Aussichtspunkt

Die Weingärten von Hochgrail

Aussichtspunkt · Südsteiermark · 506 m · Heute geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Südsteiermark Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Hochgrail an der Schilcherweinstraße
    Hochgrail an der Schilcherweinstraße
    Foto: ORF Schoettl, CC BY, ORF Schöttl

Das Wohnzimmer des Schilchers
Der Weinberg Hochgrail im Schilcherland wurde in der ORF-Sendung „9 Plätze – 9 Schätze“ österreichweit zum schönsten Platz gewählt.

Die saftig grünen Wiesen mit knorrigen Obstbäumen, Kastanienwälder und üppige Weingärten lassen diesen Landstrich wie den Inbegriff der Weststeiermark erscheinen. Sanft eingebettet in diese gelungene Melange liegt ein idyllischer Bergrücken, der Hochgrail. Ein Satz poppt in den Gedanken auf: „Was, so schön ist es hier?“ Romantische, kleine Sträßchen schlängeln sich sanft den Berg hinauf. Und je weiter man hinauf kommt, desto weiter öffnet sich ein wundervoller Blick über die Hügellandschaft von St. Stefan ob Stainz.
Alte Bauernhäuser und romantische Winzerhäuschen säumen dabei den Weg zu den Weingärten auf der Schilcherweinstraße. Tief unten ragen die Türme der Stiftskirche von Stainz in die Höhe, und die Felder und Wiesen wurden kleine Häuser wie bunte Tupfen hineingestreut. Hier oben hat man das Gefühl, man steht auf einem Sprungbrett, unter uns das weite Land, in das man förmlich eintauchen kann: Der Grazer Hausberg, der Schöckl, an klaren Tagen die Oststeiermark, die Südsteirische Weingegend und Slowenien leuchten herauf.

Der vielbegabte Blaue Wildbacher
Der Hochgrail ist nicht nur eine Augenweide, er ist auch die Heimat einer Köstlichkeit: Der Schilcher hat hier Wurzeln geschlagen und fühlt sich so wohl wie in seinem Wohnzimmer. Einst schrieb Papst Pius VI., der 1782 auf einer Reise zu Kaiser Joseph II. bei den Franziskanern von Maria Lankowitz übernachtete, in sein Reisejournal: „Hier hat man uns einen rosaroten Essig vorgesetzt, den sie Schilcher nennen.“ Blauer Wildbacher  heißt die Rebsorte, der man früher den Spitznamen „Rabiatperle“ gab.
Die Zeiten sind aber vorbei, als der rosarote bis pinkfarbene Rebensaft mindestens 11 Promille Säure haben musste. Jetzt zeigt er sich gezähmt, Rasse hat er aber noch immer genug – und Aromen wie Cassis, Walderdbeeren, Himbeeren, Brennnesseln und Paprika. Und wie keine andere Rebsorte spielt der Blaue Wildbacher alle Farben. Die Traube gibt es als weißen Gleichgepressten, Schilcher, Sekt und Rotwein.

Größte zusammenhängende Riede
Der Weinberg gehört nicht nur zu den steilsten Rieden, sondern ist auf rund 40 Hektar sogar die größte zusammenhängende Riede im ganzen Weinbaugebiet Weststeiermark. Dabei ist mit einem Anteil von rund 70 % der Schilcher die klare Nummer eins.Die Gegend „am Grail“ wird 1218 mit der Gründung des Bistums Seckau erstmals erwähnt. Schon um 1820 gab es am Kamm entlang nur mehr wenige Lücken zwischen den Häuschen. Wie auf einer Perlenkette aufgefädelt stehen auf den 10 bis 20 m breiten Weingartenstreifen die Kellerstöckeln. Die zum Teil 200 Jahre alten Häuser wurden meist stilgerecht renoviert, richtig gemütlich macht man es sich jetzt in den neu entstandenen Wohn- und Ferienhäusern. Mit einer Länge von 1,5 Kilometern ist der Hochgrail die längste geschlossene Häuserzeile der Steiermark.
Die besondere Verbundenheit der Bewohner mit dem Schilcher In Hochgrail spürt man an allen Ecken und Enden. Winzer und Buschenschänken laden zum Verkosten ein, dazu servieren sie eine herzhafte weststeirische Brettljause.

Öffnungszeiten

Heute geöffnet
Sonntag06:00–22:00 Uhr
Montag06:00–22:00 Uhr
Dienstag06:00–22:00 Uhr
Mittwoch06:00–22:00 Uhr
Donnerstag06:00–22:00 Uhr
Freitag06:00–22:00 Uhr
Samstag06:00–22:00 Uhr

Koordinaten

DD
46.924591, 15.228229
GMS
46°55'28.5"N 15°13'41.6"E
UTM
33T 517375 5196809
w3w 
///häufig.tonne.dich
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Empfehlungen in der Nähe

empfohlene Tour Schwierigkeit mittel
Strecke 34,7 km
Dauer 3:45 h
Aufstieg 795 hm
Abstieg 795 hm

Lernen wir die Hügel der Schilcherregion kennen und kehren wir bei einem unserer schönsten Buschenschenken der Region ein. Ein Glas Schilcher darf ...

von Margret Pusnik,   Südsteiermark
Jogging · Bezirk Deutschlandsberg
Sommereben Lauf
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel
Strecke 13,5 km
Dauer 2:30 h
Aufstieg 437 hm
Abstieg 437 hm

Eine Strecke für jede Jahreszeit. Erkunde das Schilcherland von Greisdorf und Umgebung im Laufschritt. 

von Schilcherland Steiermark,   Südsteiermark
Trailrunning · Bezirk Deutschlandsberg
Wurzelhupfer Lauf
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer
Strecke 9,9 km
Dauer 1:50 h
Aufstieg 353 hm
Abstieg 353 hm

Eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Strecke auf Wald- und Forstwegen, mit einigen Höhenmetern.

von Schilcherland Steiermark,   Südsteiermark
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel geöffnet
Strecke 2,7 km
Dauer 1:45 h
Aufstieg 210 hm
Abstieg 210 hm

Die Region Reinischkogel besticht durch ihre traumhaften Wanderwege und fantastische Kulinarik. Die herrliche Fernsicht und die urige ...

von Schilcherland Steiermark,   Südsteiermark
empfohlene Tour Schwierigkeit leicht geöffnet
Strecke 5 km
Dauer 1:30 h
Aufstieg 75 hm
Abstieg 75 hm

Wanderspaß für die ganze Familie wartet, denn es gilt die wundervolle Natur zu entdecken. Die Runde ist mit dem Kinderwagen zu erwandern und die ...

1
von Schilcherland Steiermark,   Südsteiermark
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel geöffnet
Strecke 16,8 km
Dauer 5:00 h
Aufstieg 570 hm
Abstieg 570 hm

 St. Stefan ob Stainz - Zirknitz –St. Stefan ob Stainz: Sie durchwandern eine wundervolle Landschaft durch romantische Wälder und traumhaft schönen ...

1
von Schilcherland Steiermark,   Südsteiermark
empfohlene Tour Schwierigkeit leicht geöffnet
Strecke 8,6 km
Dauer 3:00 h
Aufstieg 300 hm
Abstieg 300 hm

Zu Fuß entdeckt man seine Umgebung nochmal ganz neu - kommen Sie mit auf einen gemütlichen Spaziergang durch diese idyllische Region, über duftende ...

von Schilcherland Steiermark,   Südsteiermark
empfohlene Tour Schwierigkeit leicht
Strecke 6,6 km
Dauer 1:00 h
Aufstieg 58 hm
Abstieg 58 hm

Dieser Lauf führt durch das wunderschöne St. Stefan ob Stainz. Ein Teil der Strecke verläuft auf den Spuren Erzherzog-Johanns.

von Schilcherland Steiermark,   Südsteiermark

Alle auf der Karte anzeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Die Weingärten von Hochgrail

8511 Hochgrail
Telefon (0043) 0043 3462 7520
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
  • 8 Touren in der Umgebung