Panoramatouren/Themenstraßen empfohlene Tour

Schilcherweinstraße

Panoramatouren/Themenstraßen
Verantwortlich für diesen Inhalt
Schilcherland Steiermark Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Riede Hochgrail
    / Riede Hochgrail
    Foto: Foto Augenblick, CC0, Schilcherland Steiermark
  • / Besondere Rieden gedeihen in den Weingärten auf Schilcher-Weinstraße
    Foto: Lupi Spuma, CC0, Schilcherland Steiermark
  • / Schilcher-Sturm im Herbst auf den Weinfesten genießen
    Foto: Foto Augenblick, CC0, Schilcherland Steiermark
  • / Die Schilchertraube - eine einzigartige Frucht im Schilcherland.
    Foto: Schilcherland Steiermark, CC0, Werner Goach
  • / Burg Deutschlandsberg mitten in den Schilcherweingärten
    Foto: Lupi Spuma, CC0, Schilcherland Steiermark
  • / Blick ins Schicherland entlang der Schilcher-Weinstraße
    Foto: Lupi Spuma, CC0, Schilcherland Steiermark
  • / Weingärten von Hochgrail
    Foto: Lupi Spuma, CC0, Schilcherland Steiermark
  • / Ausblick auf das Schilcherland im Herbst bei Sonnenuntergang - St. Stefan ob Stainz
    Foto: Foto Augenblick, CC0, Schilcherland Steiermark
  • / Weingärten Hochgrail
    Foto: Lupi Spuma, CC0, Schilcherland Steiermark
m 500 400 300 60 50 40 30 20 10 km

Rendezvous mit einer Naturschönheit. Auf der Schilcherweinstraße taucht man ein in die Heimat des belebenden Multitalents Blaue Wildbacher-Traube.

Eine der bekanntesten Weinstraßen führt durch eine der schönsten Gegenden der Steiermark. Beschildert ist die Straße mit einer braunen Hinweistafel und mit einem weißen Pferd.

leicht
Strecke 70 km
3:00 h
1.300 hm
1.300 hm

Das Grüne Gold und eine schillernde Diva als kulinarische Aushängeschilder der Weststeiermark. Hier sind wir dem Kürbiskernöl und Schilcher auf der Spur.

Sie sehen plötzlich nur noch Rosa und Grün? Ja, dann sind Sie wohl angekommen. Im  Schilcherland Steiermark am Fuße der Koralpe. Sie brauchen nur noch auf den reich gedeckten Tisch zu blicken, dann wissen Sie Bescheid. Rose glitzert der Schilcher in den fein geschliffenen Weingläsern, das satte Grün steht für das Kürbiskernöl. Zusammen gelten sie als kulinarische Aushängeschilder der Weststeiermark. Dementsprechend führen auch zwei Themenstraßen durch die Region: die Steirische Ölspur und die Steirische Schilcherweinstraße. Auf diesen heißt es: Immer der Nase nach. Aromen und Düfte führen Sie in gemütliche Wirtshäuser, urige Buschenschänken oder elegante Gourmet-Restaurants. Dort kommen saisonale Köstlichkeiten aus Wald, Feld und Garten auf die Teller.

Autorentipp

Entlang der Schilcherweinstraße gibt es immer wieder unzählige Feste, wo Sie sich dem Genuss des Schilchers hingeben können.

Profilbild von Brigitte Kügerl
Autor
Brigitte Kügerl
Aktualisierung: 26.04.2021
Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
600 m
Tiefster Punkt
340 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Privatzimmer Buschenschank & Gasthof Windisch
Privatzimmer zum Fuchswirt
Urlaub am Bauernhof Klug vlg. Voltl

Sicherheitshinweise

Beachten Sie die Geschwindigkeitsbegrenzungen und halten Sie sich an die Straßenverkehrsordnung. 

Weitere Infos und Links

Tourismusverband Schilcherland Steiermark

Hauptplatz 40 
A-8530 Deutschlandsberg   
Tel +43 3462 7520 
office@schilcherland.at
www.schilcherland.at

 

Start

Ligist oder Eibiswald (388 m)
Koordinaten:
DD
46.993684, 15.206765
GMS
46°59'37.3"N 15°12'24.4"E
UTM
33T 515721 5204483
w3w 
///musikgeschäft.erhöhte.geiger

Ziel

Eibiswald oder Ligist

Wegbeschreibung

Die Schilcherweinstraße führt durch die Bezirke Voitsberg und Deutschlandsberg mitten hinein in das weststeirische Genussland. Von zwiebelschalenrosa bis rubinrot, von Eibiswald bis Ligist begleiten Sie alle Farbnuancen des klassischen weststeirischen Schilchers. Die Beschilderung mit dem Weißen Pferd begleitet Sie entlang der ca. 40 km langen Schilcherweinstraße durch das Schilcherland Steiermark.

Im Blumenmarkt Ligist führt die Straße über Gundersdorf/St. Stefan hinauf nach Langegg/Greisdorf. Inmitten der Weinberge genießen Sie einen herrlichen Fernblick. Das Schilcherland Steiermark liegt Ihnen sozusagen zu Füßen. In Hochgrail sollten Sie bei der längsten Winzerzeile der Steiermark eine Jausen- bzw. Fotopause einlegen. Über Marhof geht die Reise hinunter zum Erzherzog-Johann-Markt Stainz, wo Sie schon von weitem das prächtige Schloss Stainz begrüßt. Am Bahnhof erwartet Sie der bunte Flascherlzug zu einer Sonderfahrt durchs Stainztal. Wer sich für andere Fortbewegungsmittel interessiert kann mit einem gemieteten Traktor durch das Schilcherland tucken.

Nach kurzer Fahrt durch Wein- und Obstgärten erwartet Sie bereits Bad Gams mit seinem vielfältigen Angebot. Hier können Sie den Schilcher mit Bad Gamser Heilwasser neutralisieren und den Bad Gamser Kunsthandwerkern über die Schulter schauen. Ein Schwenk auf die Bad Gamser Panoramastraße ist allemal ein paar zusätzliche Kilometer und etwas Zeit wert.

Vom Schloss Wildbach geht die Fahrt über die Weingärten in die Schilcherstadt Deutschlandsberg. Die Burg Deutschlandsberg, das Burgmuseum „ARCHEO NORICO“, die Feste „Schilcherberg in Flammen“ und „Sturm auf den Schilcher“ sind nur einige Gründe um in der Schilcherstadt Deutschlandsberg zu verweilen.

Über Schloss Hollenegg führt Ihr Weg weiter nach Schwanberg. Im Heilmoorbad Schwanberg können Sie sich von Ihrer Schilchertour erholen und das beeindruckende Greißlermuseum und die Kunsthandwerksgalerie Lebensschmiede im Ort sind wohl mehr als nur einen Besuch wert. In den Sommermonaten bieten die wöchentlichen Dämmerschoppen auf dem Schwanberger Hauptplatz Wein- und Musikgenuss in angenehmer Atmosphäre.

In Wies beeindruckt das Theater im Kürbis mit aufsehenerregenden Produktionen und die Landesversuchsstation für Spezialkulturen bietet ein reichhaltiges Angebot für den Gartenfreund. Bevor Sie nach Eibiswald weiterfahren sollten Sie einen Abstecher nach Wernersdorf machen. Im Schnapsbrennmuseum der Familie Jöbstl können Sie die entsprechenden Destillate gleich verkosten und erwerben. Eibiswald ist Anfang und Ende der Schilcherweinstraße. Im historischen Markt erwarten Sie das Kloepfer Museum, das Lerchhaus mit seinen Sonderausstellungen und wie könnte es anders sein, ein Schilcherkeller. Schilcher erfrischt von innen, klares Bergwasser von außen, ein Ausflug zum Sobother Stausee lohnt sich daher auf alle Fälle!

Sie sollten sich also etwas Zeit nehmen um das Schilcherland Steiermark entlang der Schilcherweinstraße zu erkunden und entdecken! Ein kleiner Geheimtipp – früh genug buchen!

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Aus dem Norden:
Autobahn München - Salzburg - Eben - Schladming - Liezen auf die A9 in Richtung Graz. Entlang der A9 weiter fahren und die Ausfahrt "Ligist" nehmen. A9 ist mautpflichtig - Gleinalmtunnel.
Alternative: Bei St. Michael auf die S6 Richtung Bruck und in Bruck auf die S35 Richtung Graz fahren.

Aus dem Westen:
In Villach auf die A2 Richtung Klagenfurt. Bei der Abfahrt Steinberg abfahren und in Richtung Stainz, von dort entlang der Schilcherweinstraße Richtung Eibiswald folgen.

Aus dem Osten:
A2: Wien - Aspang - Hartberg - Fürstenfeld - Graz. Von Graz weiter auf der A2 Richtung Klagenfurt und bei der Abfahrt Ligist abfahren in Richtung Stainz/Deutschlandsberg/Eibiswald. Dann der Schilcherweinstraße bis nach Eibiswald folgen.

Aus dem Süden:
A 1 aus Richtung Marburg bis nach Leibnitz. In Leibnitz (Gralla) abfahren und auf der B74 in Richtung Deutschlandsberg weiterfahren (Heimschuh - Gleinstätten - Pölfing Brunn - Eibsiwald).

 

Google Maps

Parken

Entlang der Schilcherweinstraße gibts es zahlreiche Möglichkeiten anzuhalten und die Region zu bewandern. 

Parken bei den ausgewiesenen Parkplätzen. 

Koordinaten

DD
46.993684, 15.206765
GMS
46°59'37.3"N 15°12'24.4"E
UTM
33T 515721 5204483
w3w 
///musikgeschäft.erhöhte.geiger
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

"Hand in Hand durchs Schilcherland" ist entlang der Schilcherweinstraße in allen Tourismusbüros erhältlich.

Ausrüstung

Ein verkehrstaugliches Fahrzeug. 

Fragen & Antworten

Frage von Heinrich Kostner  · 21.05.2021 · Community
Ich möchte mit einer Gruppe (20 P.) Von Eibiswald bis Steinz fahren mit Mountain Bike. Ist diese Strecke dafür geeignet od. ist alles auf Hauptstraßen zu fahren keine Nebenstraßen. Danke für Info
mehr zeigen
Sehr geehrter Herr Kostner, gerne können Sie die Strecke mit dem Mountain Bike fahren. Es handelt sich um Hauptstraßen als auch Nebenstraßen. Es ist keine typische Mountainbikestrecke. Wir schicken Ihnen gerne die Mountainbikestrecke zu. Hier der Link zu den Mountainbiketouren im Schilcherland. https://www.schilcherland.at/de/Erlebnisbereiche/Natur-Bewegung-Sport/Radeln-Biken/Mountainbiken
6 more replies

Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen

Kleiner Abstecher zum Gregorhansl

Schwierigkeit
leicht
Strecke
70 km
Dauer
3:00 h
Aufstieg
1.300 hm
Abstieg
1.300 hm
Etappentour Einkehrmöglichkeit aussichtsreich familienfreundlich kulturell / historisch Asphalt Straßenbereifung Winterreifen Geheimtipp Von A nach B

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.