Themenweg empfohlene Tour

Wald- und Kürbis Rundweg Rassach

Themenweg
Verantwortlich für diesen Inhalt
Schilcherland Steiermark Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Wandern entlang der Kürbisfelder in Rassach bei Stainz
    / Wandern entlang der Kürbisfelder in Rassach bei Stainz
    Foto: Matej Kotula - stock.adobe.com, CC0, Schilcherland Steiermark - stock.adobe.com
  • / Herrlicher Rundblick in das Schilcherland: Gemeinde Stainz
    Foto: visualpower - stock.adobe.com, CC0, Schilcherland Steiermark - stock.adobe.com
  • / Wandern über gemütliche Wald- und Wiesenwege
    Foto: Schilcherland Steiermark, CC0, Schilcherland Steiermark
  • / Genuss-Wanderer in Rassach
    Foto: Schilcherland Steiermark, CC BY-ND, Schilcherland Steiermark
  • / Die Ruhe am Märchensee geniessen
    Foto: Schilcherland Steiermark, CC BY-ND, Schilcherland Steiermark
  • / Abendstimmung am Waldrand
    Foto: Lupi Spuma, CC0, Schilcherland Steiermark
  • / Mohnblumenwiese
    Foto: Lupi Spuma, CC0, Schilcherland Steiermark
  • / Reh auf der Wiese
    Foto: Lupi Spuma, CC0, Schilcherland Steiermark
  • / Wanderung durch die Weingärten
    Foto: Lupi Spuma, CC0, Schilcherland Steiermark
m 420 400 380 360 340 320 8 6 4 2 km

Alpakas, Heilwasser und der Märchensee. Hören Sie auf zu suchen - Sie sind angekommen, im Schilcherland Steiermark. Auf den Wanderweg “Wald- und Kürbisrundweg Rassach” geht es für uns über gemütliche Wald- und Wiesenwege, die auch für die ganze Familie geeignet sind. Auf dieser Tour gibt es keine Gipfelsiege, wir haben vielfältige Genussziele vor Augen. Die Kraftplätze entlang dieser Wanderung zeigen Ihnen nicht nur einige der schönsten Geheimplätze im Süden der Steiermark sondern auch viele Genuss-Stationen, die Sie immer wieder am Wegesrand zu Pausen verlocken. Wandern mit Genuss - über Wald- und Wiesenwege entlang an orange leuchtenden Kürbis Feldern - mitten hinein in das Herz der Steiermark.

mittel
Strecke 9,5 km
3:00 h
160 hm
160 hm
420 hm
340 hm

Auto abstellen und jetzt geht es zu Fuß weiter. Unsere gemütliche Wanderung beginnt in Bad Gams beim Sportplatz (gegenüber des Kurparks). Auf der Suche nach wahren Kraftplätzen führt Sie diese Tour durch die Ortschaften, Furth, Gersdorf und Rassach. Viele besondere Höhepunkte und Genuss Stationen warten hier auf Sie. Vorbei an Weingärten, bunten Mischwäldern, Kürbisfeldern und herrlichen Blumenwiesen - ob alleine oder mit der ganzen Familie, diese Wanderung bietet Ihnen die besten Voraussetzungen, um sich mit viel Freude in der Natur zu bewegen.

Die Umgebung der Gemeinde Bad Gams ist ein beliebtes Wandergebiet. Begrenzt vom Reinischkogel und Rosenkogel verspricht uns diese Tour einen wunderbaren Spaziergang über Wald- und Wiesenwege. Besonders im Spätsommer und Anfang Herbst tauchen die bunten Wälder und die Kürbisfelder die Region in ein buntes Farbenspiel ein.

Als erstes starten wir Richtung Kurhotel Kipper. In der Trinkhalle der Familie Kipper erwartet Sie etwas ganz außergewöhnliches - drei verschiedene Heilquellen. Entlang des Baches führt uns der Weg weiter zu den nächsten Stationen, die Genuss-Erlebniswelt der Familie Farmer Rabensteiner und die Weberei Strunz. Die Tour geht weiter über die Dorfstraße, direkt hinein in den bunten Mischwald. Lassen Sie sich hier von der Atmosphäre des Märchensee verzaubern. Vorbei an den niedlichen Alpakas der Ranch En Colores, spazieren wir entspannt an den vielen kleinen Shops rund um bäuerliches Kunst- und Kleinhandwerk durch Rassach.

Hunger? Im Herzen von Rassach können Sie sich vom Restaurant das Ursprung oder dem Wia'z Haus Putzer verwöhnen lassen. Zu einer Verkostung von Liköre, Edelbrände und frische Früchte wie Weichseln, Pfirsiche, Birken oder Zwetschen lädt die Hofbrennerei der Familie Steinbauer

In der Umgebung von Wald und Wiesen, mit viel Weitblick in die Region können wir auf leichten Wegen das Schilcherland entdecken.

 

 

Autorentipp

Ölmühle Farmer-Rabensteiner: Hier erleben Sie hautnah wie das grüne Gold der Steiermark hergestellt wird. Vom Kübiskern zum Öl, könnte man sagen und dann heißt es nur noch genießen.

Profilbild von Schilcherland Steiermark
Autor
Schilcherland Steiermark
Aktualisierung: 26.04.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Spatzweg, 420 m
Tiefster Punkt
Kampweg/Vocherabach, 340 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Kirchenwirt Nabernik
Weinhof Feibel
Café Horvath
Hofbrennerei Steinbauer OBST + WEIN
Genusshof Farmer-Rabensteiner vlg. Graf
Wiazhaus Putzer

Sicherheitshinweise

Gemütlicher Sommerwanderweg. Festeres und bequemes Schuhwerk erforderlich (z. B. Turn- oder Wanderschuhe).  Im Winter nur bei schönen Wetter begehbar. Begehen auf eigene Gefahr!

Rettung: 144 

Tipp zur Notfallmeldung – Antworten auf die sechs W-Fragen geben: Was ist passiert? Wieviele Verletzte? Wo ist der Unfall passiert (eventuell GPS-Koordinaten)? Wer meldet (Rückrufnummer)? Wann ist der Unfall passiert? Wetter am Unfallort?

Weitere Infos und Links

Tourismusverband Schilcherland Steiermark

Hauptplatz 40 
A-8530 Deutschlandsberg  
Tel +43 3462 7520  
office@schilcherland.at   
www.schilcherland.at 

Start

Parkplatz beim Sportplatz Bad Gams oder Kurhotel Kipper (405 m)
Koordinaten:
DD
46.868544, 15.219760
GMS
46°52'06.8"N 15°13'11.1"E
UTM
33T 516748 5190579
w3w 

Ziel

Parkplatz beim Sportplatz Bad Gams oder Kurhotel Kipper

Wegbeschreibung

Wir starten die Tour im Kurpark Bad Gams an der Übersichtstafel und gegenüber dem ehemaligen Gemeindeamt. Ab hier folgen wir immer der Wegmarkierung 26. Wir gehen nach links los in Richtung Kurhotel Kipper. Beim Kurhotel Kipper finden wir etwas ganz außergewöhnliches - eine Trinkhalle. Hier können wir drei unterschiedliche Heilquellen verkosten. Detailreiche Information zu den Heilquellen finden wir direkt vor Ort. Gestärkt und voller Tatendrang geht es weiter. Wir folgen den beruhigenden Plätschern des Wildbaches. Bei der Trafostation geht es nach links weiter bis wir in der Ortschaft Furth angekommen sind. Hier erwartet uns unsere erste Genuss Station, die Ölmühle Farmer Rabensteiner. In der Genuss-Erlebniswelt der Familie Farmer Rabensteiner können wir nicht nur viel Wissenswertes rund um das schwarze Gold der Steiermark, das Kürbiskernöl, lernen sondern uns von der Vielfalt des Ab-Hof Verkaufes faszinieren lassen. Auf alle Fälle eine Pause wert. 

Unser Weg führt uns weiter entlang der Dorfstraße bis zur Weberei Strunz. In dieser Weberei werden seit 50 Jahren mit traditionellen Handwerkstechniken moderne Teppiche entworfen und auch nach Maß angefertigt. Mit einer Voranmeldung, kann man sich die Werkstatt genauer anschauen und man wird in die Handwerkskunst des Webens eingeführt. Sehr interessant und empfehlenswert.  

Unsere Wanderungen führt uns in die nächste Ortschaft Gersdorf. Durch den duftenden Mischwald steigt unser Weg leicht an. Bei der Anhöhe angekommen folgen wir ca. 200 m einer befestigten Straße, bis wir wieder in den kühlen Wald eintauchen können.  

Unser nächster Höhepunkt auf dieser Wanderung ist zugleich ein absoluter Ruheplatz. Der Märchensee empfängt uns mit seiner mystischen Atmosphäre und einigen Sitzgelegenheiten. Setzen Sie sich hin, genießen Sie die Ruhe und beobachten Sie die  Karpfen und Schleie in ihrem Zuhause. Der Märchensee wird vom Grundwasser der angrenzenden Hänge und vom natürlichen Niederschlag befüllt und bietet zu jeder Jahreszeit ein einzigartiges Naturschauspiel. Daher wird er auch gerne von den Einheimischen Himmelteich genannt - ein wahrhaft schöner Name für diesen Ort.  

Durch die Ruhe des Waldes geht es für uns zurück auf eine befestigte Straße Richtung Rassach. Von weitem begrüßen uns schon die niedlichen Alpakas der Alpaca Ranch En Colores. Auf dieser Ranch gibt es auch einen Ab-Hof Verkauf für alle Produkte rund um die Wolle der Alpakas. Mit Anmeldung hat man auch die Möglichkeit bei einer Hofbesichtigung teilzunehmen. Kurz vor den Häusern in Rassach ist noch ein kleiner Anstieg zu bewältigen und man ist dann direkt an der B76. Die Ortschaft Rassach ist für ihre vielen kleinen Shops rund um bäuerliches Kunst- und Kleinhandwerk bekannt. 

“Klein aber fein” lädt Sie in Rassach das Restaurant "Das Ursprung" zu einem Fine Dining Menü ein. Unser Weg geht der B76 entlang Richtung Stainz. Hier können Sie eine Rast im Wia´z Haus Putzer einlegen. Unsere letzte Genuss Station auf unserem Weg ist die Hofbrennerei der Familie Steinbauer auf Ihrem Obstbauernhof. 80 verführerische Apfelsorten werden hier angebaut und verarbeitet.

Der Markierung 26 folgend biegen wir links zu den Häusern des Ortsteiles Hart ein. Durch den Mischwald führt uns unser Weg bis zu einer Kreuzung mitten im Wald. Hier treffen wir auf die Verbindungsstraße Bad Gams-Vochera. Der Weg führt nach links vorbei am Landmaschinenhandel Horvarth und danach dann gleich rechts Richtung Ortszentrum Bad Gams. Zurück am Ausgangspunkt endet unsere heutige Wanderung über Wald- und Wiesenwege.  

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Fahrpläne und Reiseinformationen finden Sie direkt bei 

Mit der BusBahnBim App der Verbundlinie ist eine Fahrplanauskunft so einfach wie noch nie: Alle Verbindungen mit Bus, Bahn und Straßenbahn in Österreich können durch die Eingabe von Orten und/oder Adressen, Haltestellen bzw. wichtigen Punkten abgefragt werden. Erhältlich ist die App als Gratis-App für Smartphones (Android, iOS) – auf Google Play und im App Store

Anfahrt

Anfahrt über Google Maps planen zum Startpunkt der Tour: www.google.at/maps

Aus dem Norden: Autobahn München - Salzburg - Eben - Schladming - Liezen auf die A9 in Richtung Graz. Bei Lieboch abfahren und entlang der B76 Richtung Deutschlandsberg. In Stainz die B76 verlassen bei der JET-Tankstelle an der ersten Ausfahrt den Kreisverkehr verlassen, an der Kreuzung links abbiegen nach Bad Gams. A9 ist mautpflichtig - Gleinalmtunnel. Alternative: Bei St. Michael auf die S6 Richtung Bruck und in Bruck auf die S35 Richtung Graz fahren.

Aus dem Westen: In Villach auf die A2 Richtung Klagenfurt. Bei der Abfahrt Steinberg abfahren und in Richtung Stainz, von dort entlang der B76 Richtung Deutschlandsberg. In Stainz die B76 verlassen bei der JET-Tankstelle an der ersten Ausfahrt den Kreisverkehr verlassen, an der Kreuzung links abbiegen nach Bad Gams. 

Aus dem Osten: A2: Wien - Aspang - Hartberg - Fürstenfeld - Graz. Von Graz weiter auf der A2 Richtung Klagenfurt und bei der Abfahrt Lieboch abfahren in Richtung Stainz/Deutschlandsberg/Eibiswald. Der B76 bis nach Deutschlandsberg folgen. In Stainz die B76 verlassen bei der JET-Tankstelle an der ersten Ausfahrt den Kreisverkehr verlassen, an der Kreuzung links abbiegen nach Bad Gams. 

Aus dem Süden: A1 aus Richtung Marburg bis nach Leibnitz. In Leibnitz (Gralla) abfahren und auf der B74 in Richtung Deutschlandsberg weiterfahren (Heimschuh - Gleinstätten - St.Martin - Deutschlandsberg). Vorbei am LKH Deutschlandsberg, bei den vier Kreisverkehren jeweils an der zweiten Ausfahrt in Richtung Stainz-Graz. Nach dem vierten Kreisverkehr auf der B76 die Abbiegespur nach links in Richtung Bad Gams nehmen. 

www.at.map24.com 

Parken

Beim Sportplatz Bad Gams oder beim Kurhotel Kipper 

Route zum Parkplatz: google.at/maps

Koordinaten

DD
46.868544, 15.219760
GMS
46°52'06.8"N 15°13'11.1"E
UTM
33T 516748 5190579
w3w 
///mitzunehmen.höherer.ernsten
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

ONLINE TOUREN APP

Alle Wandertouren finden Sie online auf www.schilcherland.at/bewegung oder via APP Süd & West-Steiermark-Touren in ihrem App-Store. 

Kartenempfehlungen des Autors

Der Themenwander-Folder sowie die bezirksweite Wanderkarte Deutschlandsberg ist online kostenlos bestellbar unter www.schilcherland.at.

Ausrüstung

Ein richtiges Rucksackpacken macht vieles leichter: Schwere Sachen als erstes einpacken. Die Wasserflasche sollte immer gut griffbereit in einer Seitentasche sein. Alle Dinge, die oft benötigt werden wie Sonnenbrille, Fotoapparat oder Wanderkarte, gehören obenauf. Eine Notfallsausrüstung inklusive Blasenpflaster gehört in jeden Rucksack und eine Einkleidung nach dem "Zwiebelsystem" empfiehlt sich immer!

Grundausrüstung für Themenwege

  • Festes, bequemes und vorzugsweise wasserfestes Schuhwerk
  • Bequeme Kleidung
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke/Regenschirm)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Regenschirm
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
9,5 km
Dauer
3:00 h
Aufstieg
160 hm
Abstieg
160 hm
Höchster Punkt
420 hm
Tiefster Punkt
340 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour Einkehrmöglichkeit aussichtsreich familienfreundlich Geheimtipp hundefreundlich kinderwagengerecht

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.