Tour hierher planen Tour kopieren
Fernwanderweg empfohlene Tour Etappentour

Dolomites World Heritage Geotrail II

· 1 Bewertung · Fernwanderweg · Dolomiten
Verantwortlich für diesen Inhalt
Dolomitenregion Seiser Alm Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Bödenseen und Drei Zinnen Hütte
    / Bödenseen und Drei Zinnen Hütte
    Foto: Christjan Ladurner, IDM Südtirol - Alto Adige
  • / Blück übern Rosengarten
    Foto: Christjan Ladurner, IDM Südtirol - Alto Adige
  • / Sennes in Richtung Fanes
    Foto: Christjan Ladurner, Dolomitenregion Seiser Alm
m 2500 2000 1500 1000 200 180 160 140 120 100 80 60 40 20 km
mittel
Strecke 201,3 km
18:05 h
12.698 hm
12.933 hm

Dolomites World Heritage Geotrail II – vom Bletterbach zu den Sextner Dolomiten

Ein Weitwanderweg durch die versteinerte Meereslandschaft des Weltnaturerbes

Im Jahr 2009 wurden die Dolomiten aufgrund ihres außergewöhnlichen landschaftlichen und geologischen Wertes in die Liste des UNESCO Welterbes aufgenommen. Daraus entstand die Idee, eine Trekkingroute durch die Dolomiten zu konzipieren, die den Wanderer auf eine Entdeckungstour durch die faszinierende geologische Geschichte dieser Berge mitnimmt und ihm so hilft, den Grund für ihre außergewöhnliche Schönheit zu verstehen.

Der Dolomites World Heritage Geotrail erkundet in 47 Etappen das gesamte Welterbe Dolomiten. 10 dieser Etappen verlaufen durch die Südtirol Dolomiten und führen durch einige der reizvollsten und geologisch interessantesten Berggruppen der Bleichen Berge. Immer wieder öffnen sich wunderbare Panoramablicke, die Reise entlang dieses Weges ist voller Gegensätze und das Wandern auf den gut markierten und gewarteten Wegen ein einzigartiges Erlebnis.

Der Geotrail ist sozusagen eine Kombination aus Weitwanderweg und Lehrpfad. Die einzelnen Etappen dieses Weitwanderweges können auch als Tagestouren erwandert werden, wobei fast immer die Möglichkeit besteht, mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu den einzelnen Ausgangspunkten hin- und vom Endpunkt wieder zurückzufahren. Die Herausforderung besteht jedoch nach wie vor darin, den Geotrail in 10 Tagen zu erkunden, sich die Zeit zu nehmen in eine einzigartige Welt voller Geheimnisse einzutauchen, um sich für eine Weile unserer täglichen, verplanten Welt voller Hektik zu entziehen.

Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.dolomitiunesco.info/attivita/dolomites-world-heritage-geotrail/?lang=de

Länge: 176 km

Dauer: 10 Tage

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.696 m
Tiefster Punkt
1.213 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Koordinaten:
DD
46.366184, 11.407075
GMS
46°21'58.3"N 11°24'25.5"E
UTM
32T 685149 5137550
w3w 
///machen.nebelig.erschien

Wegbeschreibung

Übersicht der Etappen des Dolomites World Heritage Geotrails II

Etappe 1: Vom Bletterbach zum Lavazèjoch

Etappe 2: Vom Lavazèjoch zum Karerpass

Etappe 3: Vom Karerpass zur Tierser Alpl Hütte

Etappe 4: Von der Tierser Alpl Hütte nach St. Ulrich

Etappe 5: Von St. Ulrich zur Puezhütte

Etappe 6: Von der Puezhütte nach Armentarola

Etappe 7: Von Armentarola nach Pederü

Etappe 8: Von Pederü zur Plätzwiese

Etappe 9: Von der Plätzwiese zur Dreizinnenhütte

Etappe 10: Von der Dreizinnenhütte bis nach Sexten

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

https://www.seiseralm.it/de/info/mobilitaet/busverbindungen.html

Koordinaten

DD
46.366184, 11.407075
GMS
46°21'58.3"N 11°24'25.5"E
UTM
32T 685149 5137550
w3w 
///machen.nebelig.erschien
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Basic Equipment for Long-Distance Hikes

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Campingausrüstung

  • Zelt (3- oder 4-Jahreszeiten)
  • Campingkocher (mit Gas und Zubehör)
  • Isomatte, Schlafsack mit entsprechender Komforttemperatur
  • Proviant
  • Hygieneartikel und Medikamente
  • Toilettenpapier

Hüttenübernachtung

  • Hygieneartikel und Medikamente
  • Reisehandtuch
  • Ohrstöpsel
  • Hüttenschlafsack
  • Schlafklamotten
  • Ggf. Alpenvereins-Mitgliedsausweis und Personalausweis
  • Coronavirus-Maske und Handdesinfektionsmittel
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Frage von Olena Komarova · 30.07.2021 · Community
Hallo zusammen, wir planen diese Tour am Ende September zu machen. Leider habe ich echt wenig Info gefunden:( hat vielleicht noch jemand die Tour vor Kurzem gemacht und kann mir sagen, ob es sich lohnt, wenn wir noch nie in Dolomiten waren. Danke sehr!
mehr zeigen
Antwort von Christian Walbrunn · 31.07.2021 · alpenvereinaktiv.com
Hallo Olena, es gibt zu der Tour einen guten Führer aus dem Tappeiner Verlag, Preview findest du hier: https://www.athesia-tappeiner.com/sites/default/files/datenblatt/dolomites_unesco_geotrail_de_9788870739015.pdf Die Tour lohnt sich auf jedem Fall, vor allem WENN man noch NIE in den Dolomiten war. Ende September könnte aber schon schwierig werden was die Hütten betrifft. Wenn du mir deine Email Adresse schickst, dann kann ich dir gerne die Liste der Hütten/Quartiere zukommen lassen, auf denen wir Station gemacht haben. Meine E-Mail Adresse lautet chrwalbrunn@gmail.com Viele Grüße Christian
1 more reply

Bewertungen

5,0
(1)
Christian Walbrunn
Eine grandiose Tour durch die "bleichen Berge". Die Eindrücke auf jeder einzelnen Etappe waren überwältigend. Wir hatten aber auch absolutes Glück mit dem Wetter. Die Weg-Sperrungen auf der 2. (Latemar Höhenweg) und 4. Etappe (Abstieg nach St. Ulrich) konnten problemlos umgeplant und umgangen werden. Können den Dolomites UNESCO Geotrail nur jedem Weitwanderer wärmstens empfehlen.
mehr zeigen
Gemacht am 10.07.2019
Foto: Christian Walbrunn, DAV Sektion Mönchengladbach
Foto: Christian Walbrunn, DAV Sektion Mönchengladbach
Foto: Christian Walbrunn, DAV Sektion Mönchengladbach
Foto: Christian Walbrunn, DAV Sektion Mönchengladbach
Foto: Christian Walbrunn, DAV Sektion Mönchengladbach
Foto: Christian Walbrunn, DAV Sektion Mönchengladbach
Foto: Christian Walbrunn, DAV Sektion Mönchengladbach
Foto: Christian Walbrunn, DAV Sektion Mönchengladbach

Fotos von anderen

+ 4

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
201,3 km
Dauer
18:05 h
Aufstieg
12.698 hm
Abstieg
12.933 hm

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
  • 10 Etappen
Schwierigkeit mittel Etappe 1
Strecke 12,1 km
Dauer 4:37 h
Aufstieg 1.101 hm
Abstieg 813 hm

Aldein Radein
Schwierigkeit mittel Etappe 2 geschlossen
Strecke 21,4 km
Dauer 6:24 h
Aufstieg 842 hm
Abstieg 879 hm

Eggental Tourismus Genossenschaft
Schwierigkeit schwer Etappe 3
Strecke 15 km
Dauer 7:30 h
Aufstieg 1.728 hm
Abstieg 1.028 hm

Dolomitenregion Seiser Alm
Schwierigkeit mittel Etappe 4
Strecke 16,5 km
Dauer 5:30 h
Aufstieg 426 hm
Abstieg 1.663 hm

Dolomitenregion Seiser Alm
Fernwanderweg · Gröden Dolomiten
Dolomites UNESCO Geotrail 5 Etappe
Karte / Dolomites UNESCO Geotrail 5 Etappe
Schwierigkeit schwer Etappe 5 geschlossen
Strecke 23,5 km
Dauer 8:28 h
Aufstieg 2.102 hm
Abstieg 875 hm

Wolkenstein - DOLOMITES Val Gardena
Schwierigkeit schwer Etappe 6 geschlossen
Strecke 21,2 km
Dauer 6:16 h
Aufstieg 788 hm
Abstieg 1.644 hm

Tourismusverein Alta Badia
Schwierigkeit mittel Etappe 7 geschlossen
Strecke 16,7 km
Dauer 5:02 h
Aufstieg 707 hm
Abstieg 779 hm

St. Vigil in Enneberg
Schwierigkeit mittel Etappe 8 geschlossen
Strecke 19 km
Dauer 6:22 h
Aufstieg 1.305 hm
Abstieg 838 hm

St. Vigil in Enneberg
Schwierigkeit mittel Etappe 9 geschlossen
Strecke 17,4 km
Dauer 6:04 h
Aufstieg 1.387 hm
Abstieg 970 hm

1
Prags
Schwierigkeit schwer Etappe 10 geschlossen
Strecke 15,6 km
Dauer 4:17 h
Aufstieg 298 hm
Abstieg 1.405 hm

Sexten
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.