Drucken
GPX
Zu Liste hinzufügen
 Teilen
Schneeschuh

Unberührte Gaberl-Runde

(1) Schneeschuh • Südwest-Steiermark
  • Unberührte Gaberl-Runde: Beim Start auf der Wiedneralm
    / Unberührte Gaberl-Runde: Beim Start auf der Wiedneralm
    Foto: TV Lipizzanerheimat/EU, Tourismusverband Lipizzanerheimat
  • Unberührte Gaberl-Runde: Forstweg
    / Unberührte Gaberl-Runde: Forstweg
    Foto: TV Lipizzanerheimat/EU, Tourismusverband Lipizzanerheimat
  • Unberührte Gaberl-Runde: Am Fuße des Ofnerkogels
    / Unberührte Gaberl-Runde: Am Fuße des Ofnerkogels
    Foto: TV Lipizzanerheimat/EU, Tourismusverband Lipizzanerheimat
  • Unberührte Gaberl-Runde: Jägerhütte
    / Unberührte Gaberl-Runde: Jägerhütte
    Foto: TV Lipizzanerheimat/EU, Tourismusverband Lipizzanerheimat
  • Unberührte Gaberl-Runde: Almrücken des Ofnerkogels
    / Unberührte Gaberl-Runde: Almrücken des Ofnerkogels
    Foto: TV Lipizzanerheimat/EU, Tourismusverband Lipizzanerheimat
  • Unberührte Gaberl-Runde: Am Fuße des Plankogels
    / Unberührte Gaberl-Runde: Am Fuße des Plankogels
    Foto: TV Lipizzanerheimat/EU, Tourismusverband Lipizzanerheimat
  • Unberührte Gaberl-Runde: Über den Nordhang auf den Plankogel
    / Unberührte Gaberl-Runde: Über den Nordhang auf den Plankogel
    Foto: TV Lipizzanerheimat/EU, Tourismusverband Lipizzanerheimat
Karte / Unberührte Gaberl-Runde
1200 1350 1500 1650 1800 m km 1 2 3 4 5 6

Auf den Winterspuren der Vergangeneit wabderb wir auf ehemalige Schipisten, schönen Almweiden und Hochwäldern und werden dabei von unberührter Natur begleitet.

mittel
6,2 km
3:00 Std
301 m
301 m

Diese Halbtages-Tour führt uns über ehemalige Schigebiete auf der Wiedneralm und dem Plankogel. Diese vergangenen Schipisten eignen sich hervorragend fürs Schneeschuhwandern.

Von der Wiederalm ausgehend marschieren wir über den Ofnerkogel und durch einen Hochwald bis auf den Plankogel. Auch wenn wir einige Höhenmeter dabei zurücklegen müssen, so werden wir dafür mit einem herrlichem Ausblick belohnt.

Autorentipp

Aussichtspunkt am Plankogel

outdooractive.com User
Autor
Tourismusverband Lipizzanerheimat
Aktualisierung: 12.01.2018

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
1606 m
1412 m

Einkehrmöglichkeit

Gaberlhaus
Gasthaus Plankogel - Fam. Grießer

Sicherheitshinweise

Wir bewegen uns auf Almlandschaften, die nicht präperiert sind und wo wir eigenen Spuren ziehen können.

Für die Anreise brauchen wir bei unserem Fahrzeug eine gute Winterausrüstung.

Ein Teil der Strecke verläuft auf dem Wanderweg "Franz-Göbl-Gedenksteig", der im Winter als Strecke für Rodler und Schlittenfahrer dient, bitte auf diese Acht geben.

Ausrüstung

Schneeschuhe, Schneestöcke, Gamaschen (v.a. bei Tiefschnee), Winterliche Bekleidung

 

Ein richtiges Rucksackpacken macht vieles leichter: Schwere Sachen als erstes einpacken. Die Wasserflasche sollte immer gut griffbereit in einer Seitentasche sein. Alle Dinge, die oft benötigt werden wie Sonnenbrille, Fotoapparat oder Wanderkarte, gehören obenauf.

Eine Notfallsausrüstung gehört in jeden Rucksack!

Eine Einkleidung nach dem "Zwiebelsystem" empfiehlt sich immer!

Ein guter Wanderschuh ist ein guter Wegbegleiter und darf am Berg nie fehlen!

Ein Blasenpflaster für den Fall der Fälle nicht vergessen!

Weitere Infos und Links

Tourismusverband Lipizzanerheimat

An der Quelle 3

8580 Köflach

Tel. +43 3144 72777

office@lipizzanerheimat.com

www.lipizzanerheimat.com

Start

Wiedneralm, ehemaliges Gasthaus (1477 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.116677 N 14.938547 E
UTM
33T 495338 5218132

Ziel

Wiedneralm, ehemaliges Gasthaus

Wegbeschreibung

Wir starten unsere Schneeschuh-Wanderung beim ehemaligen Gasthaus auf der Wiedneralm. Wir gehen hier Richtung ehemalige Liftstation und nehmen den Forstweg der dort vorbeiführt. Dieser leicht steigende Weg führt uns bis zu einem Jägerstand, den wir nach ca. 1km erreichen. Hier endet auch der Weg und wir müssen links über den Hang hinauf. Hier ist das Stück etwas steiler und es empfiehlt sich, einen serpentinen-artigen Wegverlauf zu wählen. Nach einem kurzen Aufstieg befinden wir uns auf dem Almrücken des Ofnerkogels. Wir überqueren diesen und erreichen kurz darauf einen markierten Wanderweg, wo auch die Schneeschuh-Tour „Höhenwanderung am Gaberl“ verläuft.

Erreichen wir diesen Wanderweg halten wir uns links und folgen nun diesem Weg bis zum Fuße des Plankogels. Die Tour führt uns durch einen Höhenwald und über Almwiesen. Entlang dieses Weges müssen wir mit Sturmschäden rechnen, die wir aber im Normalfall leicht umwandern können.

Nach insgesamt knapp 3 km erreichen wir schließlich den Fuß des Plankogels und eine ehemalige Schipiste, an deren oberen Ende wir auch den Alpengasthof Plankogel sehen. Hier verlassen wir den markierten Weg und ziehen unsere eigene Spur über diese verschneite Almwiese, die mäßig bergauf steigt. Wir passen unser Tempo der gegebenen Steigung und unserer Kondition an und erreichen schließlich unseren höchsten Punkt und können hier auch einkehren.

Für den weiteren Weg gehen wir parallel am Straßenrand Richtung Gaberl, verlassen nach kurzer Zeit aber den Straßenrand, biegen links ab und gehen nun am Rand einer Rodelbahn weiter. Wir erreichen das Gaberlhaus, wo wir erneut eine Einkehrmöglichkeit haben.

Für unseren weiteren Weg müssen wir nun die Gaberl-Bundesstraße überqueren, (ACHTUNG auf den Kraftverkehr). Erreichen wir den großen Parkplatz, sehen wir links viele gelbe Wanderwegweiser. Wir halten uns links und gehen nun auf dem Wanderweg „Franz-Göbl-Gedenksteig“ – dieser Weg wird im Winter als Rodelbahn genutzt, bitte aufpassen – Richtung Salla weiter. Wir kommen auf dem bergab führenden Weg gut voran. Nach ca. 1,2 km auf dieser „Rodelbahn“ müssen wir uns links halten und zwischen zwei Holzzäunen durchmarschieren. Hier ist der Weg etwas beschwerlicher, da es nur mehr ein Steig ist. Aber nach einem kurzen steileren Stück erreichen wir wieder die Gaberl-Bundesstraße.

Hier sehen wir gegenüber bereits die Zufahrt zur Wiedneralm. Wir überqueren die Straße und wandern nun das letzte Stück wieder zur Wiedneralm zurück. Wenn die Schneeverhältnisse bescheiden sind, ist es durchaus möglich, dass wir ab hier die Schneeschuhe abschnallen und mit normalen Wanderschuhen weitermarschieren müssen.

Nach rund 1km entlang der Zufahrtsstraße zur Wiedneralm erreichen wir wieder unseren Ausgangspunkt der Wanderung.

Öffentliche Verkehrsmittel

Eine Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist auf das Gaberl nicht möglich.

Anfahrt

  • A2 Südautobahn Abfahrt Mooskirchen.
  • Beim Kreisverkehr die 3. Ausfahrt Richtung Köflach und Maria Lankowitz nehmen (20km)
  • Bei der ampelgeregelten Kreuzung der B70 mit der B77 biegen wir links ab und folgen den Wegweisern Richtung Gaberl.
  • Ca. 1,5km vor dem Gaberl biegen wir rechts dem Wegweiser "Wiederalm" folgend ab und fahren noch ca. 1km bis zum Parkplatz des ehemaligen Gasthauses auf der Wiedernalm.

Parken

Es stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
Tourismusverband Lipizzanerheimat
12.01.2018

Eine angenehme Runde mit angenehmen Steigungen, die gut zu bewältigen sind. Sehr idyllisch, wenig Frequenz. Ab dem Plankogel und Gaberl auf die Rodler acht geben.

Bewertung

mehr zeigen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
6,2 km
Dauer
3:00 Std
Aufstieg
301 m
Abstieg
301 m
Rundtour Einkehrmöglichkeit

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.