Wanderung empfohlene Tour

Höllerhanslweg - der Originale aus Stainz

· 1 Bewertung · Wanderung · Stainz · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Schilcherland Steiermark Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Flascherlzug
    / Flascherlzug
    Foto: Harry Schiffer, CC0, Schilcherland Steiermark
  • / Traditionelles Bauernhaus in Stainz
    Foto: Harry Schiffer, CC0, Schilcherland Steiermark
  • / Schloss Stainz
    Foto: Lupi Spuma, CC0, Schilcherland Steiermark
  • / Johann & Cäcialia Reinbacher
    Foto: Buch: Der Höllerhansl v. Bernd E. Mader
  • / Rachling Haus
    Foto: Buch: Der Höllerhansl v. Bernd E. Mader
m 700 600 500 400 300 16 14 12 10 8 6 4 2 km

Wanderung hinauf zum Höllerhansl

Am Weg zum legendären Wunderdoktor Höllerhansl kommen Sie an allem vorbei, was die Weststeiermark so speziell macht. Weingärten und idyllische Bauernhäuser säumen Ihren Weg.

geöffnet
leicht
Strecke 16,3 km
5:30 h
420 hm
420 hm

Dieser Wanderweg folgt überwiegend dem ehemaligen "Fitmarsch-Weg", auf welchem die Heilssuchenden, die mit dem Flascherlzug am Bahnhof Stainz angekommenen sind, nach Rachling zum Wunderdoktor Höllerhansl pilgerten. Der Zug erhielt seinen Namen auf Grund der am Wegrand liegenden Glasflaschen, mit denen die Patienten ihre Urinproben zum Höllerhansl brachten. Auf dieser Basis diagnostizierte der Wunderdoktor und verschrieb seine Heilmittel auf Basis von Kräutertees und Tinkturen. 

Kühlen Sie sich am idyllischen Johannes Brunnen ab und kommen Sie an, im Herzen des Schilcherlandes. Der naturbelassene Weg führt Sie an für diese Region typisch geschmückten Bauernhäuser, liebevoll gepflegten Weingärten, Bildstöcken, Wegkreuzen und Kapellen vorbei. 

In keiner anderen Gegend der Steiermark können Sie die prachtvolle Natur gepaart mit der Gemütlichkeit der Einwohner genießen. Tauchen Sie ein, in diese spezielle Naturlandschaft, ihre Schönheit und lassen Sie den Alltag hinter sich.

Beschilderung: 2

Autorentipp

Höllerhansl-Haus: In Rachling 57 ordinierte der Wunderdoktor Johann Reinbacher, genannt Höllerhansl. Gegenüber können Sie im Gasthaus Höllerhansl-Ganster einkehren.

Profilbild von Schilcherland Steiermark
Autor
Schilcherland Steiermark
Aktualisierung: 11.09.2021
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Rachling, 700 m
Tiefster Punkt
Flascherlzug Bahnhof Stainz, 335 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Festeres und bequemes Schuhwerk erforderlich (z. B. Turn- oder Wanderschuhe).  Im Winter nur bei schönen Wetter begehbar. Begehen auf eigene Gefahr!

Rettung: 144 

Tipp zur Notfallmeldung – Antworten auf die sechs W-Fragen geben: Was ist passiert? Wieviele Verletzte? Wo ist der Unfall passiert (eventuell GPS-Koordinaten)? Wer meldet (Rückrufnummer)? Wann ist der Unfall passiert? Wetter am Unfallort?

Weitere Infos und Links

Tourismusverband Schilcherland Steiermark

Hauptplatz 40 

A-8530 Deutschlandsberg  

Tel +43 3462 7520  

office@schilcherland.at 

www.schilcherland.at 

Start

Bahnhof Stainz (340 m)
Koordinaten:
DD
46.891575, 15.268085
GMS
46°53'29.7"N 15°16'05.1"E
UTM
33T 520422 5193150
w3w 
///schulleiter.geschichte.vorhin

Ziel

Bahnhof Stainz

Wegbeschreibung

Mit einer Länge von 16 Kilometern und einer Wanderdauer von fünf Stunden, verdient der ehemalige „Fitmarsch-Weg“, durchaus seinen Namen. Er ist zwar auch für Kinder geeignet, aufgrund der Länge sollten diese aber schon ein gewisses Alter haben. 

Sie starten Ihre Wanderung zum Wunderdoktor im wunderschönen Zentrum von Stainz, am Bahnhof des Flascherlzugs. Eine Fahrt mit der kleinen Schmalspurbahn, mit ihren bunten Waggons, ist ein besonderes Erlebnis für Groß und Klein. Von hier gehen Sie den wundervoll gelegenen Engelweingartenweg und die Ziegelstadelstraße in den kleinen Ort Neurath. Besonders im Herbst erstrahlt der Weingarten in bunten Farben und bietet ein besonderes Naturschauspiel. 

Im Ortskern bei der Pestsäule gehen Sie geradeaus weiter, wandern den schattigen Waldsaum entlang auf einer verkehrsarmen Asphaltstraße. Vorbei am Johannes-Brunnen kommen Sie zu einer Wanderwegkreuzung, der sogenannten Taucherkreuzung. Doch zuvor sollten Sie unbedingt die Chance für eine Rast am Johannes-Brunnen nutzen. Der Rastplatz bietet die Chance neue Kraft für die restliche Strecke zu sammeln und eine kleine Jause aus dem Rucksack einzunehmen. Das Wasser im Brunnentrog ist herrlich erfrischend.

Mit neuer Energie nehmen Sie an der Weggabel den linken Weg aufwärts, wandern vorbei an Reitermacher-Bildstock und Görikapelle nach Angenofen. Dieser gepflegte Ort besticht mit seinen schönen, blumengeschmückten Bauernhäusern im traditionellen weststeirischen Stil. Ein wundervolles Fotomotiv.

Von hier sind es über eine blühende Wiese und ein idyllisches Waldstück nur mehr 25 Minuten bis zu Ihrem Ziel in Rachling. Der Ort ist ein absoluter Geheimtipp für Wanderer und Naturliebhaber. Ein traumhafter Panoramablick, die Lourdesgrotte und vor allem die Wirkungsstätte des Wunderdoktors Höllerhansl, der von 1866 bis 1935 gelebt hat, und mit bürgerlichem Namen Johann Reinbacher hieß, erwarten Sie hier. Es ist das Haus mit der Nummer 57, das man leider nur von außen besichtigen kann. Dafür haben Sie die Möglichkeit im Gasthaus Höllerhansl-Ganster gegenüber einige Schmankerln der Region zu verkosten.

Zurück nach Stainz geht es von hier über wunderschöne Wald- und Wiesenwege hinunter nach Marhof. Dort queren Sie den Stainzbach, wandern über eine wenig befahrene Gemeindestraße, sehen links die Marhofmüller-Kapelle. Von hier gehen Sie über Flurwege eine längere Strecke bis zum Gasthof Rauch-Hof, wo Sie abermals den Stainzbach queren. Der Rauch-Hof bietet auch Gästezimmer an, falls Sie planen am nächsten Tag eine weitere Wanderung in der wundervollen Gegend rund um Stainz zu unternehmen. Genießen Sie für einige Zeit das Rauschen des Baches und beobachten Sie ein wenige die Natur am Wasser. Vor allem für Kinder gibt es am Wasser viel zu entdecken und so manches Abenteuer zu erleben.

Mit etwas müden Beinen wandern Sie nun ein Stück am Gehsteig der Landesstraße nach Stainz entlang, vorbei an der Maria-Helfenbrunn-Wald-Kapelle, biegen rechts in die Neurathstraße, dann links in einen Feldweg ab und erreichen alsbald Ihr Ziel Stainz. Lassen Sie den Tag bei einem Kaffee oder einem Eis ausklingen. Ihnen und Ihren Wanderkollegen fallen sicher einige nette Erlebnisse des Wandertages zum Besprechen ein.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Fahrpläne und Reiseinformationen finden Sie direkt bei 

Mit der BusBahnBim App der Verbundlinie ist eine Fahrplanauskunft so einfach wie noch nie: Alle Verbindungen mit Bus, Bahn und Straßenbahn in Österreich können durch die Eingabe von Orten und/oder Adressen, Haltestellen bzw. wichtigen Punkten abgefragt werden. Erhältlich ist die App als Gratis-App für Smartphones (Android, iOS) – auf Google Play und im App Store

Anfahrt

Aus dem Norden: Von Lieboch kommend der B 76 bis nach Stainz folgen, beim Kreisverkehr Richtung Preding die 3. Ausfahrt nehmen und entlang der Bundesstraße ca. 500m zurückfahren.

Aus dem Süden: Von Deutschlandsberg kommend der B76 via Rassach folgen, beim Kreisverkehr Richtung Preding die B76 bei der 1. Ausfahrt verlassen und dem Straßenverlauf ca. 500m folgen. Der Bahnhof liegt auf der rechten Seite.

Aus dem Osten: Die A2 aus Graz kommend bei der Abfahrt Steinberg verlassen, den Wegweisern in Richtung Stainz via Gundersdorf und St. Stefan bis nach Stainz folgen, in den Ort einfahren und beim Rathaus nach links auf den Hauptplatz abbiegen, am unteren Ende des Hauptplatzes rechts abbiegen und der Straße folgen, bis Sie leicht nach rechts versetzt den Bahnhof erreichen.

Aus dem Westen: Die A2 aus Klagenfurt kommend bei der Abfahrt Steinberg verlassen, den Wegweisern in Richtung Stainz via Gundersdorf und St. Stefan bis nach Stainz folgen, in den Ort einfahren und beim Rathaus nach links auf den Hauptplatz abbiegen, am unteren Ende des Hauptplatzes rechts abbiegen und der Straße folgen, bis Sie leicht nach rechts versetzt den Bahnhof erreichen.

www.google.at/maps 

Parken

Der Parkplatz befindet sich neben dem Bahnhofpark, direkt am Ausgangspunkt der Wanderung.

Koordinaten

DD
46.891575, 15.268085
GMS
46°53'29.7"N 15°16'05.1"E
UTM
33T 520422 5193150
w3w 
///schulleiter.geschichte.vorhin
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

ONLINE TOUREN APP

Alle Wandertouren finden Sie online auf www.schilcherland.at/bewegung oder via APP Süd & West-Steiermark-Touren in ihrem App-Store. 

Kartenempfehlungen des Autors

Der Themenwander-Folder sowie die bezirksweite Wanderkarte Deutschlandsberg ist online kostenlos bestellbar unter www.schilcherland.at

Ausrüstung

Ein richtiges Rucksackpacken macht vieles leichter: Schwere Sachen als erstes einpacken. Die Wasserflasche sollte immer gut griffbereit in einer Seitentasche sein. Alle Dinge, die oft benötigt werden wie Sonnenbrille, Fotoapparat oder Wanderkarte, gehören obenauf. Eine Notfallsausrüstung inklusive Blasenpflaster gehört in jeden Rucksack und eine Einkleidung nach dem "Zwiebelsystem" empfiehlt sich immer!

Basic Equipment for Hiking

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Diese Ausrüstungsliste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dient nur als Anregung, was eingepackt werden sollte.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Wander Lady
10.03.2016 · Community
Schöne Wanderung mit herrlichem Panorama
mehr zeigen

Fotos von anderen


Status
geöffnet
Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
16,3 km
Dauer
5:30 h
Aufstieg
420 hm
Abstieg
420 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch Geheimtipp

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.