Drucken
GPX
Zu Liste hinzufügen
 Teilen
Wanderung

Kern Buam Panorama Wanderung Variante A

Wanderung • Südwest-Steiermark
  • Schober Keusche - Vor der Hütte
    / Schober Keusche - Vor der Hütte
    Foto: Agnes Pischler, Schoberkeusche
  • Schober Keusche - Stein mit Kern Buam Markierung am Weg
    / Schober Keusche - Stein mit Kern Buam Markierung am Weg
    Foto: Agnes Pischler, Schoberkeusche
  • Schober Keusche - Panoramablick in die Landschaft
    / Schober Keusche - Panoramablick in die Landschaft
    Foto: Agnes Pischler, Schoberkeusche
  • Alpengasthaus Eckwirt
    / Alpengasthaus Eckwirt
    Foto: Tourismusverband Lipizzanerheimat, TV Lipizzanerheimat
  • Schönes Platzer bei der Schoberkeusche
    / Schönes Platzer bei der Schoberkeusche
    Foto: Tourismusverband Lipizzanerheimat, Tourismusverband Lipizzanerheimat
  • Wegmarkierung
    / Wegmarkierung
    Foto: Tourismusverband Lipizzanerheimat, Tourismusverband Lipizzanerheimat
Karte / Kern Buam Panorama Wanderung Variante A
750 900 1050 1200 1350 m km 2 4 6 8 10 Aussichtspunkt Eckwirt Gedenkstein: Hubert Kern Gedenkstein: Peter Schlatzer Gedenkstein: Erich Kern

Der Kern-Buam-Panoramawanderweg zeigt viele Varianten, da wir von den einzelnen Wegpunkten immer wieder zurück ins Dorf wandern können. Hier haben wir die beliebstesten drei Varianten für Sie zusammengestellt:

mittel
10,2 km
3:00 Std
685 m
685 m

Graden bei Köflach ist ein idyllisches Bergdorf und liegt zwischen 697 - 1362m Seehöhe. Naherholung und Idylle werden hier groß geschrieben. Außerdem liegt hier die Heimat der weltberühmten Kern-Buam.

Die Kern-Buam waren die Pioniere der Österreichischen Volksmusik. Der Bekanntheitsgrad dieser Musikgruppe kannte keine Grenzen; Auslandstourneen durch die Schweiz, Südtirol, Frankreich, Holland, Deutschland und zahlreiche Fernsehsendungen im In- und Ausland gehörten zu ihrem Programm. Goldene Schallplatten sowie weitere Auszeichnungen für ihre Musik zeigen von der Popularität dieser steirischen Legenden.

Anlässlich des 55jährigen Bestandsjubiläums der Kern-Buam wurde vom Gemeinderat der Gemeinde Graden die Errichtung des "Kern-Buam" Panorama-Wanderweges" beschlossen und unter dem Organisationskomitee von Bürgermeister Franz PUFFING, Vizebürgermeister Berndt JANDL, Gemeindekassier Herbert RIEGER, Franz WELLE, Kurt SCHLATZER und Erwin ORTNER errichtet.

Die feierliche Eröffnung dieses Wanderweges fand am 8. Juni 2003 in Graden statt.

Autorentipp

Bei den einzelnen Wegpunkten sind Gedenktafeln an die Mitglieder der Kern-Buam angebracht:

  • Angerwirt: Vater Adolf Kern
  • Jägerwirt: Erich Kern
  • Lenzsaurer: Hans Mitterhumer
  • Bergwirt: Prof. Sepp Kern
  • Gradnerhof: Willi Fabian
  • Eckwirt: Hubert Kern
  • Schoberkeusch'n: Peter Schlatzer
  • Stumpf im Dorf: Fritz Pignittter
  • Koch im Stein: Hermann Rumpf
outdooractive.com User
Autor
Tourismusverband Lipizzanerheimat
Aktualisierung: 24.11.2017

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
1168 m
701 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Liebe Wanderfreunde!

Als Wandernde sind Sie im Wald und auf der Wiese zu Gast. Bedenken Sie bitte folgende Hinweise:

  • Wildtiere brauchen Ruhe, bitte unnütigen Lärm vermeiden
  • Gekennzeichnete Wanderwege nicht verlassen
  • Müll nicht im Wald entsorgen, Tiere können sich daran verletzen

Danke für eure Rücksichtnahme!

Ausrüstung

Ein richtiges Rucksackpacken macht vieles leichter: Schwere Sachen als erstes einpacken. Die Wasserflasche sollte immer gut griffbereit in einer Seitentasche sein. Alle Dinge, die oft benötigt werden wie Sonnenbrille, Fotoapparat oder Wanderkarte, gehören obenauf.

Eine Notfallsausrüstung gehört in jeden Rucksack!

Eine Einkleidung nach dem "Zwiebelsystem" empfiehlt sich immer!

Ein guter Wanderschuh ist ein guter Wegbegleiter und darf am Berg nie fehlen!

Ein Blasenpflaster für den Fall der Fälle nicht vergessen!

Weitere Infos und Links

Tourismusverband Lipizzanerheimat

An der Quelle 3

8580 Köflach

Tel. +43- 3144  72 777 -0

Fax.  +43 3144  72 777 -20

office@lipizzanerheimat.com

www.lipizzanerheimat.com

Start

Graden, Dorfplatz (701 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.131880 N 15.034010 E
UTM
33T 502579 5219820

Ziel

Graden, Dorfplatz

Wegbeschreibung

Direkt am Dorfplatz in Graden startet unsere Wanderung. Wir gehen ein kleines Stück entlang der Landesstraße Richtung Eckwirt. Wir folgen der Beschilderung und biegen kurz darauf rechts ab, gehen ein kurzes Stück am Waldrand entlang und gehen dann der Markierung folgend durch den Wald. Ab hier beginnt der Weg mäßig zu steigen, da wir aber durch den kühlen Wald wandern, kommen wir gut voran.

Nach rund 2km haben wir den Eckwirt erreicht, hier können wir Rast machen oder munter weiter marschieren. Es geht weiter durch den Wald und auch der Wegverlauf angenehm steigend. Nach kurzer Zeit wird der Weg wieder steiler. Sobald wir aber den Wald verlassen, sehen wir ein schönes Almpanorama gleichzeitig geht es auch wieder gemütlicher dahin. Genießen wir Ausblick und Landeschaft sowie auch die Zeit zum Ausrasten, denn schon bald geht es wieder bergauf.

Nach ca. 5,8km vom Ausgangspunkt aus erreichen wir unsere nächste Einkehr-Möglichkeit, die Schoberkeusche. Hier sollten wir uns die Zeit nehmen, um den wunderbaren Ausblick zu genießen und auch Kraft zu tanken. Gleichzeitig haben wir den höchsten Punkt unserer Wanderung erreicht.

Wandern wir weiter, kommen wir zuerst durch ein Waldstück, dannach erreichen wir wieder eine Almwiese, worauf wieder ein Waldstück folgt. Es geht zügig voran und wir gehen nochmals ein kurzes Stück beragauf, bevor wir den Jägerwirt nach insgesamt 8,1km erreichen.

Auch hier genießen wir eine schöne Aussicht, außerdem können wir hier kulinarische Köstlichkeiten genießen. Wir wandern weiter und gehen dafür die Asphaltstraße links bergab Richtung Dorfplatz Graden. Wir bleiben ein kurzes Stück auf der Asphaltstraße und biegen bei der ersten starken Linkskurve rechts ab und gehen auf einem Wiesenweg weiter, der ein wenig später in einen Waldweg einmündet. Wir bleiben auf dem markierten Weg und kommen nach kurzer Zeit zum "Koch im Stein", wo wir den nächsten Gedenkstein für die Kern-Buam erblicken.

Unser weiterer Weg führt zuerst über eine Wiese weiter und es geht stetig bergab. Wir wandern schließlich am Waldrand entlang bis wir wieder in ein Waldstück kommen. Haben wir dieses durchquert, erreichen wir wieder eine asphaltierte Straße. Hier halten wir uns rechts und kommen nach kurzer Zeit wieder an unseren Ausgangspunkt zurück.

Diese Variante des Kern-Buam Panorama-Wanderweges führt in die almerische Gegend von Graden. Wir erleben schöne Aussichtspunkte und genießen die wunderbare Panoramalandschaft der Lipizzanerheimat.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit den Regionalzügen der GKB zum Bahnhof Köflach. Anschließend mit den öffentlichen GKB-Linien-Bus. Nähere Informationen auf www.oebb.at und Verbundlinie Steiermark www.busbahnbim.at.

Anfahrt

Von Graz kommend:
  • A2 Abfahrt Mooskirchen nehmen
  • Beim Kreisverkehr B70 die 3. Ausfahrt Richtung Köflach nehmen
  • Weiter bis nach Köflach fahren (ca. 20 km)
  • Bei der Kreuzung mit der B77 rechts Richtung Gaberl abbiegen
  • Von hier der Beschilderung Richtung Graden folgen

Parken

Es stehen ausreichend Parkplätze im Ort zur Verfügung.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Wandern in der Lipizzanerheimat

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
mehr zeigen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,2 km
Dauer
3:00 Std
Aufstieg
685 m
Abstieg
685 m
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.