Wanderung empfohlene Tour

Grünangerhütte - Großer Speikkogel, Rundweg

Wanderung · Lavanttaler Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Deutschlandsberg Verifizierter Partner 
  • Großer Speikkogel
    / Großer Speikkogel
    Foto: Siegfried Salzmann, ÖAV Sektion Deutschlandsberg
  • / Zwerge beim Steinernen Mandl
    Foto: Siegfried Salzmann, ÖAV Sektion Deutschlandsberg
  • / Steinernes Mandl
    Foto: Siegfried Salzmann, ÖAV Sektion Deutschlandsberg
  • / Schäferkreuz
    Foto: Siegfried Salzmann, ÖAV Sektion Deutschlandsberg
  • / Frühlingsboten
    Foto: Siegfried Salzmann, ÖAV Sektion Deutschlandsberg
m 2200 2100 2000 1900 1800 1700 1600 1500 1400 14 12 10 8 6 4 2 km
Großer Speikkogel als aussichtsreiche Rundtour!
mittel
Strecke 14,4 km
4:49 h
687 hm
687 hm

Wanderung über wunderschöne Almen, aussichtsreich, weit verzweigtes Wegenetz

Daher viele Varianten mit Einkehr bei bewirtschaften Almhütten möglich.

Autorentipp

Einkehr bei der Günangerhütte ist sehr zu empfehlen.

Ab Juni 2021 ist auch ein Abstecher zum neu erbauten Koralmschutzhaus möglich.

Profilbild von Siegfried Salzmann
Autor
Siegfried Salzmann 
Aktualisierung: 01.03.2021
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.141 m
Tiefster Punkt
1.575 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Im Sommer sehr viele Rinder auf den Almen.

Mit kleinen Umwegen, kann man aber überall leicht ausweichen und so sollte es bei vernünftigen Verhalten kein Problem geben.

Besondere Vorsicht gilt bei Wanderungen mit Hunden.

 

 

Start

Grünangerhütte (1.579 m)
Koordinaten:
DD
46.812797, 15.011822
GMS
46°48'46.1"N 15°00'42.6"E
UTM
33T 500901 5184361
w3w 
///etwaiger.anteil.schwankung

Ziel

Grünangerhütte

Wegbeschreibung

Von der Grünangerhütte über die Wiese in Richtung Bärentalhütte, dann gleich links den Wald hinauf, Weg Nr. 579! Man quert dann die Forststraße, die zur Hochalmhütte führt. Nun über freies Gelände zum Steinernen Mandl (1835 m). Dann über schöne Almen weiter in südwestlicher Richtung bis man zum Nord-Süd-Weitwanderweg 05 kommt (1956 m). Über diesen zum Gipfel des Großen Speikkogels (2140 m).

Hier kann man den grandiosen Rundblick von der Südoststeiermark - Steineralpen - Karawanken - Julische Alpen - Hohe Tauern - Niedere Tauern bis ins Hochschwabgebiet genießen.

Weiter in westlicher Richtung den Kamm entlang bis zum Weg Nr. 592 und über diesen rechts hinunter ins Große Kar (Naturschutzgebiet). Nun rechts bleiben über den Weg Nr. 593 durch das Große Kar und kurz vor dem Schäferkreuz wieder rechts in Richtung Grillitschhütte (der Weg Nr. 592 geht links hinunter zum Poms-Wasserfall und dann weiter zur Großhöllerhütte). Kurz nach der Grillitschhütte quert man den Nord-Süd-Weitwanderweg. Hier rechts etwas steiler hinunter ins Bärental und nach rechts am Weg Nr. 20 wieder zurück zur Grünangerhütte.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Keine

Anfahrt

Jeweils über die Weinebene-Landesstraße (L148) bis zum Parkplatz Grünangerhütte.

Von hier noch ca. 45 Minuten Fußmarsch entlang der markierten Fortstraße (Weg Nr. 20) bis zur Grünangerhütte.

(Hütten-Anstieg siehe auch Tour "Grünangerhütte - Rundweg 1")

Parken

Parkplatz Grünangerhütte, direkt an der L148

Koordinaten

DD
46.812797, 15.011822
GMS
46°48'46.1"N 15°00'42.6"E
UTM
33T 500901 5184361
w3w 
///etwaiger.anteil.schwankung
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Standard-Wanderausrüstung

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
14,4 km
Dauer
4:49 h
Aufstieg
687 hm
Abstieg
687 hm
aussichtsreich Rundtour Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour botanische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.