LogoSüdtirol bewegt
Tutaj zaplanuj trasę Kopiuj trasę
Wędrówka górska zalecana trasa

Über die Falkomai Almen zum Biwak "Tablander Warter" (2616 m)

Wędrówka górska · Ortler Group
Osoba odpowiedzialna za tę treść
alpenvereinaktiv.com Zweryfikowany partner  Wybór odkrywcy 
  • Bergtour in der Ortler Gruppe: Über die Falkomai Almen zum Biwak "Tablander Warter" (2616 m)
    Bergtour in der Ortler Gruppe: Über die Falkomai Almen zum Biwak "Tablander Warter" (2616 m)
    Wideo: Outdooractive – 3D Videos
m 2500 2000 1500 14 12 10 8 6 4 2 km Biwak Tablander Warter Ausserfalkomai Alm Innere Falkomai Alm Falkomai- Kuhalm
Bergtour auf den Zufrittkamm mit Ausblicken ins Ultental und in den Vinschgau.
moderuj
Odległość 15,5 km
6:00 Godz.
1 120 m
1 120 m
2 616 m
1 540 m

Wir starten unsere Rundwanderung im Ultental beim Parkplatz St. Helena und wandern zunächst gemütlich entlang der Forststraße ins Kirchbachtal (auch Falkomai Tal). Nachdem die Falkomai Kuhalm (auch Mariolberger Alm) erreicht ist, zweigt bald rechts ein Steig ab und wir gewinnen rasch an Höhe. Nachdem der bereits weithin sichtbare Leger passiert wurde, ist auch die Äußere Falkomai Alm nicht mehr weit. Sie liegt bereits über der Waldgrenze und bietet von Mitte Juni bis Mitte September eine willkommene Einkehrmöglichkeit. Der Falkomai See ist dank geringem Anstieg bald erreicht. Steiler geht es weiter, hoch aufs Tablander Joch, von wo aus sich erstmals ein beeindruckender Blick in den Vinschgau eröffnet. Direkt gegenüber markiert Schloss Juval den Eingang zum Schnalstal.

Von nun an folgen wir dem Zufrittkamm in südwestliche Richtung und erklimmen mit dem Gipfel "Schwarzer" den höchsten Punkt unserer Tour. Das Biwak "Tablander Warter", manchmal auch als "Schwarzer- Biwak" bezeichnet, bietet Wanderern Schutz bei einem Wetterumschwung und wurde erst kürzlich mit neuen Schindeln versehen. Achtung: Das Biwak ist sehr klein und bietet keine Schlafplätze als Notunterkunft.

Den Rückweg wählen wir über die Drei Seen. Nachdem der Abstieg im Abschnitt direkt unter dem Gipfel etwas steil und ausgesetzt ist, verläuft der Steig bis zur Inneren Falkomai Alm einfacher. Auch hier besteht in den Sommermonaten eine Einkehrmöglichkeit. Schließlich wandern wir den Mariolberg entlang, zunächst über eine Forststraße, dann über einen Waldsteig zurück zum Ausgangspunkt.

 

Rada autora

Lohnenswert ist ein Besuch des St. Helena Kirchleins. Es ist unweit vom Parkplatz auf einem Waldhügel gelegen und kann in ca. 20 min zu Fuß erreicht werden.
Zdjęcie profilowe Martin Niedrist 
Autor
Martin Niedrist  
Aktualizacja: 2017-02-22
Stopień trudności
moderuj
Technika
Wytrzymałość
Doświadczenie
Krajobraz
Najwyższy punkt
2 616 m
Najniższy punkt
1 540 m
Najlepsza pora w roku
sty
lut
mar
kwi
maj
cze
lip
sie
wrz
paź
lis
gru
Ekspozycja
NESW

Rodzaje dróg

Żwir 19,69%Ślad 80,30%
Żwir
3,1 km
Ślad
12,5 km
Widok profilu wysokościowego

Miejsca postojowe

Falkomai- Kuhalm
Ausserfalkomai Alm
Innere Falkomai Alm

Start

Parkplatz bei St. Helena oberhalb St. Pankraz (1 540 m)
Współrzędne:
DD
46.576699, 11.043020
DMS
46°34'36.1"N 11°02'34.9"E
UTM
32T 656542 5160153
w3w 
///rówieśnik.chętni.podpisywać

Cel podróży

Parkplatz bei St. Helena oberhalb St. Pankraz

Opis drogi

Vom Parkplatz startend folgen wir dem Forstweg Nr. 9A Richtung Falkomai- Kuhalm (Mariolberger Alm). Nach ca. 500 m zweigen wir nach rechts ab (Steig Nr. 3). Nach dem Passieren eines Legers erreichen wir die Äußere Falkomai Alm. Weiter geht es über einen flachen Steig (Nr. 1) bis zum Falkomai See, ab hier weist uns die Markierung (Nr. 3A) den Weg hoch auf das Tablander Joch. Wir wandern nun dem Grat entlang (18B) und gelangen so zum Gipfel Schwarze, wo sich auch das gleichnamige Biwak befindet.

Den Abstieg wählen wir über die drei Seen, von wo aus die Markierung Nr. 8 zunächst zur Inneren Falkomai Alm und dann über den Mariolberg zurück zum Parkplatz führt.

 

Ostrzeżenie


Wszystkie wskazówki dotyczące obszarów chronionych

Jak się tam dostaniesz

Von Bozen oder Meran kommend zunächst nach Lana (Mebo- Ausfahrt Meran/Sinich) und Richtung Ultental bis nach St. Pankraz. Unmittelbar nach St. Pankraz rechts abbiegen und der Beschilderung nach St. Helena folgen. Nach ca. 8 km erreichen wir einen Parkplatz im Wald, ab hier beginnen wir unsere Wanderung.

Parking

Kleiner, kostenloser Parkplatz bei St. Helena.

Współrzędne

DD
46.576699, 11.043020
DMS
46°34'36.1"N 11°02'34.9"E
UTM
32T 656542 5160153
w3w 
///rówieśnik.chętni.podpisywać
Dotarcie pociągiem,samochodem, pieszo, rowerem

Mapa zalecana przez autora

Tabacco Blatt 011 Meran und Umgebung oder Blatt 042 Ultental

Kompass Blatt 53 Meran und Umgebung

Freytag & Berndt WKS 13 Ultental

 


Pytania i odpowiedzi

Zadaj pierwsze pytanie

Masz pytanie dotyczące tej treści? Oto właściwe miejsce, aby zapytać.


Recenzje

Napisz swoją pierwszą recenzję

Bądź pierwszym, kto zostawi recenzję i pomoże innym.


Zdjęcia od innych użytkowników


Stopień trudności
moderuj
Odległość
15,5 km
Czas trwania
6:00 Godz.
Wejście
1 120 m
Zejście
1 120 m
Najwyższy punkt
2 616 m
Najniższy punkt
1 540 m
Trasa okrężna Piękne widoki

Statystyka

  • Zawartość
  • Pokaż zdjęcia Ukryj obrazy
Funkcje
Drogi i mapy
  • 5 Punkty nawigacyjne
  • 5 Punkty nawigacyjne
Odległość  km
Czas trwania : godz.
Wejście  m
Zejście  m
Najwyższy punkt  m
Najniższy punkt  m
Aby zmienić pole widzenia, naciśnij strzałki równocześnie.