Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Fitness
Wanderung

Köflacher Thermenlauf mittel (blau)

Wanderung • Südwest-Steiermark
Verantwortlich für diesen Inhalt:
Tourismusverband Lipizzanerheimat
  • Unterwegs am blauen Thermenlauf
    / Unterwegs am blauen Thermenlauf
    Foto: Christian Bacher, www.lipizzanerheimatlauf.at
  • Pfarrkirche Piber
    / Pfarrkirche Piber
    Foto: Enrico Caracciolo, TV Lipizzanerheimat
  • Blick auf Pfarrkirche und Schloss Piber
    / Blick auf Pfarrkirche und Schloss Piber
    Foto: Harry Schiffer, Steiermark Tourismus
  • Lipizzanerheimatlauf
    / Lipizzanerheimatlauf
    Foto: Privat, Tourismusverband Lipizzanerheimat
  • Therme NOVA Köflach im Frühling
    / Therme NOVA Köflach im Frühling
    Foto: Gery Wolf, Therme NOVA Köflach
  • Tourismusbüro Lipizzanerheimat im Frühling
    / Tourismusbüro Lipizzanerheimat im Frühling
    Foto: Tourismusverband Lipizzanerheimat
  • Kardinal König Gedächtniskapelle
    / Kardinal König Gedächtniskapelle
    Foto: Tourismusverband Lipizzanerheimat
  • Starttafel/Wegmarkierung
    / Starttafel/Wegmarkierung
    Foto: Tourismusverband Lipizzanerheimat
Karte / Köflacher Thermenlauf mittel (blau)
150 300 450 600 750 m km 1 2 3 4 5 6 Tourismusbüro Lipizzanerheimat Lipizzanergestüt Piber

DenThermenlauf Köflach gibt es in drei Varianten mit drei unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden für Läufer, Walker, Wanderer und Spaziergänger. Start ist für alle drei Strecken beim Tourismusbüro Lipizzanerheimat am Dechantteich, gleich gegenüber von Hotel & Therme NOVA. Dort informiert uns eine Übersichtstafel ausführlich über die Routen, die genau vermessen und großzügig beschildert sind.

leicht
6,9 km
2:00 Std
134 hm
134 hm

Köflach, wo der Start unserer Wanderung liegt, ist eine der drei Städte in der Lipizzanerheimat. Diese gelbe Runde ist ideal für jene, die mal kurz raus wollen, um frische Luft zu schnappen uns sich dabei körperlich zu betätigen.

 

Autorentipp

Therme NOVA Köflach, Lipizzanergestüt Piber

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
548 m
4444 m
Höchster Punkt
Buschenschank Schachner (548 m)
Tiefster Punkt
Dumpfackersiedlung (4444 m)
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Buschenschank Schachner
Therme NOVA Köflach
Café Caballero

Sicherheitshinweise

Teilstücke dieses Weges verlaufen entlang von Verkehrswegen

Als Wandernde sind Sie auf den Almen, im Wald und auf der Wiese zu Gast. Bedenken Sie bitte folgende Hinweise:

  • Wildtiere brauchen Ruhe, bitte unnötigen Lärm vermeiden
  • Gekennzeichnete Wanderwege nicht verlassen
  • Müll nicht im Wald entsorgen, Tiere können sich daran verletzen
  • Halten Sie zu Weidetieren unbedingt Abstand

 

Kein Winterdienst, Begehung der Wege auf eigene Gefahr!

Ausrüstung

Ein richtiges Rucksackpacken macht vieles leichter: Schwere Sachen als erstes einpacken. Die Wasserflasche sollte immer gut griffbereit in einer Seitentasche sein. Alle Dinge, die oft benötigt werden wie Sonnenbrille, Fotoapparat oder Wanderkarte, gehören obenauf.

Eine Notfallsausrüstung gehört in jeden Rucksack!

Eine Einkleidung nach dem "Zwiebelsystem" empfiehlt sich immer!

Ein guter Wanderschuh ist ein guter Wegbegleiter und darf am Berg nie fehlen!

Ein Blasenpflaster für den Fall der Fälle nicht vergessen!

Weitere Infos und Links

Tourismusverband Lipizzanerheimat

An der Quelle 3, 8580 Köflach

Tel. +43 3144 72 777

office@lipizzanerheimat.com

www.lipizzanerheimat.com



Start

Köflach, Dechantteich (gegenüber Therme NOVA) (470 hm)
Koordinaten:
Geographisch
47.071715 N 15.088617 E
UTM
33T 506728 5213137

Ziel

Köflach, Dechantteich (gegenüber Therme NOVA)

Wegbeschreibung

Wir starten am Dechantteich, der der Jahreszeit entsprechend unterschiedliche Eindrücke Preis gibt. Danach geht -rechts an der Kardinal-König-Kapelle vorbei - leicht bergauf durch einen idyllischen Mischwald. Nach 300m kommen wir zu einer Asphaltstraße, dem Schachnerweg. Bei dieser Kreuzung biegen wir links ab. Hier bewegen wir uns auf einem asphaltierten Weg bis zur Kreuzung mit der Piberstraße. Diese überqueren wir, marschieren weiter bis zur Kapelle am Kreuzberg und biegen dort links auf einen Wiesenweg ab und laufen zwischen grünen saftige Wiesen. Zu unserer linken Seite haben wir einen wunderschönen Ausblick auf das Lipizzanergestüt Piber. Vor allem das Schloss im Vordergrund ist sehr eindrucksvoll

Wir kommen zu einem Gehöft, dabei handelt es sich um den Außenhof Maria Krug, der ebenfalls zum Lipizzanergestüt gehört und in Notfällen als Quaratänehof dient. Hier bei diesem Hof macht unser Weg eine starke Linkskurve und es geht bergab dem Wegverlauf folgend weiter.

Wir durchqueren eine Allee, kommen an einer Siedlung vorbei und erreichen nach einem kurzen Bergabstück, wieder eine Asphaltstraße, die Piber-Landesstraße. Wir überqueren diese und befinden uns nun für eine kurze Zeit auf einer asphaltierten Straße. Vorbei am großen Parkplatz kommen sehen wir links auf einer kleinen Anhöhe das Schloss sowie auch Gestüt Piber.

Wir halten uns gerade aus weiter und kommen in die Piberer Au. Ab hier beginnt die Straße zu steigen, wir spazieren gerade aus weiter und biegen erst bei der Gabelung der beiden asphaltierten Straßen links ab.  Gleichzeitig hören wir zu unserer linken Seite den Gailbach rauschen. Nachdem uns die Straße über das Bachbett beführt hat, verlassen wir die Asphaltstraße und biegen links (fast 180° zurück) auf einen Waldweg ein.

Der Weg steigt nach wir vor an, nach kurzer Zeit kommen wir auf den Wanderweg Nr. 81a. Wir halten unsere Richtung bei. Bei der nächsten Weggabelung folgen wir unserer Beschilderung nach rechts und ein kurzes Stück später geht's wieder nach rechts. Wir verlassen den Wald und wandern nun am Waldrand entlang und sehen direkt vor uns etwas erhöht den Buschenschank Schachner. Hier können wir einkehren und unsere Kraftreserven auftanken. Wollen wir das nicht, geht's links abbiegend auf der asphaltierten Straße weiter. Nach 500m kommen wir zu einem Außenhof Wilhelm, der ebenfalls zum Lipizzanergestüt Piber gehört.

Wir marschieren daran vorbei und kommen kurze Zeit später wieder zu der Abzweigung, die wir schon von unserem Hinweg kennen.

Hier gehen wir aber nicht den Weg, den wir schon kennen. Für den Rückweg nehmen wir aber den Weg darf (scharf rechts abbiegen) und folgend diesem gemütlich verlaufenden Waldwegerl. Nach kurzer Zeit kommen wir zu einem großen Busumkehr-Platz, wir gehen links und geradewegs auf den Dechantteich zu, der das Ziel unserer Wanderung ist.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit den Regionalzügen der GKB zum Bahnhof Köflach. >>Infos zum Fahrplan

Anschließend ca. 10 Minuten Fußweg zum Dechanteich.

Anfahrt

  •  A2 Abfahrt Mooskirchen nehmen
  • beim Kreisverkehr B70 die 3. Ausfahrt Richtung Köflach nehmen (ca. 20 km)
  • beim ersten Kreisverkehr im Ortsgebiet von Köflach gerade aus weiter
  • Nach ca. 200m rechts in das Zentrum abbiegen
  • Bei der Kreuzung mit der Piberstraße (= L345) rechts abbiegen und ca. 800m bis zur Therme NOVA Köflach fahren

Parken

Es stehen ausreichend Parkplätze rund um die Therme Nova zur Verfügung.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.
mehr zeigen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit
leicht
Strecke
6,9 km
Dauer
2:00 Std
Aufstieg
134 hm
Abstieg
134 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch

Statistik

: Std
 km
 hm
 hm
Höchster Punkt
 hm
Tiefster Punkt
 hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.