Skitour empfohlene Tour

Koralm-Speik-Überquerung von Nord nach Südost

· 1 Bewertung · Skitour · Süd- und Weststeiermark
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Deutschlandsberg Verifizierter Partner 
  • Das Große Kar
    / Das Große Kar
    Foto: Siegfried Salzmann, ÖAV Sektion Deutschlandsberg
  • / Die Kramerin
    Foto: Siegfried Salzmann, ÖAV Sektion Deutschlandsberg
  • / Am Kleinen Speikkogel
    Foto: Siegfried Salzmann, ÖAV Sektion Deutschlandsberg
  • / Abzweigung Glitzalm/Glitzfelsen
    Foto: Siegfried Salzmann, ÖAV Sektion Deutschlandsberg
  • / Großer Speikkogel
    Foto: Siegfried Salzmann, ÖAV Sektion Deutschlandsberg
m 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Eine der schönsten und längeren Schitourenmöglichkeiten im gesamten Koralmgebiet. Bei richtiger Routenwahl im teilweise flachen Gelände ist nur ein Gegenanstieg von ca. einer Stunde notwendig.
mittel
Strecke 19,3 km
4:20 h
662 hm
1.009 hm
Der Aufstieg bis zum Koralm-Speik verläuft teilweise am markierten Sommerweg. Hier sind viele Tourengeher und Schneeschuhwanderer unterwegs. Vom Kleinen Speikkogel bis zur Brendlhütte trifft man kaum noch Jemanden. Vom Steinmandl bis zur Glitzalm ist man im freien Gelände und der Rundblick ist grandios.

Autorentipp

Abholung beim Parkplatz (ehmalige Liechtensteinsäge, ca. 1150 m) notwendig.

Letzte Abfahrt im Wald und da sollte ausreichend Schnee sein.

Profilbild von Siegfried Salzmann
Autor
Siegfried Salzmann 
Aktualisierung: 02.12.2021
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
2.141 m
Tiefster Punkt
1.192 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Vorsicht bei schlechter Sicht (Nebel oder Schneefall).

Zischen Ochsenstein und Großen Frauenkogel kann es im flachen Gelände zu Orientierungsschwierigkeiten kommen und am findet die Einfahrt in die Glitzmulde (Bürgerhalt) schwer.

Der Wind sollte auch berücksichtigt werden.

Weitere Infos und Links

Ideale Zeit im Hochwinter, wenn auch im Wald genügend Schnee ist.

Start

Parkplatz Grünangerhütte (1.538 m)
Koordinaten:
DD
46.829069, 15.015089
GMS
46°49'44.6"N 15°00'54.3"E
UTM
33T 501150 5186169
w3w 
///fähigkeit.eingebunden.abreisen

Ziel

Parkplatz Liechtensteinsäge

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz Grünangerhütte über den Fortstweg zur Bärentalalm und über den Erlensteig zum Steinmandl (1835 m). Dann entlang der Sommermarkierung zum Großen Speikkogel. Nun in östlicher Richtung zum Kleinen Speikkogel. Es folgt eine sehr schöne Abfahrt auf die ebene Fläche zwischen Ochsenstein und Großen Frauenkogel. Jetzt ein ganz kurzer flacher Gegenanstieg bis man in das weite Kar der Glitzmulde sieht. Die sanften Hänge Glitzmulde können beliebig befahren werden. Unten links halten, so dass man ohne Gegenanstieg zum Marterl oberhalb der Glitzalm kommt (1600 m).

Nun Steigfelle rauf! Am markierten Weg zur Kramerin (Marterl) und weiter in Richtung Brendlhütte. Nach ca. einer Stunde hat man den höchsten Punkt erreicht und das letzte Teilstück der Abfahrt kann beginnen. Zuerst über Almflächen vorbei an der Brendlhütte in Richtung Schirchleralm. Kurz vor dem Wald aber rechts in Richtung Parkplatz Liechtensteinsäge.  Immer entlang der Markierung des Sommerweges und zuletzt über die Forstraße zum Parkplatz (ca. 1150 m).

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Keine öffentlichen Verkehrsmittel!

Anfahrt

Von Deutschlandsberg oder von Kärnten kommend. Immer über die Weinebene-Landesstraße zum Parkplatz Grünangerhütte.

Zweites Auto oder vereinbarte Abholung beim Parkplatz Liechtensteinsäge (Anfahrt über Schwanberg - St. Anna - Schmuckbauerwirt).

Parken

Parkplatz Grünangerhütte

Parkplatz Liechtensteinsäge (begrenzter Parkplatz)

Alle gebührenfrei.

Koordinaten

DD
46.829069, 15.015089
GMS
46°49'44.6"N 15°00'54.3"E
UTM
33T 501150 5186169
w3w 
///fähigkeit.eingebunden.abreisen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Standard-Schitourenausrüstung.

Grundausrüstung für Skitouren

  • Skihelm
  • Sportbrille
  • Sonnenbrille
  • 2 paar Handschuhe: leicht, atmungsaktiv und winddicht für den Anstieg, normale Skihandschuhe zur Abfahrt
  • Halstuch
  • Kopfbedeckung (unter dem Helm) mit Feuchtigkeitstransport
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Leichte wasser- und winddichte Skijacke
  • Zusätzliche warme Jacke
  • Lange, warme technische Socken (ggf. Einlagen) und Wechselpaar
  • Leichte wasser- und winddichte Skitourenhose
  • 20-28 Liter (Touren-)Rucksack
  • Lippenpflege (LSF 30+)
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Tourenskischuhe
  • Tourenbindung passend zum Skischuh
  • Felle passend zum Tourenski
  • Ski
  • (Teleskop-)Skistöcke
  • Lawinenausrüstung: LVS-Gerät, Lawinensonde, Lawinenschaufel
  • Harscheisen
  • Rettungsausrüstung für die Gletscherspaltenbergung
  • Hochtourengurt
  • Leichter Eispickel
  • Hochtouren-geeignetes Seil
  • Lawinenairbag-Rucksack
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(1)
Paul Matt
26.10.2021 · Community
Schöne Tour, habe auch noch den Moschkogel 2 x mitgenommen. Bin vom Speikkogel über Steinschneider wieder zurück ins Große Kar und dann über Schäferkreuz und erneuten Aufstieg auf den Moschkogel wieder zurück zum Ausgangspunkt gegangen. So wirds zur Rundtour ohne das man zwei Autos benötigt. Meide seit 2020 das Koralpen - Skitgebiet. Auch die meinen man müsste die Skitourengeher dort mit € 5,- Infrastruckturbeitrag abzocken. Was den Leuten noch alles einfällt, nur um Geld zu machen. Man denkt inzwischen selber darüber nach, wie man noch wo Geld machen kann, weil keiner mehr genug bekommt und jeder unsere Natur Vergebühren will!
mehr zeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
19,3 km
Dauer
4:20 h
Aufstieg
662 hm
Abstieg
1.009 hm
aussichtsreich Geheimtipp Gipfel-Tour freies Gelände Forstwege Wald Von A nach B

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.