Wanderung Top

Genuss-Schilchern DA (St. Stefan ob Stainz - Zirknitz –St. Stefan ob Stainz)

Wanderung · Sankt Stefan ob Stainz · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverband Schilcherland Steiermark Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Grubberg
    / Grubberg
    Foto: Alois Rumpf, privat
  • / Brücke im Zachgraben
    Foto: Michael Lang, privat
  • / Blick in Richtung Stainz
    Foto: Michael Lang, privat
  • / BS Geiser/Tschankhiasl
    Foto: Michael Lang, privat
  • / Waschbär
    Foto: CC BY-ND, Tourismusverband Schilcherland Steiermark
m 800 700 600 500 400 300 16 14 12 10 8 6 4 2 km

Auf geht's nach Stainz. Dort beginnt unsere Tour über grüne Wiesen und naturbelassene Wälder. Der Höhepunkt sind dieses mal, soviel steht fest, unsere putzigen Waschbären.

geöffnet
mittel
16,8 km
5:00 h
570 hm
571 hm
Wir starten in St. Stefan ob Stainz. Unsere Tour beginnt Richtung Norden, über einen alten Kirchweg. Von dort führt uns der Weg über kaum befahrene Gemeindestraßen und durch einsame Wälder bis zur kleinen Ortschaft Gundersdorf. Hinunter in den Zachgraben geht es weiter, um anschließend am idyllischen Zachbach entlang zu spazieren. Der Höhepunkt sind die putzigen Waschbären bei der Buschenschank Höller/Ofnerpeter. Genussmöglichkeiten gibt es auf dieser Tour sowieso genug. Der Weg führt uns weiter über leicht ansteigende, Waldwege bis zum höchsten Punkt. Ein paar Minuten innehalten und den herrlichen Blick vom Grazer Becken bis in die Südost-Steiermark genießen. An klaren Tagen ist sogar die weit entfernte Riegersburg zu erspähen. Unser nächstes Ziel ist die Ortschaft Grubberg. Nur noch ein paar Meter und wir sind am Hauptplatz von St. Stefan wieder angekommen.

Autorentipp

Vergessen Sie doch mal die Zeit und bleiben in einer der gemütlichen Buschenschänken sitzen - der Wein geht hier, sich nie aus.
Profilbild von Michael Lang
Autor
Michael Lang
Aktualisierung: 13.10.2020
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
672 m
Tiefster Punkt
339 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Buschenschank Hackl vlg. Grabentschank
Café Kainz
Köberl vlg. Hausmi
Kulinarischer Weinhof "Florlwirt"
Buschenschank Florlwirt-Machater
Buschenschank Geiser vlg. Tschankhiasl
Langmann Johann vlg. Herlbauer
Gasthaus Mediterran
Privatzimmer Ofnerpeter
Appartementhaus & Cafe Ebner

Sicherheitshinweise

An sonnigen Tagen empfiehlt es sich Trinken und Sonnenschutz in den Rucksack zu packen. 

Weitere Infos und Links

 

Tourismusverband Schilcherland Steiermark 

Hauptplatz 34
8530 Deutschlandsberg 

Tel.: +43 (0) 3462 7520 

office@schilcherland.at

www.schilcherland.at 

Start

8511 St. Stefan/Stainz oder einer der angeführten Betriebe (382 m)
Koordinaten:
DG
46.931835, 15.244924
GMS
46°55'54.6"N 15°14'41.7"E
UTM
33T 518644 5197618
w3w 
///einsatz.schlosser.arbeite

Ziel

8511 St. Stefan/Stainz oder einer der angeführten Betriebe

Wegbeschreibung

Wir starten in St. Stefan ob Stainz. Am Schulzentrum gibt es Parkmöglichkeiten, die Sie nutzen können, denn ab jetzt wird die Welt zu Fuß entdeckt. Unsere Tour startet Richtung Norden, über einen alten Kirchweg zur Buschenschank „Krainerhof“. Von dort führt uns der Weg über kaum befahrene Gemeindestraßen und durch einsame Wälder, bis zum liebevoll zusammengestellten Bauernmuseum von „Adi“ Strohmeier.

 

Weiter geht's entlang eines kleinen Bächleins über grüne, weiche Wiesen zu unserem nächsten Ziel, die Bierbrauerei Köberl. Bergan kreuzen wir die L314 bis nach Hochneuberg, wo uns der Weinbauer Langmann/Herlbauer erwartet. 

Von hier sind es nur mehr ein paar hundert Meter, bis wir die kleine Ortschaft "Gundersdorf" erreichen. Es gibt einige Einkehrmöglichkeiten -  die Buschenschank Machater mit dem berühmten Schilerol, die Wirtshäuser Gasthof Buschenschank Windisch und Kulinarischer Weinhof Florlwirt, sowie den Wein Genussladen Kleindienst

Wohl gestärkt steigen wir zum Zachgraben hinunter, um anschließend am idyllischen Zachbach entlang zu spazieren und die herrlich frische Luft zu genießen. Leicht bergan geht es weiter bis zur Buschenschank Ofnerpeter. Hier werden wir von putzigen Waschbären empfangen und können uns bei einer traumhaften Aussicht stärken. Genussmöglichkeiten gibt es auf dieser Tour genug.   

 

Der Weg führt uns weiter über ansteigende, wunderbare Waldwege bis zum höchsten Punkt. Ein paar Minuten innehalten und den herrlichen Blick vom Grazer Becken bis in die Südost-Steiermark genießen. An klaren Tagen ist sogar die weit entfernte Riegersburg zu erspähen.  

Ab jetzt geht es bergab zur Buschenschank Hackl/Grabentschank, die sich an einem ruhig Platz, inmitten von Weingärten und Wäldern versteckt - ein Plätzchen zum Verlieben. 

 

Unser nächstes Ziel ist die Ortschaft Grubberg, Um dorthin zu gelangen durchqueren wir einen kleinen, im Wald liegenden, Bach. Von Weitem können wir schon den farbenfrohen Gastgarten der Buschenschank Geiser vlg.Tschankhiasl, erkennen. 

Spezialitäten von Turopolje Schwein geben uns für den letzten Abstieg zum Lemsitzbach Kraft. Den Lemsitzbach folgend spazieren wir vorbei bei einem Rückhaltebecken bis nach St. Stefan ob Stainz. Nach einem kurzen Stück entlang einer Gemeindestraße erreichen wir das Gasthaus „Mediterran“. Dort gibt es leckere Pizzen und mediterrane Köstlichkeiten. 

Nur noch ein paar Meter und wir sind am Hauptplatz von St. Stefan angekommen. Schnell noch eine der köstlichen Eisspezialitäten oder einen Kaffee beim „Kainz“ genießen und schon sind wir wieder, hoffentlich satt und glücklich, am Ausgangspunkt angelangt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Linienbusse der GKB, nähere Informatiuonen auf www.gkb.at

Anfahrt

Auf dem Norden: von Mooskirchen über die L667 kommend 
Aus dem Süden: von Deutschlandsberg über Stainz und die L314
Aus dem Osten: von Graz über A2, Ausfahrt Lieboch kommend
Aus dem Westen: von Kärnten A2, Ausfahrt Steinberg kommend

Parken

Beim Parkplatz gegnüber dem Schulzentrum von St. Stefan/Stainz oder einem der Betriebe. 

Koordinaten

DG
46.931835, 15.244924
GMS
46°55'54.6"N 15°14'41.7"E
UTM
33T 518644 5197618
w3w 
///einsatz.schlosser.arbeite
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Detail erfahren Sie in der Wanderkarte GenussSchilchern

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte erhältlich: im Gemeindeamt St. Stefan ob Stainz, bei allen beteiligten Betrieben und beim Tourismusverband Stainz-Reinischkogel, in 8510 Stainz, Rathausplatz 4.

Ausrüstung

gutes Schuhwerk (Wanderschuhe) werden empfohlen. 

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Status
geöffnet
Schwierigkeit
mittel
Strecke
16,8 km
Dauer
5:00 h
Aufstieg
570 hm
Abstieg
571 hm
Rundtour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich Geheimtipp

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.