Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Radfahren

Sausaler Tour

Radfahren · Südwest-Steiermark
Verantwortlich für diesen Inhalt
Südsteiermark Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: Südsteiermark
  • Kitzeck
    / Kitzeck
    Foto: Claudia Zorn, Nina Weyrer
  • Kitzeck Wegweiser mit Klapotetz
    / Kitzeck Wegweiser mit Klapotetz
    Foto: Claudia Zorn, Nina Weyrer
  • 1. Steirisches Weinmuseum in Kitzeck
    / 1. Steirisches Weinmuseum in Kitzeck
    Foto: Claudia Zorn, TV Sulmtal Sausal
  • Museum Ölmühle Kremsner
    / Museum Ölmühle Kremsner
    Foto: Claudia Zorn, Kremsner
  • Ölmühle Kremsner
    / Ölmühle Kremsner
    Foto: Claudia Zorn, Kremsner
  • / Schloss Gleinstätten - Land Art
    Foto: Claudia Zorn, Karl Oswald
  • / Schloss Gleinstätten
    Foto: Claudia Zorn, Karl Oswald
  • / Ölmühle Hartlieb
    Foto: Claudia Zorn, Hartlieb
150 300 450 600 750 m km 10 20 30 40 50

Die Sausaler Tour hat für jeden Geschmack etwas zu bieten. Genießen wir nach einem Anstieg den herrlichen Rundumblick vom Demmerkogel, wo wir auch den größten Klapotetz bewundern können. Zahlreiche Buschenschänke laden zum Einkehren ein. 

mittel
56,4 km
4:30 h
894 hm
894 hm

Als Ausgangspunkt unserer Route wählen wir den Ort Heimschuh. In Mantrach befindet sich das/die Kraftwerk/Ölmühle Kremsner was einen Besuch wert ist. In Pistorf Richtung Sankt Andrä können wir eine Kapelle besichtigen. Am Demmerkogel sorgt ein Rundumblick für ein Schmankerl für das Auge. Unweit des größten Klapotetz befinden sich Aussichtswarte Demmerkogel, Schmetterlingswiese, Wald- und Wildlehrpfad aber auch zahlreiche Buschenschänken. Im Gemeindezentrum von Sankt Nikolai im Sausal befindet sich das Naturpark-Winzerhaus. Am Grottenhof bietet sich das Natur.Park.Zentrum als ideale Raststation. Der Naturpark Südsteiermark liegt im Süden der Steiermark an der Grenze zu Slowenien und bietet 40.000 Menschen auf 400 km² hochwertigen Lebensraum. Wir besuchen das Natur.Park.Museum, stärken uns kurz im Wirtshaus und bewundern noch die große Pflanzenvielfalt im Landschaftspark mit Landschaftsteich und Kinderspielplatz.

Autorentipp

Besuchen Sie eine der Ölmühlen am Weg! 

outdooractive.com User
Autor
Elisabeth Maier
Aktualisierung: 24.01.2019

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Höch am Demmerkogel, 572 m
Tiefster Punkt
Kaindorf an der Sulm, 267 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Ausrüstung

Zu Ihrer eigenen Sicherheit: Tragen Sie bitte einen Fahrradhelm!

Start

Heimschuh (277 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.759750, 15.488800
UTM
33T 537327 5178582

Ziel

Heimschuh

Wegbeschreibung

Wir starten im Ort Heimschuh. Vom Parkplatz beim Gemeindeamt können wir uns für die Hauptroute entlang der Sulm Richtung Fresing-Gleinstätten, oder die Variante über Einöd nach Kitzeck entscheiden. Die Hauptroute führt uns entlang des Sulmtal Radweges R1 vorbei am Königsberg Richtung Fresing nach Mantrach. Beim Kraftwerk/Ölmühle Kremsner überqueren wir die Sulm und fahren nach 50 m links in den Gemeindeweg Richtung Gleinstätten. Wir verlassen die gemeinsame Strecke mit der 2-Flüsse Tour bei der Affartmühle in Richtung Norden und überqueren die Bundesstraße um entlang der Dorfstraße nach Pistorf zu gelangen. In Pistdorf führt die Sausaler Tour bei der Kappelle rechts Richtung Sankt Andrä im Sausal. Über Reith gelangen wir an den Fuß des Demmerkogels. Für den Anstieg auf den Demmerkogel brauchen wir gute Kräfte.
Weiter geht’s in Richtung Greith, wo die Möglichkeit besteht, die Variante nach Kitzeck zu nehmen. Die Hauptroute führt über Mitteregg auf Gemeindewegen nach Sankt Nikolai im Sausal. Von Sankt Nikolai im Sausal fahren wir weiter Richtung Grötsch. Wir befinden uns an der Lassnitz, ein Fluss der uns die nächsten Kilometer begleiten wird. Es geht entlang der Lassnitz über Stangersdorf und Lang nach Tillmitsch und weiter nach Kaindorf an der Sulm zum Grottenhof. Beim Grottenhof überqueren wir abermals die Lassnitz und kommen zur Eisenbahnbrücke der ehemaligen Sulmtalbahn. An diesem Kreuzungspunkt treffen wir auf die Weinstraßentour sowie auf den Zubringer zum Bahnhof Kaindorf an der Sulm. Wir setzen die Hauptroute über die Eisenbahnbrücke entlang des Sulmtal-Radweges R1 vorbei am Sulmsee nach Heimschuh fort und gelangen schließlich so zurück zum Ausgangspunkt beim Gemeindeamt Heimschuh.

Öffentliche Verkehrsmittel

Es besteht die Möglichkeit mit dem Zug nach Leibnitz anzureisen und von dort mit dem Bus weiter nach Heimschuh zu reisen. Nähere Informationen dazu auf www.oebb.at.

Anfahrt

Anfahrtsbeschreibung aus Richtung Graz / Wien:
Auf der Autobahn (A9) aus Richtung Graz bis zur Ausfahrt Gralla. Weiter auf der B74 nach Heimschuh.

Anfahrtsbeschreibung aus Richtung Deutschlandsberg:
Fahrt auf der B76 nach Kresbach und Weiterfahrt auf der B74 Richtung St. Martin im Sulmtal, Gleinstätten und Heimschuh.

 

Anfahrtsbeschreibung aus Richtung Slowenien/Marburg:
Fahrt auf der A1 in Slowenien über die Grenze in Spielfeld. Weiterfahrt auf der A9 zur Abfahrt Gralla. Weiterfahrt auf der B74 nach Heimschuh.

Parken

Parkmöglichkeiten bestehen vor dem Gemeindeamt in Heimschuh.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Bestellen Sie kostenloses Kartenmaterial auf www.genussradeln.at!


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
56,4 km
Dauer
4:30 h
Aufstieg
894 hm
Abstieg
894 hm
Rundtour Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.