Podziel się
Zapisz
Drukuj
GPX
KML
Tutaj zaplanuj trasę
Umieść
Fitness
Wycieczki tematyczne Etap

Dolomites UNESCO Geotrail - 8. Etappe: Von Pederü zur Plätzwiese

Wycieczki tematyczne · Dolomites Kronplatz · zamknięte
Osoba odpowiedzialna za tę treść
St. Vigil in Enneberg
  • Sennes
    / Sennes
    Zdjęcie: Christjan Ladurner, St. Vigil in Enneberg
  • Etappe
    / Etappe
    Zdjęcie: San Vigilio, St. Vigil in Enneberg
1800 2100 2400 2700 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 18

zamknięte
moderuj
19,1 km
6:26 Godz.
1343 m
879 m

Im Jahr 2009 wurden die Dolomiten zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Um ihrer geologischen Geschichte Tribut zu zollen, entstand die Idee, eine Wanderung durch diese wunderbaren Berge zu entwickeln, die den Wanderer auf diese faszinierende  historische Abfolge von Ereignissen aufmerksam machen sollte.

Der UNESCO Geotrail der Dolomiten besteht aus 10 Tagesetappen mit besonderen Einblicken in die geologische Geschichte der Dolomiten.

Stopień trudności
moderuj
Technika
Wytrzymałość
Doświadczenie
Krajobraz
Najwyższy punkt
2373 m
Najniższy punkt
1543 m
Najlepsza pora w roku
sty
lut
mar
kwi
maj
cze
lip
sie
wrz
paź
lis
gru

Opis drogi

Direkt bei der Pederühütte beginnt der sehr steile Anstieg Nr. 7, der entlang einer alten Militärstraße auf die Sennes-Hochfläche führt. Über viele Kehren – anfangs ist der Weg noch betoniert – steigt man zu einer beschilderten Weggabelung auf. Man verlässt die Militärstraße, indem man nach links abzweigt (Wegschild Senes – Markierung 7A) und wandert durch den lichten Wald aufwärts, bis der Weg wiederum in die alte Militärstraße mündet. Dieser folgt man zur Senneshütte. Bei der Hütte weist ein Schild den Weiterweg zur Seekofelhütte. Man geht hinter der Hütte über die zum Teil steile Naturstraße aufwärts, bis rechts der beschilderte Weg zur Seekofelhütte abzweigt. Der Gratrücken wird überschritten und auf der anderen Seite kann man bald schon die Seekofelhütte sehen, die man über die Naturstraße (GEOSTOPP P) erreicht. Hinter der Seekofelhütte weist ein Schild in italienischer Sprache (Alpe Cavallo) den Weiterweg zur Rossalm. Man wandert hinüber zur Scharte Forcella Cocodain (Fosses Riedl). Bald schon geht man an mehreren Abzweigungen (insgesamt vier) vorbei; man bleibt auf dem Hauptweg und folgt jeweils der Beschilderung zur Rossalm (GEOSTOPP Q). Von der Alm führen eine steile Straße hinunter nach Brüggele und der Weg Nr. 3 hinüber zur Stollaalm und weiter zur Plätzwiese. Man folgt der Beschilderung zur Plätzwiese. Kurze Abschnitte dieses Weges setzen Trittsicherheit voraus. Es gibt einige exponierte Stellen, die mit Stahlseilen gesichert sind. Im steten Auf und Ab erreicht man die Abzweigung zur Stollaalm. Man geht geradeaus zur Hochfläche der Plätzwiese weiter.

Ostrzeżenie


Wszystkie wskazówki dotyczące obszarów chronionych

Jak się tam dostaniesz

Von Bozen kommend:
Brenner Autobahn  (A22) bis Ausfahrt Brixen/Pustertal, weiter auf der Staatsstraße  SS49-E66 und dann ab St.Lorenzen auf SS244 bis Zwischenwasser und dann links abbiegen richtung St.Vigil. Das Dorf durchqueren und bis Pederü weiterfahren (noch 12 km ab St.Vigil) 

Dotarcie pociągiem,samochodem, pieszo, rowerem


Pytania i odpowiedzi

Zadaj pierwsze pytanie

Masz pytanie dotyczące tej treści? Oto właściwe miejsce, aby zapytać.


Recenzje

Napisz swoją pierwszą recenzję

Bądź pierwszym, kto zostawi recenzję i pomoże innym.


Zdjęcia od innych użytkowników


Stan
zamknięte
Stopień trudności
moderuj
Odległość
19,1 km
Czas trwania
6:26 Godz.
Wejście
1343 m
Zejście
879 m

Statystyka

: godz.
 km
 m
 m
Najwyższy punkt
 m
Najniższy punkt
 m
Widok profilu wysokościowego Ukryj profil wysokościowy
Aby zmienić pole widzenia, naciśnij strzałki równocześnie.