Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Fitness
Pilgerweg

Mariazeller Weg 6. Tagesetappe

1 Pilgerweg • Graz und Umgebung
  • Aufstieg zur Mariatrosterkirche
    / Aufstieg zur Mariatrosterkirche
    Foto: Steirische Tourismus GmbH
  • /
    Foto: Günther Steininger, Steirische Tourismus GmbH
  • Blick zurück auf Graz
    / Blick zurück auf Graz
    Foto: Steirische Tourismus GmbH
  • Raabklamm
    / Raabklamm
    Foto: Christine Pollhammer, Oststeiermark - TV Naturpark Almenland
  • Heimatmuseum Arzberg
    / Heimatmuseum Arzberg
    Foto: Christine Pollhammer, Oststeiermark - TV Naturpark Almenland
  • Almenland Stollenkäse
    / Almenland Stollenkäse
    Foto: Christine Pollhammer, Oststeiermark - TV Naturpark Almenland
  • Mariazeller Pilgerweg
    / Mariazeller Pilgerweg
    Video: Steiermark - Das Grüne Herz Österreichs
Karte / Mariazeller Weg 6. Tagesetappe
600 900 1200 1500 1800 m km 5 10 15 20 25 30 Kalvarienberg Schöckl

Den Hilmteich (Parkanlage) erreichen wir vom Stadtzentrum von Graz aus mit der Straßenbahnlinie 1. Der Weg führt uns über zur Basilika Mariatrost. Nächster Höhepunkt dieser abwechslungsreichen und spannenden Etappe: Der Schöckl, Hausberg der Grazer. Hier könnten Sie auf die Seilbahn "umsteigen", denn unser Weg nach Passail ist noch ein ganz schönes Stück. Wichtig: Unsere Beschreibung will sich nicht als detaillierte verstanden wissen. Wir möchten Ihnen nur gerne einen kleinen Vorgeschmack geben, um Sie auf diesen beeindruckenden Weg vorzubereiten. Wir empfehlen Ihnen aber auch, gute Reiseführer zu besorgen, oder gleich hier zu bestellen: Wanderführer Steirischer Mariazeller Weg

schwer
33,7 km
11:00 Std
1446 hm
1149 hm

Auf den Purberg, auf dem die wunderschöne Basilika Mariatrost thront, führen uns 216 Stufen. Einst (1689) besaß Franz Caspar Conduzzi v. Heldenfeld das "Schneiderschloss", dem er 1693 eine Kapelle zubaute. Ein Gnadenbild lockte die Wallfahrer, so dass 1708 die Paulaner die Betreuung übernahmen. 1714 schließlich wurde mit dem Bau einer großen Kirche begonnen. Der eigentliche Adel dieser Kirche liegt in der einzigartigen Gliederung der Fassade wie der gesamten Baumasse, die sich mit dem sanften Schwung der umgebenden Hügel harmonisch verbindet. Heute gilt die Basilika als Hochform des Kaiserbarock und ist einer der bedeutendsten Marien-Wallfahrtsorte der Steiermark.

Der idyllische Heilklimatische Kurort St. Radegund liegt 15 km nordöstlich der Kulturhauptstadt Graz. Schon in der Zeit der Monarchie nutzte man die heilende Wirkung des Schonklimas und somit entwickelte sich St. Radegund zu einem weit über die Grenzen hinaus bekannten Luftkurort mit einem Kurbetrieb. Für Wallfahrer besonders attraktiv ist St. Radegund, weil sein Kalvarienberg als der schönste Volkskalvarienberg Österreichs gilt.

Ein weiterer Höhepunkt auf dieser Tour ist eine ehemalige Bergwerkssiedlung an der oberen Raab in Arzberg. Die Pfarrkirche „Heiliger Jakobus der Ältere“, wurde urkundlich 1242 erstmals erwähnt. Es erwartet Sie eine einfache Saalkirche mit Spiegelgewölbe und halbrundem Chorschluss. Der Pfarrhof bildet zusammen mit der Kirche und der Steinfigur von Johannes Nepomuk als Brunnen ein reizvolles Ensemble.

Unser nächster Treffpunkt, Passail, wurde 1220/30 von den Stubenbergern gegründet und liegt gut eingebettet zwischen Teichalm und Sommeralm. Diese Lage war auch der Grund, warum die Passailer bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts richtige Selbstversorger waren. Von „außen“ wurde nur das Salz gebracht. Hier erwartet Sie, neben hoher Lebens- und Genussqualität, die Dekanatspfarrkirche „Heiliger Veit“ (bis 1707 Hl. Michael). Der gotische Bau wurde übrigens in der 1. Hälfte des 17. Jahrhunderts vollständig erneuert.

outdooractive.com User
Autor
Günther Steininger
Aktualisierung: 05.07.2018

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
1436 m
384 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Schöckl
Almenland-Stollenkäse

Sicherheitshinweise

Notruf Bergrettung: 140

Tipp zur Notfallmeldung – Antworten auf die sechs W-Fragen geben: Was ist passiert? Wieviele Verletzte? Wo ist der Unfall passiert (eventuell GPS-Koordinaten)? Wer meldet (Rückrufnummer)? Wann ist der Unfall passiert? Wetter am Unfallort?

Ausrüstung

Ein richtiges Rucksackpacken macht vieles leichter: Schwere Sachen als erstes einpacken. Die Wasserflasche sollte immer gut griffbereit in einer Seitentasche sein. Alle Dinge, die oft benötigt werden wie Sonnenbrille, Fotoapparat oder Wanderkarte, gehören obenauf. Eine Notfallsausrüstung inklusive Blasenpflaster gehört in jeden Rucksack und eine Einkleidung nach dem "Zwiebelsystem" empfiehlt sich immer!

Weitere Infos und Links

Region Graz/Graz Tourismus, Tel. +43 316 8075-0, www.regiongraz.at

www.steiermark.com/pilgern

Die Steiermark Touren App, die gratis auf Google Play und im App Store zur Verfügung steht (Android, iOS), bietet detaillierte Informationen aus erster Hand: Shortfacts (Länge, Dauer, Schwierigkeit, Aufstieg und Abstieg in Höhenmetern, Bewertungen), Karte, Wegbeschreibungen, Höhenmesser, Kompass, Gipfelfinder, Navigation entlang der Tour. Zudem kann man seine persönliche Favoritenliste von Lieblingstouren und –punkten erstellen, Touren und Ausflugsziele offline speichern, social media - Kanäle bespielen und mehr.

Start

Graz (384 hm)
Koordinaten:
Geographisch
47.083462 N 15.460482 E
UTM
33T 534953 5214541

Ziel

Passail

Wegbeschreibung

Wer genügend Zeit hat, wird sich die Stadt Graz näher ansehen. Wenn wir die Wanderung aber gleich fortsetzen wollen, müssen wir mit der Straßenbahnlinie 1 von der Haltestelle Eggenberg bis zum Hilmteich fahren, wo unser Wanderweg seine Fortsetzung findet. Von der Haltestelle wenden wir uns, der Markierung nach Mariatrost. Danach erreichen wir nach knapp fünf Kilometern Weinitzen und dann, nach sechs Kilometern St. Radegund – und gleichzeitig die Talstation der Schöcklseilbahn. Jetzt müssen wir uns entscheiden: Seilbahn, oder zu Fuß den Schöckl erklimmen? Für die Marschvariante müssen wir etwa 2 Stunden einberechnen, bis wir auf dem 1.445 Meter hohen Gipfel stehen und den herrlichen Blick über Graz und das ganze Tal genießen können. Über Arzberg geht´s nun immer bergab. Achtung: Nördlich von Arzberg dürfen wir die Abzweigung nach Passail, unserem Etappenziel, nicht verpassen, sonst müssen wir die 4 Kilometer statt auf gemütlichem Wanderweg über Asphalt zurücklegen.

Zur 7. Tagesetappe des Szeirischen Mariazeller Weges

Zur Gesamtübersicht des Steirischen Mariazeller Weges

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

ÖBB www.oebb.at oder Verbundlinie Steiermark www.busbahnbim.at

Mit der BusBahnBim App der Verbundlinie ist eine Fahrplanauskunft so einfach wie noch nie: Alle Verbindungen mit Bus, Bahn und Straßenbahn in Österreich können durch die Eingabe von Orten und/oder Adressen, Haltestellen bzw. wichtigen Punkten abgefragt werden. Erhältlich ist die App als Gratis-App für Smartphones (Android, iOS) – auf Google Play und im App Store

Anfahrt

Detaillierte Informationen zur Anreise finden Sie hier.

Parken

Parkplätze in der grünen Zone (maximal 5 Tage), sowie weitere Parkplätze hier vorhanden: www.parken.graz.at

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Pilgerwege nach Mariazell - Band West & Süd Erika und Fritz Käfer ISBN 978-3-222-13262-9

Kartenempfehlungen des Autors

Gratis Folder uvm. zu den Pilgerwegen finden Sie auf www.steiermark.com

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
mehr zeigen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
33,7 km
Dauer
11:00 Std
Aufstieg
1446 hm
Abstieg
1149 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights faunistische Highlights

Statistik

: Std
 km
 hm
 hm
Höchster Punkt
 hm
Tiefster Punkt
 hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.