Wanderungempfohlene Tour

Breitlahnhütte, Hochwildstelle, Preintalerhütte

Wanderung · Schladminger Tauern
LogoÖAV Sektion Südburgenland
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Südburgenland Verifizierter Partner 
  • Kurz nach Breitlahnhütte
    / Kurz nach Breitlahnhütte
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Felsenhöhle "Karlkirchen"
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Nach Karlkirchen
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Eisige Seen "Goldlacken"
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Richtung Trattenscharte
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Gipfel Hochwildstelle 2.747 m
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Gipfelgrat
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Ab zur Preintalerhütte
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Wackelbein
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / vorne Waldhornalm, hinten Preintalerhütte
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
m 2500 2000 1500 1000 500 10 8 6 4 2 km
Im steirischen Kleinsölktal über Mautstraße zum Parkplatz bei Breitlahnhütte. 1700 Hm aufwärts zur Hochwildstelle auf 2.747 m. Danach 1.134 m runter zur Preintaler Hütte.
mittel
Strecke 10,9 km
10:00 h
1.728 hm
1.134 hm
2.742 hm
1.070 hm

Fahrt über Kleinsölk zum Parkplatz bei der Breitlahnhütte. Bei der Lassachalm gibt es eine kleine erste Stärkung. Weiter über die Felsformation Karlkirchen (Höhle) zur Kreuzung wo man rechts Richtung Norden in das Sattental absteigt. Wir peilen im Westen die Trattenscharte nach den beeindruckenden Eisseen (Goldlacken) an. Über Gott sei Dank weiche Schneefelder erreichen wir die Wildlochscharte (2.488 m).  Dort wird eine Pause eingelegt. Ohne die schweren Rucksäcke (Depot) geht es, vorbei an einer Schneehuhn Familie im Sommerkleid, steil aufwärts Richtung Hochwildstelle (2.747 m) mit dem ausgesetzten Grat und Kletterpassagen.

Beim Abstieg zur empfehlenswerten Preintalerhütte auf 1.657 m steigt auch der Hunger nach mehr als zehn Stunden Marsch mit 1.728 Höhenmetern rauf, 1.134 m abwärts und ca. 11 Kilometern Länge. Das Essen schmeckt perfekt und auch im kleinen Lager sind wir alleine trotz voller Hütte. Auch der freundliche und sehr kompetente Chef muss lobend erwähnt werden!

Autorentipp

 

Offiziell gibt es keine Einkehrmöglichkeit (Lassachalm ?) bis zur Preintalerhütte . Genügend Getränke mitnehmen.

Profilbild von Josef Halper
Autor
Josef Halper 
Aktualisierung: 31.08.2020
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Hochwildstelle, 2.742 m
Tiefster Punkt
Breitlahnhütte, 1.070 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeiten

Breitlahnhütte
Preintalerhütte

Sicherheitshinweise

Nur für geübte Wanderer. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit neben guter Kondition erforderlich.

Die Scneefelder vor der Trattenscharte und Wildlochscharte können hart bis eisig sein. Steigeisen oder Spikes sind empfehlenswert.

Weitere Infos und Links

Die hier dargestellte Info mit Offline gespeicherter Tour auf "alpenvereinaktive.com" ist eigentlich ausreichend. Trotzdem sollte angreifbares Informations- und Orientierungsmaterial dabei sein.

z.B Wanderkarte Naturpark Sölktäler oder Alpenvereinskarte 45/3 Niedere Tauern III. 

http://www.preintaler.at/preintaler

Start

Parkplatz Breitlahnhütte (1.070 m)
Koordinaten:
DD
47.316467, 13.888109
GMS
47°18'59.3"N 13°53'17.2"E
UTM
33T 415968 5240932
w3w 
///naturraum.suppe.eingeteilt

Ziel

Über Hochwildstelle zur Preintalerhütte

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz Breitlahnalm über Lassachalm, Karlkirchen zurTratten- und Wildlochscharte weiter zur Hochwildstelle. Danach abwärts zur Preintalerhütte. Gute Markierung entlang der Tour.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Eisenbahnhaltestelle Stein an der Enns, weiter mit Taxi

Anfahrt

Auf der Ennstal Bundesstr. bis Stein an der Enns, Kleinsölk und Mautstraße bis zur Breitlahnhütte

Parken

Großer Parkplatz bei Breitlahnhütte

Koordinaten

DD
47.316467, 13.888109
GMS
47°18'59.3"N 13°53'17.2"E
UTM
33T 415968 5240932
w3w 
///naturraum.suppe.eingeteilt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Naturpark Sölktäler

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte Naturpark Sölktäler oder Alpenvereinskarte 45/3 Niedere Tauern III. 

Ausrüstung

Man sollte für die Überraschungen, welche die Berge bieten gerüstet sein. Warme Kleidung, Handschuhe, Haube, Regenschutz, Erste Hilfepaket mit Blasenpflaster, Biwaksack, Notrufhandy, Kartenmaterial, Nächtigungsutensilien ...

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,9 km
Dauer
10:00 h
Aufstieg
1.728 hm
Abstieg
1.134 hm
Höchster Punkt
2.742 hm
Tiefster Punkt
1.070 hm
Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
  • 6 Wegpunkte
  • 6 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.