Wanderung Top

Maestoso Rundweg (vormals Thermenlauf rot)

· 1 Bewertung · Wanderung · Köflach
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverband Lipizzanerheimat Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Lipizzaner
    / Lipizzaner
    Foto: Enrico Caracciolo, Tourismusverband Lipizzanerheimat
  • / Kapelle Grubkogel
    Foto: Tourismusverband Lipizzanerheimat, Tourismusverband Lipizzanerheimat
  • / Heiliger Berg | Kirche
    Foto: Die Abbilderei, Tourismusverband Lipizzanerheimat
  • / Heiliger Berg | Ausblick
    Foto: Die Abbilderei, Tourismusverband Lipizzanerheimat
  • / Pfarrkirche Hl. Andreas | Schloss Piber
    Foto: Pfarrer Fuchs, Pfarre Piber
  • / Buschenschank Schachner
    Foto: Tourismusverband Lipizzanerheimat, Tourismusverband Lipizzanerheimat
  • / Außenhof Wilhelm mit Junghengsten
    Foto: SRS-Lipizzanergestüt Piber GöR, SRS-Lipizzanergestüt Piber GöR
m 550 500 450 400 10 8 6 4 2 km Pfarrkirche Hl. Andreas Piber NOVA-Das Café Heiliger Berg: Kirche & Kloster Lipizzanergestüt Piber
Der Maestoso Rundweg startet im Bereich Therme NOVA beim Dechantteich. Unser Weg führt uns von Köflach nach Bärnbach zum "Heiligen Berg", weiter zum Lipizzanergestüt Piber, dann zum Buschenschank Schachner, weiter am Außenhof Wilhelm vorbei und wieder zum Ausgangspunkt zurück.
mittel
11,1 km
3:00 h
244 hm
239 hm

Die Route führt uns einen idyllischen Waldweg entlang zum "Heiligen Berg" nach Bärnbach. Weiter geht`s kurz durch Siedlungsgebiet und dann mitten durch saftige Wiesenflächen zum Lipizzanergestüt Piber. Die Route führt uns dann zum beliebten Buschenschank Schachner, weiter am Außenhof Wilhelm vorbei - wo die "Jungen Wilden" die Wintermonate verbringen - zurück zu unserem Ausgangspunkt. Der landschaftlich abwechslungsreiche Weg ist leicht zu bewältigen und lädt zum Spazieren, Walken und Laufen ein.

Namensgebung: Im Lipizzanergestüt Piber wird mit 6 Hengstlinien

  • Maestoso
  • Conversano
  • Pluto
  • Favory
  • Neapolitano
  • Siglavy

und 17 klassischen Stutfamilien gezüchtet. Das Wissen um die Zucht ist seit 2016 nationales immaterielles Kulturerbe der UNESCO.

Autorentipp

Der "Heilige Berg" mit Kirche, Kloster und Heilig-Grab-Kapelle bietet einen wunderbaren Rundumblick und ist ein richtiger "Kraftplatz".
Profilbild von Tourismusverband Lipizzanerheimat
Autor
Tourismusverband Lipizzanerheimat
Aktualisierung: 18.01.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Heiliger Berg, 539 m
Tiefster Punkt
422 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Buschenschank Schachner
Therme NOVA Köflach
Café Restaurant Piber
NOVA-Das Café

Sicherheitshinweise

Begehen der Wanderwege auf eigene Gefahr!

Weitere Infos und Links

Tourismusverband Lipizzanerheimat

Rathausplatz 2, 8580 Köflach

Tel. +43 3144 72 777

office@lipizzanerheimat.com

www.lipizzanerheimat.com



Start

Köflach, Bereich Therme NOVA beim Dechantteich (470 m)
Koordinaten:
DG
47.071715, 15.088617
GMS
47°04'18.2"N 15°05'19.0"E
UTM
33T 506728 5213137
w3w 
///analogen.abholen.knie

Ziel

Köflach, Bereich Therme NOVA beim Dechantteich

Wegbeschreibung

Wir beginnen unseren etwa dreistündigen, leichten Weg bei der Therme NOVA | Dechantteich. Wir marschieren am Gymnasium rechts vorbei, halten uns weiter rechts bis wir nach ca. 300m den Schachnerweg erreichen. Hier halten wir uns rechts und folgen der Asphaltstraße bis wir die Piberstraße erreichen. Wir überqueren diese und folgen dem leicht ansteigenden Kreuzbergweg, vorbei an der Kapelle bis zum Wald. Wir marschieren ca. 2km durch einen prächtigen Mischwald. Nach einem kurzen, steil abfallenden Wegstück gehen wir vorbei an einem alten Gehöft und folgen dann in der Linkskurve der Beschilderung geradeaus auf eine Lichtung. Wir gehen am Waldrand entlang und halten uns beim Eintritt in den Wald rechts Richtung Heiliger Berg. Der Pfad führt uns leicht bergauf bis zur Asphaltstraße/Parkplatz. Nun folgen wir dem Straßenverlauf stetig ansteigend bis wir den höchsten Punkt (539m) unserer Wanderung erreichen. Der Heilige Berg mit Kirche, Kloster und Heilig-Grab-Kapelle ist ein Ort der Stille und bietet einen grandiosen Rundumblick, u.a. auf das Schloss Piber, auf den goldenen Zwiebelturm der St. Barbara Kirche-Hundertwasser...

Die weitere Route führt uns wieder retour auf der Asphaltstraße bis zum Parkplatz (ca. 500 m). In der Linkskurve gehen wir geradeaus auf den uns bekannten Waldweg für ca. 300m. Bei der Weggabelung halten wir uns rechts, der Beschilderung folgend. Der Weg verläuft nun durch den Wald leicht bergab. Am Fuße des Berges angekommen, biegen wir scharf nach links und gehen dann rechts über einen Brückerl (Langensackbach), vorbei an der Anlage des ESV Bärnbach.

Nun folgen wir der Karrellystraße geradeaus. Angekommen bei der Hauptstraße biegen wir nach links Richtung Piber und gehen auf dem asphaltierten Fußgänger- und Radweg bis wir am Ortsrand von Bärnbach Wiesen- und Weideflächen vor uns sehen. Jetzt biegen wir halblinks auf einen schmalen Wiesenweg und marschieren nun eben dahin zwischen den Feldern, vorbei am Heustadl, Richtung Gestüt. Zu unserer Rechten verläuft parallel in einiger Entfernung die Piberstraße, die wir wieder am Ende des Wiesenweges überqueren. Unser Weg führt am großen Parkplatz vorbei, mit Blick auf das Gestüt und Schloss Piber zu unserer Rechten. Weiter geht`s geradeaus, entlang der leicht ansteigenden Asphaltstraße für ca. 600m bis zur Gabelung. Hier biegen wir links in den Wald (Schotterweg) ein und folgen dem mäßig bergauf führenden Waldweg. Bei der Weggabelung am Waldrand folgen wir der Beschilderung und halten uns rechts. Es geht leicht bergauf durch einen idyllischen Mischwald. Wir verlassen den Wald und können schon den Buschenschank Schachner sehen, wo uns der jahrhundertealte Lindenbaum zur Rast einlädt. Wir halten uns links und folgen der asphaltierten Straße bis zum Außenhof Wilhelm, wo wir mit etwas Glück die Junghengste beobachten können (Mitte September bis Anfang Juni). Wir folgen der Straße Richtung Wald. Nach ca. 500m erreichen wir die Abzweigung, die wir schon vom Hinweg kennen, biegen rechts in den Waldweg ein und folgen diesem bis zum Ausgangspunkt.

Der Maestoso Rundweg ist in eine Richtung gegen den Uhrzeigersinn beschildert.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

ÖBB - www.oebb.at

Verbundlinie Steiermark - www.verbundlinie.at

Anfahrt

  • A2 Abfahrt Mooskirchen

  • im Kreisverkehr 3. Ausfahrt | B70 Richtung Köflach

  • Ortsgebiet Köflach | im ersten Kreisverkehr geradeaus weiter

  • nach ca. 200m rechts halten | Richtung Zentrum

  • nach ca. 450m rechts abbiegen | Kreuzung Piberstraße (= L345)

  • nach ca. 900m | Therme NOVA Köflach

Koordinaten

DG
47.071715, 15.088617
GMS
47°04'18.2"N 15°05'19.0"E
UTM
33T 506728 5213137
w3w 
///analogen.abholen.knie
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(1)
Patrick Ro
21.04.2017 · Community
Sehr schöne Runde, bestens ausgeschildert. Ein Teil der Strecke verläuft leider parallel zu einer Landstraße. Ein Abstecher auf den "heiligen Berg" ist lohnenswert.
mehr zeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
11,1 km
Dauer
3:00h
Aufstieg
244 hm
Abstieg
239 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.