unbedingt ausgesetzt, erfordert aber eine gewisse Trittsicherheit. Kurz vor Erreichen des Geierschnabel, an der Gratsenke, erwartet uns dann ein Wegweiser. Nach einem letzten Blick hinunter in die Sillalm gehts dann auf der anderen Seite hinunter in die Hüttenbergalm, recht steil und über schmale Pfade. Nach einigen Hundert Höhenmetern Abstieg über Almflächen und kurzen Waldpassagen gelangt man schließlich zu einer kleinen Almhütte. Kurz nach der Almhütte dringt der Weg dann nach Übersteigen einer Abzäunung wieder in den Wald ein. Nun ist der Abstieg fast geschafft, wenig später ereicht man einen Forstweg, den man links abbiegend talauswärts folgt und der nach wenigen hundert Metern in einen Steig übergeht. Der Steig führt dann wiederum leicht ansteigend zu einem Forstweg, den man dann beim Erreichen einer Abzweigung am besten links aufwärts folgt und der zur asphaltierten Straße nach Padaun führt. Der asphaltierten Straße dann weiter folgen, kurze Zeit später ist man dann zurück am Ausgangspunkt- ein Einkehr am Berggasthof Steckholzer mit der ein oder anderen Köstlichkeit ist jetzt mehr als redlich verdient.

Ostrzeżenie


Wszystkie wskazówki dotyczące obszarów chronionych

Jak się tam dostaniesz

Über die Brennerautobahn (A13) bis nach Matrei, von dort über die Brennerbundesstraße Richtung Brenner bis zur Zweigstelle Stafflach fahren. Nach St. Jodok abzweigen und auf der Landesstraße ins Valsertal fahren und weiter hinten nach rechts über eine Bergstraße nach Padaun.

Parking

Kostenlose Parkmöglichkeiten in Padaun neben der Straße oberhalb des Berggasthofs Steckholzer

Współrzędne

DD
47.037813, 11.518080
DMS
47°02'16.1"N 11°31'05.1"E
UTM
32T 691299 5212443
w3w 
///pająki.ogromnie.napisz
Dotarcie pociągiem,samochodem, pieszo, rowerem

Mapa zalecana przez autora

Mayr | Wander-, Rad und MTB-Karte, Nr. 424, Das Wipptal und seine Seitentäler, 1:25000

Wyposażenie

Festes Schuhwerk, Regenschutz, Sonnencreme, Wasser und kleine Jause

Pytania i odpowiedzi

Zadaj pierwsze pytanie

Masz pytanie dotyczące tej treści? Oto właściwe miejsce, aby zapytać.


Recenzje

Napisz swoją pierwszą recenzję

Bądź pierwszym, kto zostawi recenzję i pomoże innym.

Profile picture

Zdjęcia od innych użytkowników


Stopień trudności
moderuj
Odległość
9,4 km
Czas trwania
5:30Godz.
Wejście
1093 m
Zejście
1079 m
Trasa okrężna Piękne widoki Bufet Atrakcje botaniczne Atrakcje faunistyczne Sekretna wskazówka Grań

Statystyka

  • Zawartość
  • Pokaż zdjęcia Ukryj obrazy
: godz.
 km
 m
 m
 m
 m
Aby zmienić pole widzenia, naciśnij strzałki równocześnie.