Wanderung empfohlene Tour

Rund um den Stainzbach

Wanderung · Stainz · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Schilcherland Steiermark Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Blick auf den fahrenden Flascherlzug
    / Blick auf den fahrenden Flascherlzug
    Foto: Harry Schiffer, CC0, Schilcherland Steiermark
  • / Steirischer Ölkürbis
    Foto: Stefan Kristoferitsch, CC0, Steirisches Kürbiskernöl ggA
  • / Schloss Stainz
    Foto: Lupi Spuma, CC0, Schilcherland Steiermark
  • / Schlossstiege
    Foto: Lupi Spuma, CC0, Schilcherland Steiermark
  • / Landwirtschaftliches Museum, Schloss Stainz
    Foto: Schilcherland Steiermark, CC0, Schilcherland Steiermark
  • / Wandern im Schilcherland, Rast bei einem typischen Weststeirischen Bauernhaus
    Foto: Foto Augenblick, CC0, Schilcherland Steiermark
  • / Jagdmuseum
    Foto: Schilcherland Steiermark, CC0, Schilcherland Steiermark
  • / Jürgenkapelle
    Foto: Anton Albrecher, CC0, Schilcherland Steiermark
m 360 340 320 300 8 7 6 5 4 3 2 1 km

Das angenehme Rauschen des Stainzbachs, der Flascherlzug wie aus einem Märchen oder der herrliche Blick vom Kalvarienberg. Diese Tour geizt nicht mit Höhepunkten für das Wandererherz.

geöffnet
mittel
Strecke 8,8 km
2:30 h
40 hm
40 hm

Wunderschön gelegen im Herzen der Weststeiermark, umgeben von Schilcherweingärten liegt der malerische Ort Stainz. Hier im Zentrum starten Sie ihre Wanderung. Diese führt Sie entlang des klaren Stainzbachs. An diesem Naturjuwel kommen Sie zur Ruhe und können die Gedanken schweifen und die Seele baumeln lassen. Bei einem Achterl Schilcher, in einem der Buschenschänken der Region, funktioniert das besonders gut.

Am Kalvarienberg wartet ein volksreligiöses Kleinod auf Sie. Erwandern Sie den Kreuzweg mit seinen 53 Steinstufen hinauf zur Darstellung der Kreuzigung.

Genießen Sie die Kulturlandschaft mit den typischen Gibelbauernhäusern der Region. Sie kommen an der geschichtsträchtigen Georgskapelle vorbei, statten den exotischen Schweinerassen beim Heurigen Samahof einen Besuch ab und können das wundervolle Schloss Stainz aus der Ferne in gelber Farbe leuchtend erblicken.

Stainz bietet nicht nur einen sehenswerten Ortskern, sondern auch naturverliebten Genießern alles, was man sich wünschen kann. 

Beschilderung: 6

Autorentipp

Kalvarienbergkapelle: An der wunderschönen Kapelle haben Sie die Möglichkeit einen Kreuzweg hinauf durch den Wald zu erwandern, um final an der Kreuzigungsgruppe anzukommen.
Profilbild von Schilcherland Steiermark
Autor
Schilcherland Steiermark
Aktualisierung: 04.10.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
im Hofwald, 364 m
Tiefster Punkt
Ettendorf, 313 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Festeres und bequemes Schuhwerk erforderlich (z. B. Turn- oder Wanderschuhe).  Im Winter nur bei schönen Wetter begehbar. Begehen auf eigene Gefahr!

Rettung: 144 

Tipp zur Notfallmeldung – Antworten auf die sechs W-Fragen geben: Was ist passiert? Wieviele Verletzte? Wo ist der Unfall passiert (eventuell GPS-Koordinaten)? Wer meldet (Rückrufnummer)? Wann ist der Unfall passiert? Wetter am Unfallort?

Weitere Infos und Links

Tourismusverband Südsteiermark
Büro Schilcherland

Hauptplatz 40 

A-8530 Deutschlandsberg  

Tel +43 3462 7520  

office@schilcherland.at 

www.schilcherland.at  

Start

Rathaus Stainz (339 m)
Koordinaten:
DD
46.893808, 15.263617
GMS
46°53'37.7"N 15°15'49.0"E
UTM
33T 520081 5193397
w3w 
///behauptete.banane.linke

Ziel

Rathaus Stainz

Wegbeschreibung

Im Herzen des Erherzog-Johann Markts, beim Rathaus von Stainz, befindet sich der Ausgangspunkt für diese 9,5 Kilometer lange Wanderung. In den nächsten zweieinhalb Stunden können Sie sich an der Schönheit der Schilcherheimat erfreuen und finden Entspannung am Wasser.

Der erste Bürgermeister von Stainz war Erzherzog Johann. Hier am Start unserer Wanderung können sie im Rathaus den Brief aus dem Jahr 1850 an seine lieben Stainzer in Stein gemeißelt lesen.

Über den Bahnhof des Flascherlzugs wandern Sie in das Siedlungsgebiet von Graschuh. Mit dem Flascherlzug kamen früher die Patienten zum Wunderdoktor Johann Reinbacher nach Stainz und von dort marschierten sie zu Fuß auf den Berg. Er diagnostizierte an Hand von Urinflaschen die Erkrankungen seiner Patienten. Sie erhielten dann Kräutertees und Tinkturen zur Behandlung. Deswegen war der Weg auch gesäumt von weggeworfenen Flaschen, sodass man keinen Wegweiser benötigte. Daher auch der Name Flascherlzug. 

Sie durchwandern entlang der Wegmarkierung sechs ein kleines, romantisches Waldstück und über einen Feldweg entlang von blühenden Wiesen geht es voller Elan weiter bis sie die Landesstraße und die Bahngleise kreuzen. Danach flanieren Sie neuerlich durch eine Siedlung und queren dann die Landesstraße nach Preding. Nun gehen Sie vorbei an der Abwasseranlage und genießen eine Zeitlang die bäuerliche Kulturlandschaft entlang des Stainzbaches.

Hier sollten die Kinder die Möglichkeit nutzen und sich am Wasser etwas austoben, über die Zeit für sich in der Natur freuen sich auch die Eltern. Lassen Sie das Rauschen des Wassers auf sich wirken und die Füße im kühlen Nass baumeln.

Herrlich erfrischt halten Sie sich bei der Brücke links und wandern auf einer wenig befahrenen Asphaltstraße nach Ettendorf. Vorbei an der alten Feuerwehr halten Sie sich rechts und erreichen bald die Georgskapelle. Die Figur des Georg soll noch aus der Kirche stammen, die hier früher stand. Eine Infotafel erklärt diesen geschichtsträchtigen Ort, von dem aus man einen wunderbaren Ausblick über das Schilcherland genießt. Hier laden auch Bänke zur Rast ein.

Nachdem Sie sich an der Naturlandschaft satt gesehen haben, wandern Sie weiter und erreichen einen Wald. Versuchen Sie ein Stück des Waldbodens ohne Schuhe zu erkunden. So können Sie Ihre Wanderung mit einer Fußzonenreflexmassage verbinden und die Kraft der Natur hautnah spüren. Beim Bildstock, den Sie nach einiger Zeit erreichen, biegen Sie links nach Stallhof ab. Hier sehen Sie an einer Wanderwegkreuzung auf der rechten Seite die Kalvarienbergkapelle „Maria im Elend“. Der Kreuzweg, den Sie hier finden, führt von der Kalvarienbergkapelle über 53 mehr oder weniger verwitterte Steinstufen, vorbei an vier Kreuzwegstationen durch einen Mischwald empor zur Kreuzigungsgruppe. Der Kalvarienberg ist über das ganze Jahr begehbar.

Sie nehmen aber den Weg links über den Stainzbachsteg. Der Wegmarkierung rechts folgend erblicken Sie hinter einem Weidezaun exotische Schweine und andere Tierarten, die zum angrenzenden Heurigen Samahof gehören. Die Kinder werden eine Freude mit den sich im Schlamm suhlenden Schweinen haben und Sie sollten die Chance nützen und sich beim Samahof stärken. Die Bretteljause mit den hauseigenen Produkten ist ein Hochgenuss und was könnte besser dazu passen als ein Glas roséroter Schilcher pur oder gespritzt. Das erfrischt und gibt neue Energie.

Bleiben Sie ruhig ein wenig länger sitzen, denn von hier sind es nur mehr wenige Schritte bis Stainz.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Fahrpläne und Reiseinformationen finden Sie direkt bei 

Mit der BusBahnBim App der Verbundlinie ist eine Fahrplanauskunft so einfach wie noch nie: Alle Verbindungen mit Bus, Bahn und Straßenbahn in Österreich können durch die Eingabe von Orten und/oder Adressen, Haltestellen bzw. wichtigen Punkten abgefragt werden. Erhältlich ist die App als Gratis-App für Smartphones (Android, iOS) – auf Google Play und im App Store

Anfahrt

Anfahrt über Google Maps planen zum Startpunkt der Tour: www.google.at/maps

Aus dem Norden: Autobahn München - Salzburg - Eben - Schladming - Liezen auf die A9 in Richtung Graz. Bei Lieboch abfahren und entlang der B76 Richtung Deutschlandsberg/Stainz. A9 ist mautpflichtig - Gleinalmtunnel. Alternative: Bei St. Michael auf die S6 Richtung Bruck und in Bruck auf die S35 Richtung Graz fahren. Auf der B76 bis Stainz. 

Aus dem Westen: In Villach auf die A2 Richtung Klagenfurt. Bei der Abfahrt Steinberg abfahren und in Richtung Stainz/Deutschlandsberg, im Ort St. Stefan ob Stainz der L314 folgen bis Stainz. Beim Spar-Markt Stainz rechts in Zentrum abbiegen und die Straße führt direkt zum Rathaus (Hauptplatz). 

Aus dem Osten: A2: Wien - Aspang - Hartberg - Fürstenfeld - Graz. Von Graz weiter auf der A2 Richtung Klagenfurt und bei der Abfahrt Lieboch abfahren in Richtung Stainz/Deutschlandsberg/Eibiswald. Der B76 bis nach Deutschlandsberg/Stainz folgen.  

Aus dem Süden: A1 aus Richtung Marburg bis nach Leibnitz. In Leibnitz (Gralla) abfahren und auf der B74 in Richtung Deutschlandsberg weiterfahren, beim Kreisverkehr in Preding die zweite Ausfahrt nehmen, nach ca. 2km rechts auf die L617 in Richtung Stainz. Bei der Ortstafel Stainz fahren Sie noch ca. 300m ins Ortszentrum. Sie haben das Ziel erreicht. 

Parken

Kostenlose Parkplätze in Stainz. 

Koordinaten

DD
46.893808, 15.263617
GMS
46°53'37.7"N 15°15'49.0"E
UTM
33T 520081 5193397
w3w 
///behauptete.banane.linke
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

ONLINE TOUREN APP

Alle Wandertouren finden Sie online auf www.schilcherland.at/bewegung oder via APP Süd & West-Steiermark-Touren in ihrem App-Store. 

Kartenempfehlungen des Autors

Der Themenwander-Folder sowie die bezirksweite Wanderkarte Deutschlandsberg ist online kostenlos bestellbar unter www.schilcherland.at.

Ausrüstung

Ein richtiges Rucksackpacken macht vieles leichter: Schwere Sachen als erstes einpacken. Die Wasserflasche sollte immer gut griffbereit in einer Seitentasche sein. Alle Dinge, die oft benötigt werden wie Sonnenbrille, Fotoapparat oder Wanderkarte, gehören obenauf. Eine Notfallsausrüstung inklusive Blasenpflaster gehört in jeden Rucksack und eine Einkleidung nach dem "Zwiebelsystem" empfiehlt sich immer!

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Status
geöffnet
Schwierigkeit
mittel
Strecke
8,8 km
Dauer
2:30 h
Aufstieg
40 hm
Abstieg
40 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.