Drucken
GPX
Zu Liste hinzufügen
 Teilen
Radfahren

Schilcher Tour Nord

Radfahren • Südwest-Steiermark
  • Weinstöcke
    / Weinstöcke
    Foto: Christina Trstenjak, Schilcherland Steiermark
  • Gundersdorf
    / Gundersdorf
    Foto: Christina Trstenjak, Schilcherland Steiermark
  • Ligist
    / Ligist
    Foto: Schilcherland Steiermark
  • Ligist
    / Ligist
    Foto: Schilcherland Steiermark
  • Mooskirchen
    / Mooskirchen
    Foto: Engelbert Huber, Schilcherland Steiermark
  • St. Stefan ob Stainz
    / St. Stefan ob Stainz
    Foto: Christina Trstenjak, Schilcherland Steiermark
  • Gundersdorf
    / Gundersdorf
    Foto: Christina Trstenjak, Schilcherland Steiermark
Karte / Schilcher Tour Nord
200 400 600 800 1000 m km 5 10 15 20 25 30 35 40

Lernen wir die Hügel der Schilcherregion kennen und kehren wir bei einem unserer schönsten Buschenschenken der Region ein. Ein Glas Schilcher darf dabei nicht fehlen. Die Fahrt führt durch das Schilcherweinbaugebiet, Kürbisfelder und Wälder…
mittel
43,8 km
4:30 Std
836 m
836 m
Stainz bietet sich sehr gut als Startort. In Stainz befindet sich auch das Jagdmuseum  Schloss Stainz – Landesmuseum Joanneum und das Weinhaus Stainz. Wir verlassen die Schilcherstadt und passieren den einladenden Weingasthof „Rauch-Hof“ in Wald. Entlang der Schilcherweinstraße kommen wir nach Marhof. Lassen wir uns von den schönen Hügeln des Schilcherlandes und den postkartenreifen Szenerien beeindrucken. Im „Bermudadreieck“ werden wir uns in einem der vielen Buschenschänken ein Glas Schilcher gönnen. Dann geht es bergab nach St. Stefan. Und weil’s so schön war fahren wir wieder in die Schilcherweinstraße vorbei an einigen Buschenschänken und weiter nach Gundersdorf. In Ligist befindet sich der Schlosshof Ligist mit Heimatmuseum und Arkadenhof. Wir gelangen in das Schilcherweinbaugebiet Dietenberg. In Hallersdorf stoppen wir beim „Dorfheurigen“ und weiter geht’s nach Mooskirchen, wo sich die Feindestillerie befindet. Ein Schmankerl für unser Auge ist der blumengeschmückte, liebevoll gepflegte Markt Mooskirchen. Dann geht’s wieder zurück nach St. Stefan. Unsere Route führt uns durch eine saftig-grüne Ebene. In Richtung Stainz geht’s weiter nach Lemsitz. Durch das Schilcherweinbaugebiet, Kürbisfelder und Wälder gelangen wir direkt zum Schloss Stainz und der schöne Schlossweg führt uns zurück nach Stainz.
outdooractive.com User
Autor
Region Süd & West Steiermark
Aktualisierung: 05.07.2016

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
822 m
333 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Ausrüstung

Zu Ihrer eigenen Sicherheit: Tragen Sie bitte einen Fahrradhelm!

Weitere Infos und Links

Alle Informationen zu dieser und vielen weiteren Touren erhalten Sie auch auf
www.genussradeln.at.

Start

Stainz (344 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.891230 N 15.261020 E
UTM
33T 519884 5193110

Ziel

Stainz

Wegbeschreibung

Wir starten in Stainz und verlassen die Schilcherstadt in Richtung Neurath. Wir biegen rechts ab nach Wald und folgen weiter der Schilcherweinstraße nach Marhof. Über ein paar Hügel geht es bergauf nach Greisdorf, Langegg und Lenstein. Danach führt uns eine kurvenreiche Abfahrt hinunter nach St. Stefan. Dann geht’s weiter links in die Schilcherweinstraße hinauf nach Gundersdorf. Wir zweigen rechts auf eine Nebenstraße ab, die uns nach Grabenwarth und dann Richtung Ligist führt. Auf der Route gelangen wir in das Schilcherweinbaugebiet Dietenberg. Über einen kleinen Berg geht es hinunter nach Hallersdorf. Parallel zur Kainach rollen wir weiter über Stögersdorf nach Mooskirchen. Von Mooskirchen geht es zunächst nach Fluttendorf und dann auf den Kniezberg. Oben bei den Weingärten biegen wir ab in Richtung St. Stefan. Durch den Wald folgen wir der Straße bergab, um dann an einer Kreuzung zu landen. Dann fahren wir hinauf nach St. Stefan und halten uns links. Von dieser stärker frequentierten Straße nach Stainz zweigen wir rechts ab nach Lemsitz. Auf Nebenstrecken durch das Schilcherweinbaugebiet, Kürbisfelder und Wälder, über eine nicht asphaltierte Strecke geht es direkt zum Schloss Stainz. Über den Schlossweg zurück nach Stainz.

Öffentliche Verkehrsmittel

Es besteht die Möglichkeit mit dem Bus von Graz bzw. von Schwanberg nach Stainz zu fahren. Nähere Informationen hierzu auf www.gkb.at. Weitere Informationen zu Zugverbindungen finden Sie auf www.oebb.at.

Anfahrt

Anfahrtsbeschreibung aus Richtung Graz / Wien bis Lieboch:
Auf der Autobahn Richtung Graz (A2) bis zur Ausfahrt Lieboch. Weiter auf der B76 Richtung Stainz.

Anfahrtsbeschreibung aus Richtung Kärnten bis Lieboch:
Auf der Autobahn Richtung Klagenfurt (A2) bis Ausfahrt Lieboch. Weiter auf der B76 Richtung Stainz.

Anfahrtsbeschreibung aus Richtung Leibnitz:
Fahrt über Jöß, Matzelsdorf, Preding, Mettersdorf bis nach Stainz.

Anfahrtsbeschreibung aus Richtung Slowenien/Eibiswald:
Fahrt über den Radlpass auf der B76 Richtung Eibiswald und weiter Richtung Schwanberg und Deutschlandsberg und Stainz.

Parken

Parkmöglichkeiten ohne Kurzparkzone befinden sich im Zentrum. Fahren Sie hierzu in die Lastenstraße. Die Parkplätze sind gut beschildert.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Bestellen Sie kostenloses Kartenmaterial auf www.genussradeln.at!

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
mehr zeigen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit
mittel
Strecke
43,8 km
Dauer
4:30 Std
Aufstieg
836 m
Abstieg
836 m
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.