Skitour empfohlene Tour

Großer Bösenstein - Skitourenklassiker in den Rottenmanner Tauern

Skitour · Rottenmanner und Wölzer Tauern
Verantwortlich für diesen Inhalt
Naturfreunde Österreich Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • WP03Gipfel
    WP03Gipfel
    Foto: Hannes Raudaschl, Naturfreunde Österreich
m 2800 2600 2400 2200 2000 1800 1600 1400 7 6 5 4 3 2 1 km Großer Bösenstein 2448 m Edelrautehütte
Der Große Bösenstein ist DER Skitourenklassiker in den Rottenmanner Tauern, vor allem die Abfahrt durch die Rote Rinne ist berühmtberüchtigt. 
mittel
Strecke 7,3 km
4:30 h
789 hm
789 hm
2.448 hm
1.655 hm
Rundum die Edelrautehütte gibt es eine große Auswahl an mittellangen Skitouren, im Frühjahr ist der Große Bösenstein aber sicherlich das beliebteste Ziel. Schon vom Parkplatz aus fällt der Blick  in die Rote Rinne, die aber erst bei der Abfahrt betreten wird. Der Aufstieg bis unter die Scharte ist einfach, aber spätestens hier sollte ein Anfänger besser nach links auf den kleinen Bösenstein ausweichen. Der steile Anstieg in die Scharte erfordert gute Spitzkehrentechnik und vor allem bei viel Antrang und bereits feuchter Schneedecke sind hier schon fatale Unfälle passiert.  Ab dem Schidepot steigt man am Besten über den leichten Gipfelgrat zu Fuß auf und verzichtet auf den Skiaufstieg, mit welchem man nur nachkommende Bergsteiger gefährdet. Natürlich kann die Abfahrt auch über die Aufstiegsroute erfolgen, die Abfahrt durch die Rote Rinne (40-45°) erfordert perfektes Skifahren und sichere Verhältnisse. 

Autorentipp

Fahrgemeinschaften bilden und somit bei der Mautgebühr sparen.
Profilbild von Karin Kanduth
Autor
Karin Kanduth
Aktualisierung: 25.10.2019
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Großer Bösenstein, 2.448 m
Tiefster Punkt
1.655 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Einkehrmöglichkeiten

Edelrautehütte

Sicherheitshinweise

Anstelle des sicheren Grataufstiegs erfahren die schneebedeckten Hänge zwischen Scharte und Gipfel in den letzten Jahren vermehrt Skiaufstiege, was fatal enden kann. Ein Ausrutscher in der Flanke endet unweigerlich mit einem Absturz über die darunter liegende Felswand, jeder noch so kleine Nassschneerutsch entwickelt sich zu einer gefährlichen Lawine für die genau darunter verlaufende Aufstiegsspur.

Weitere Infos und Links

Die Edelrautehütte ist im Winter geöffnet und bietet einen guten Ausgangspunkt für mehrtägige Skitouren.

 

 

Start

Parkplatz Edelrautehütte (1.657 m)
Koordinaten:
DD
47.440992, 14.436865
GMS
47°26'27.6"N 14°26'12.7"E
UTM
33T 457540 5254325
w3w 
///einlegen.schleifen.bemannt

Ziel

Parkplatz Edelrautehütte

Wegbeschreibung

Wir wandern vom Parkplatz östlich der Edelrautehütte vorbei direkt auf die Bösensteinrinne zu. Vor der Bösensteinrinne machen wir einen Bogen nach links und steigen in südlicher Richtung hinauf zu einem Rücken. Auf diesem steigen wir bergan und kommen in einen flachen Karboden. Im Kar wandern wir westlich weiter. Nach einer kurzen Steilstufe zur Großen Lacke geht es wieder flach weiter ins Kar. Einen steilen Hang steigen wir in Spitzkehren bergan zum Sattel zwischen Kleinem und Großem Bösenstein. Dort machen wir das Schidepot und steigen zu Fuß den felsigen Kamm nordöstlich zum Großen Bösenstein. Abstieg und Abfahrt zur Großen Lacke und ca. 30 Hm Aufstieg zur Einfahrt in die Bösensteinrinne. Wir fahren die Bösensteinrinne ab, weiter zur Edelrautehütte und zum Parkplatz.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Keine.

Anfahrt

Von Trieben oder Judenburg Richtung Triebener Tauern zum Ort Hohentauern. In Ortsmitte nach Westen der Beschilderung Edelrautehütte folgen. Zuletzt Mautstraße bis zum Parkplatz Edelrautehütte, zumeist sind Schneeketten erforderlich.

Parken

Große Parkmöglichkeit.

Koordinaten

DD
47.440992, 14.436865
GMS
47°26'27.6"N 14°26'12.7"E
UTM
33T 457540 5254325
w3w 
///einlegen.schleifen.bemannt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Skitourenausrüstung mit warmer Bekleidung auch für Schlechtwetter, Handschuhe, Haube und ausreichend Proviant sollten auf jeden Fall dabei sein. Auf jeder Tour sollte unbedingt ein Lawinenverschüttetensuchgerät, eine Sonde und eine Lawinenschaufel mitgenommen werden. Zusätzlich darf in keinem Rucksack ein gut gepacktes Erste-Hilfe-Paket inkl. Rettungsdecke, Biwaksack und ein Mobiltelefon fehlen. Drucke dir am besten diese Tourenbeschreibung inklusive Karte aus oder lade die Tour in deiner App offline herunter!

Bist du mit deiner gesamten Ausrüstung wirklich vertraut und kannst sie im Notfall auch richtig einsetzten? Die Naturfreunde bieten Kurse und Ausbildungen höchster Qualität an und bringen dich auf den aktuellsten Stand der Technik. Wir haben genau die richtige Fortbildung um DEINE Sicherheit zu erhöhen!


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
7,3 km
Dauer
4:30 h
Aufstieg
789 hm
Abstieg
789 hm
Höchster Punkt
2.448 hm
Tiefster Punkt
1.655 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour freies Gelände

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
  • 2 Wegpunkte
  • 2 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.