Bergtour empfohlene Tour

Scheiblingstein 2197m von Westen, Haller Mauern

· 3 Bewertungen · Bergtour · Ennstaler Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Linz Verifizierter Partner 
  • Zeit-Wege-Diagramm im Detail
    / Zeit-Wege-Diagramm im Detail
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Scheiblingstein vom Pyhrgasanstieg gesehen
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Nebel im Ennstal mit Gesäuse
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Das Ziel im Blick, von der langen Gasse.
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Blick zum Gr. Pyhrgas
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Am Gipfelhang, "Da kummt die Sunn, i freu mi, des is klass."
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Gipfelkreuz vom Scheiblingstein 2197m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Detail vom Gipfelkreuz des Scheiblingsteins 2197 m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Gipfelblblick von 2197 m zu Sparafeld und Reichenstein
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Pyhrgasgatterl 1308 m mit Blick zum Scheiblingstein
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Rückblick vom Pyhrgasgatterl
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Blick zur Kreuzmauer
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Herbstenziane
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
m 2500 2000 1500 1000 14 12 10 8 6 4 2 km Scheiblingstein 2197 m Pyhrgasgatterl 1308 m Pyhrgasgatterl 1308 m Bosruckhütte Bosruckhütte
Längere und wenig begangene Bergtour über das Rohrauer Haus, weiter über die lange Gasse auf der Südseite zum schönen Aussichtsberg, mitten in den Haller Mauern.
mittel
Strecke 14,6 km
4:30 h
1.405 hm
1.405 hm
2.197 hm
1.010 hm

Vom Parkplatz bei der Bosruckhütte vorbei und auf gutem Weg Richtung Pyhrgasgatterl. Nach dem Rohrauerhaus kurz absteigen und dann nordostwärts bei der Jagdhütte vorbei zur langen Gasse und den Südhang hinauf. Oben nach Nordosten, wo man auf den Weg vom Sepp Wallnersteig trifft und hier rechts über den oft "angezuckerten" Gipfelhang auf den Scheiblingstein mit Top Aussicht. Der Abstieg erfolgt am gleichen Weg.

Besonders schön im Spätherbst bei Inversionswetterlage, wenn das Ennstal und das Voralpenland im Nebel liegt.

Autorentipp

Diagramm komplett ausdrucken:

In die Grafik klicken, rechte Maustaste "Grafik anzeigen" diese erscheint komplett. Wieder rechte Maustaste, "Grafik speichen unter" und mit Namen speichern. Dann kann man es korrekt, also ganz ausdrucken.

 

Profilbild von Karl Linecker
Autor
Karl Linecker 
Aktualisierung: 18.10.2018
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Scheiblingstein, 2.197 m
Tiefster Punkt
Parkplatz, 1.010 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Einkehrmöglichkeit

Bosruckhütte

Start

Hüttenparkplatz Bosruckhütte 1010 m (1.008 m)
Koordinaten:
DD
47.640754, 14.359599
GMS
47°38'26.7"N 14°21'34.6"E
UTM
33T 451898 5276571
w3w 
///ziffer.angeflogen.zahlte

Ziel

Hüttenparkplatz Bosruckhütte 1010 m

Wegbeschreibung

Wegbeschreibung:   Siehe auch detailliertes "Zeit-Wege-Diagramm in der Bildergalerie".

ANSTIEG: Vom P 1010 m auf der Forststraße und später auf breitem Steig zum Rohrauerhaus 1308 m und zum Pyhrgasgatterl. Nun kurzer Abstieg auf 1240 m am Weg 601, etwas auf und ab, zu einer Wegtafel auf ca. 1230 m, hier geht es nach Hall. Kurz auf der Forststraße weiter und diese bei der Tafel um 1250 m verlassen. Am Weg 629 zuerst im Kahlschlag bis zur Jagdhütte auf 1357 m. Dann durch die "lange Gasse" mit kleinem Gegenanstieg ab 1580 m zu einem Plateau auf 1690 m. Nun weiter bergan, bis wir die Wegtafel auf 2080 m erreichen. Hier mündet von Norden der Sepp-Wallner-Steig ein. Der Weg dreht sich am Gipfelhang (oft schon etwas vereist)  von SO auf NO und führt rasch zum Gipfel des Scheiblingsteins 2197 m, mit grandioser Weitsicht vom Gesäuse über die nahen Hallermauern bis zu den Niederen Tauern und weiter. 1280 HM und flott 2 1/2 Std. Gehzeit.

ABSTIEG: Den Anstiegsweg zurück zur Jagdhütte1357 m und zum Tiefpunkt (~1240 m), ehe wir zum Pyhrgasgatterl 1308m etwas ansteigen. Dann am breiten Weg zur Bosruckhütte, wo wir einkehren können. Der Parkplatz ist von dort  in wenigen Minuten erreicht. 125 HM und zügig 2 Std.

Insgesamt: 1405 HM, 4 1/2 Std. Gehzeit (zügig im Anstieg) und ca. 14,6 km.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit Pyhrnbahn von Linz oder von Selzthal nach Spital am Pyhrn ÖBB: www.oebb.at

Ab Spital mit dem Taxi zum Parkplatz vor der Bosruckhütte, ca.5 km.

Anfahrt

Auf der A9 (Pyhrnautobahn) von Norden bis zur Ausfahrt Roßleithen und auf der B138 kurz vor Spital am Pyhrn links ab und über den Güterweg Richtung Dr. Vogelsangklamm und weiter am Güterweg Richtung Bosruckhütte zum Parkplatz.

Von Süden auf der A9 (Pyhrnautobahn) bis zur Ausfahrt Spital am Pyhrn, auf der B138 nördlich nach Spital und kurz nach dem Stift rechts, dann wie vor.

Parken

Mittlerer Parkplatz vor der Bosruckhütte um 1010 m, auf asphaltiertem Güterweg gut erreichbar.

Koordinaten

DD
47.640754, 14.359599
GMS
47°38'26.7"N 14°21'34.6"E
UTM
33T 451898 5276571
w3w 
///ziffer.angeflogen.zahlte
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Austriamap auf Handy,

Freytag & Berndt, WK 5501; 1:35.000; Nationalpark Kalkalpen, Pyhrn-Priel-Windischgarsten...

Ausrüstung

Bergtourenausrüstung nach Witterung!

Die Tour weist keine größeren Schwierigkeiten auf, verlangt aber Kondition.

Grundausrüstung für Bergtouren

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Ggf. Kletterhelm
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(3)
Bernhard Strauß-Steindl
05.10.2021 · Community
Super schöne Tour ohne große Schwierigkeiten und mit tollem Ausblick
mehr zeigen
Gemacht am 04.10.2021
Alois Ganser
07.06.2020 · Community
Wirklich wunderschöne, nicht schwierige, aber trotzdem anspruchsvolle Tour auf einen imposanten Aussichtsgipfel. Noch große Schneefelder in der Langen Gasse.
mehr zeigen
Gemacht am 06.06.2020
Foto: Alois Ganser, Community
Foto: Alois Ganser, Community
Foto: Alois Ganser, Community
Foto: Alois Ganser, Community
Foto: Alois Ganser, Community
Michael Reiter
10.10.2017 · Community
Sehr schöne Tour mit herrlicher Aussicht vom Gipfel und zwei gemütlichen Hütten zum Abschluss.
mehr zeigen
Gemacht am 05.10.2017
Blick vom Gipfel auf Admont
Foto: Michael Reiter, CC BY, Community
Gipfel Scheiblingstein
Foto: Michael Reiter, CC BY, Community
Blick vom Gipfel zum Gr. Phyrgas und Bosruck
Foto: Michael Reiter, CC BY, Community
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 4

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
14,6 km
Dauer
4:30 h
Aufstieg
1.405 hm
Abstieg
1.405 hm
Höchster Punkt
2.197 hm
Tiefster Punkt
1.010 hm
Hin und zurück aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour Grat

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.