Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Themenweg

Grenzüberschreitende Eselwanderung

· 1 Bewertung · Themenweg · Süd- und Weststeiermark
Verantwortlich für diesen Inhalt
Südsteiermark Verifizierter Partner  Explorers Choice 
m 900 800 700 600 6 5 4 3 2 1 km

Der Grenzpanoramaweg 560/03 führt immer entlang der österreichischen Staatsgrenze. Alle paar Meter sehen wir eine rot-weiß-rote Markierung oder einen Grenzstein. Die Wanderung mit unseren Eseln entlang der Staatsgrenze ist ein echter Geheimtipp für Familien.
leicht
6,8 km
3:00 h
359 hm
282 hm
In Begleitung unserer Esel können wir die landschaftliche Schönheit der Länder Slowenien und der Steiermark genießen und uns ein Bild von den verschiedenen Kulturen machen.

Autorentipp

Bei Bedarf können wir auch eine andere Tour von diesem Ausgangspunkt mit unserem Esel erwandern. Weitere Infos unter: www.eselwandern.at

 

outdooractive.com User
Autor
Günther Steininger 
Aktualisierung: 09.05.2017

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
802 m
Tiefster Punkt
651 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Notruf Bergrettung: 140

Weitere Infos und Links

Süd & West Steiermark

Hauptplatz 36
A-8530 Deutschlandsberg
Tel.: +43 3462 43 152
office@sws.st
www.sws.st


Familie Winkler
Altenbach 65
8455 Oberhaag
Tel.: +43 3455 20765 33 
info@eselwandern.at 
www.eselwandern.at

 

Start

Oberhaag (650 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.655646, 15.339895
UTM
33T 526006 5166954
what3words 
///obersten.volksliedern.felswände

Ziel

Remschnigg Almhütte

Wegbeschreibung

Wir gehen immer leicht bergauf bis wir zu einer Weggabelung kommen. Dort gehen wir links weiter (bergauf). Bei der nächsten Gabelung halten wir uns wieder links (der rechte Weg führt zu einem Bauernhof auf slowenischer Seite). Nun kommen wir an eine Waldlichtung, an der links ein Schild steht, mehrere kleine Wege gehen links und rechts ab. Wir jedoch marschieren auf dem breiten Weg weiter bis wir an einem Hof vorbei wandern. Wenn wir beim Schild rechts schauen, haben wir einen wundervollen Blick auf Kappla mit seiner Kirche. Ab nun geht es leicht bergab bis wir zu einer Gabelung gelangen.

Hier haben wir zwei Möglichkeiten:
a) Wanderweg: Führt unmittelbar an einer Pferdeweide entlang
b) Den Waldweg entlang.
Beide Wege münden auf einer Plateau.

Hier bleiben wir dann auf dem Schotterweg und gehen geradeaus weiter (Nicht abbiegen!) Nach ca. 5 Minuten kommen wir auf eine Asphaltstrasse. Nach weiteren ca. 20 min. kommen wir zur Luftgütestation (weißer Container).
Wenn wir bei der Sitzbank rechts gehen, umgehen wir den Buschenschank Isaak. Das ist die kürzere Variante, jedoch verabsäumen wir es uns zu stärken. Der Weg führt uns weiter zu einem alten Zollhaus. Links am Zollhaus geht der Wanderweg vorbei. Der Grenzübergang Oberhaag ist ein Highlight unserer Tour. Zwischen Kapelle und Grenzhütte Slowenien geht's einen Waldweg entlang weiter bis wir zu einer
Lichtung kommen. Links ist eine Wiese, rechts der Wald. An der Weggabelung nehmen wir den rechten Weg. Wenn wir nach links blicken, haben wir einen schönen Blick auf die Kirche Arnfels. Nun müssen wir rechts am Gatter vorbeigehen. Links von uns befindet sich ein Weidezaun. Dannkommen wir zu einer Schotterstrasse. Nach ca. 20 Meter auf der Schotterstrasse, geht der Wanderweg auch schon wieder links, und kurz bergauf, weg. Danach kommen wir zu einem breiteren Weg. Am rechten Wegrand steht ein Schild mit „POZOR..“ Nun gehen wir mit unserem Esel immer den Zaun entlang bis zur Remschnigg Almhütte. Hier können wir den Esel auf der Seite des Weges anbinden und in die Almhütte einkehren. Zurück geht es den selben Weg entlang.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

ÖBB www.oebb.at oder
Verbundlinie Steiermark www.busbahnbim.at

Anfahrt

www.at.map24.com

Parken

Direkt beim Ausgangspunkt

Koordinaten

Geographisch
46.655646, 15.339895
UTM
33T 526006 5166954
what3words 
///obersten.volksliedern.felswände
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Ein richtiges Rucksackpacken macht vieles leichter: Schwere Sachen als erstes einpacken. Die Wasserflasche sollte immer gut griffbereit in einer Seitentasche sein. Alle Dinge, die oft benötigt werden wie Sonnenbrille, Fotoapparat oder Wanderkarte, gehören obenauf.

Eine Notfallsausrüstung gehört in jeden Rucksack!

Eine Einkleidung nach dem "Zwiebelsystem" empfiehlt sich immer!

Ein guter Wanderschuh ist ein guter Wegbegleiter und darf am Berg nie fehlen!

Ein Blasenpflaster für den Fall der Fälle nicht vergessen!


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Ulrike Elsneg
25.08.2016 · Community
Ein wirklich tolles Erlebnis - definitiv für die ganze Familie! Wir waren vor einigen Wochen mit Heidi unterwegs... Alle unsere Eindrücke, Erfahrungen und Bilder gibt's hier: www.suedsteirischeweinstrasse.at/blog/eselwandern-in-der-suedsteiermark/2016/08/17/
mehr zeigen
Gemacht am 30.07.2016
Foto: Ulrike Elsneg, Community
Foto: Ulrike Elsneg, Community
Foto: Ulrike Elsneg, Community

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
6,8 km
Dauer
3:00h
Aufstieg
359 hm
Abstieg
282 hm
Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.