LogoSüdtirol bewegt
Tutaj zaplanuj trasę Kopiuj trasę
Wędrówka górska zalecana trasa

Vom Brenner über den Sattelberg (2.115m) nach Gries

Wędrówka górska · Eisacktal/Südtirol
Osoba odpowiedzialna za tę treść
Tourismusverband Wipptal Zweryfikowany partner  Wybór odkrywcy 
  • Sattelbergalm
    / Sattelbergalm
    Zdjęcie: Judith Gstrein, Tourismusverband Wipptal
m 2600 2400 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 10 8 6 4 2 km Sattelberg
Abwechslungsreiche Streckentour im Grenzgebiet Italien/Österreich - ideal mit Öffis
łatwy
Odległość 10,1 km
4:30 Godz.
734 m
931 m
Der Sattelberg ist ein sehr geschichtsreicher Gipfel, da dieses Gebiet früher als "Schmugglerpfad" an der Grenze zu Italien diente. Der Startpunkt der Tour befindet sich ca. 100 m vom Bahnhof am Brenner auf der italienischen Seite, der Endpunkt in Gries am Brenner in Österreich. Der Weg durch Wald und offenes Gelände ist sehr einfach und auch mit Kindern ab 10 Jahren möglich. Beim Abstieg sollte man unbedingt in die urige Sattelbergalm einkehren und sich mit kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnen lassen.

Rada autora

Diese Streckenwanderung ist ideal für die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln, da man mit dem Zug (S4) bis zum Brenner fahren kann und dann mit dem Bus von Gries am Brenner nach Steinach a. Br. und mit der S4 wieder zurück.
Zdjęcie profilowe Judith Gstrein 
Autor
Judith Gstrein 
Aktualizacja: 2016-07-20
Stopień trudności
łatwy
Technika
Wytrzymałość
Doświadczenie
Krajobraz
Najwyższy punkt
Sattelberg, 2 115 m
Najniższy punkt
1 179 m
Najlepsza pora w roku
sty
lut
mar
kwi
maj
cze
lip
sie
wrz
paź
lis
gru

Postój wraz z odpoczynkiem i poczęstunkiem

Sattelbergalm
Parkplatz Brenner

Start

Bahnhof Brenner bzw. Parkplatz etwas südlich der St. Valentinskapelle (1 378 m)
Współrzędne:
DD
47.002425, 11.503972
DMS
47°00'08.7"N 11°30'14.3"E
UTM
32T 690353 5208476
w3w 
///odkrywczy.inspirować.kucharka

Cel podróży

Bushaltestelle beim Gh Sprenger in Gries a. Br.

Opis drogi

Ausgangspunkt ist der Parkplatz im Ortszentrum Brenner etwas südlich von der St. Valentinskapelle. Vom Bahnhof quert man die Straße zweimal und geht etwas links nach zu einem Parkplatz unterhalb des Berghanges. Von dort startet der Steig 3B und schlängelt sich durch den Wald aufwärts. Hat man die erste steile Passage hinter sich öffnet sich auch das Gelände und man kommt zu einem Forstweg (Nr. 3A), dem man aufwärts über offenes Gelände folgt. Bei einer Weggabelung bleibt man auf dem Forstweg Nr. 1, der zum Sattelberg aufsteigt. Am Ende des Forstweges ist es nur noch ein kleines Stück entlang des Steiges Nr. 13 bis zum Gipfel mit Kreuz. Oben angekommen hat man einen herrlichen Blick in die Stubaier und die Tuxer Alpen. Der Abstieg erfolgt über den Jubiläumsteig (Nr. 4), der entlang des Bergrückens verläuft und im Wald in einen Forstweg (Nr. 81) mündet. Bei der ehemaligen Skiliftstation kann man dann nach rechts zur Sattelbergalm absteigen. Von dort führt der Weg Nr. 80 über die alte Skipiste ins Tal und nach Gries am Brenner.

Ostrzeżenie


Wszystkie wskazówki dotyczące obszarów chronionych

Komunikacja miejska

Łatwo dostępne za pomocą środków transportu miejskiego

Hinfahrt: Mit dem Zug (S4) von Innsbruck zum Brenner

Rückfahrt: Mit dem Linienbus 4143 von Gries a.Br. nach Steinach a.Br., dort weiter mit dem Zug (S4) nach Innsruck

Jak się tam dostaniesz

Über die Brennerautobahn (A13) bis zum Brenner oder die umgekehrte Route und über die Brennerbundesstraße bis nach Gries am Brenner.

Parking

Ausreichend Parkplätze neben der St. Valentinskapelle

Współrzędne

DD
47.002425, 11.503972
DMS
47°00'08.7"N 11°30'14.3"E
UTM
32T 690353 5208476
w3w 
///odkrywczy.inspirować.kucharka
Dotarcie pociągiem,samochodem, pieszo, rowerem

Wyposażenie

Festes Schuhwerk, Regenjacke, Sonnenschutz, Wasser & kleine Jause

Basic Equipment for Mountain Hikes

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technical Equipment for Mountain Hikes

  • Ggf. Kletterhelm
  • The 'basic' and 'technical' equipment lists are generated based on the selected activity. They are not exhaustive and only serve as suggestions for what you should consider packing.
  • For your safety, you should carefully read all instructions on how to properly use and maintain your equipment.
  • Please ensure that the equipment you bring complies with local laws and does not include restricted items.

Pytania i odpowiedzi

Zadaj pierwsze pytanie

Masz pytanie dotyczące tej treści? Oto właściwe miejsce, aby zapytać.


Recenzje

Napisz swoją pierwszą recenzję

Bądź pierwszym, kto zostawi recenzję i pomoże innym.


Zdjęcia od innych użytkowników


Stopień trudności
łatwy
Odległość
10,1 km
Czas trwania
4:30 Godz.
Wejście
734 m
Zejście
931 m
Łatwo dostępne za pomocą środków transportu miejskiego Piękne widoki Bufet Kultura / Historia Od punktu do punktu Trasa po szczytach

Statystyka

  • Zawartość
  • Pokaż zdjęcia Ukryj obrazy
Funkcje
Drogi i mapy
Czas trwania : godz.
Odległość  km
Wejście  m
Zejście  m
Najwyższy punkt  m
Najniższy punkt  m
Aby zmienić pole widzenia, naciśnij strzałki równocześnie.