Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Wanderung

Stainz – St. Josef Wanderweganbindung von/nach Schlieb, Nr. 17A

Wanderung · Südwest-Steiermark
Verantwortlich für diesen Inhalt
Schilcherland Steiermark Verifizierter Partner 
  • Leitenbauerkapelle
    / Leitenbauerkapelle
    Foto: Christine Rotschädl, Schilcherland Steiermark
Karte / Stainz – St. Josef Wanderweganbindung von/nach Schlieb, Nr. 17A
0 200 400 600 m km 0.5 1 1.5 2 2.5 3 3.5

Anbindungsweg von der GKB-Bushaltestelle Schlieb zur Leitenbauerkapelle, Markierung 17A, mit der Möglichkeit weiter nach St. Josef/BHF Oisnitz oder Stainz/Flascherlzug zu wandern.

leicht
3,6 km
0:55 h
25 hm
23 hm

Beim Wegknotenpunkt Leitenbauerkapelle besteht die Möglichkeit links nach Schlieb abzubiegen, mit der Anbindemöglichkeit zum GKB-Bus. Oder vom Bus in den Wanderweg einzusteigen, dieser Weg verläuft weitgehend eben am Hügelkamm durch ein romantisches Waldstück.  

outdooractive.com User
Autor
Christine Rotschädl
Aktualisierung: 21.06.2018

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
405 m
Tiefster Punkt
380 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

An heißen Sommertagen empfiehlt es sich, die kühlen Morgenstunden für diesen Weg zu nutzen und für ausreichenden Sonenschutz zu sorgen. Sorgen Sie für ausreichen Getränke/Wasser auf Ihrer Wanderung!  

Ausrüstung

Wanderausrüstung

Weitere Infos und Links

Flascherlzug Stainz www.flascherlzug.at 

GKB www.gkb.at 

Start

Schlieb Bushaltestelle (398 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.904111, 15.318804
UTM
33T 524280 5194557

Ziel

Bahnhof Oisnitz St. Josef/Flascherlzug Stainz

Wegbeschreibung

Wir starten am Bahnhof Stainz (Museumsbahn „Flascherlzug“) und halten uns an die gelbe Beschilderung Fuggaberg/St.Josef  mit der Wegnummer 17. Gleich hinter Stainz bestaunen uns neugierig Alpakas, seltene Schweinerassen u.a. in natürlicher Umgebung („Samahof“). Wir wandern südlich der Kalvarienbergkapelle (besuchenswerter Kalvarienberg im schattigen Laubwald) vorbei zum Hofwald. Beim Bildstock (Wanderwegkreuzung) zweigen wir rechts nach Ettendorf ab. Bald erreichen wir am Hügelkamm die  Jürgenkapelle  (Georgikapelle), einen historischen Kult- und Kraftplatz (informative Schautafel) mit Rastbänken und Panoramablick.  Noch oberhalb des Dorfzentrums biegen wir links in einen Wiesenweg ab, gehen den Hang hinunter vorbei an einem Hobbyteich und gleich über den Zirknitzbach. Nun halten wir uns rechts und wandern gut 1 km  auf der verkehrsarmen Gemeindestraße. Beim Rüsthaus der FF Ettendorf in Kummerdorf (Name nur mehr in alten Karten) treffen wir auf den Stainztal Rundweg, gehen aber geradeaus weiter. Nach leichtem Anstieg biegen wir in einer starken Linkskurve rechts in den Wald ab. Nach Überqueren des Fuggabacherls geht es hinauf auf den Fuggaberg* zur Reschkapelle und weiter zur Leitenbauerkapelle, einem markanten Straßen– und Wanderwegknotenpunkt. Unser Wanderweg Nr.17 trifft hier auf den Theaterwanderweg nach St. Josef bzw. Oisnitz Bhf, weshalb wir uns ab nun an die bestehende Theaterwanderwegmarkierung (blauer bzw. gelber Richtungspfeil mit roter Maske) halten. Von der Leitenbauerkapelle zweigt links der Wanderweg 17A nach Schlieb an der B76 ab. Dieser Weg verläuft weitgehend eben am Hügelkamm durch ein Waldstück.

Auf dem „Theaterwanderweg“ nähern wir uns „sichtbar“ unserem Ziel, dem malerischen Ort Theaterdorf St. Josef. Bei Catering Karoline Neumann biegen wir von der Straße in einen längeren Wiesenweg links ab. Nach Querung der Landesstraße geht es hinauf nach St. Josef. An der Dorfstraße angelangt kann man entweder links (blauer Richtungspfeil, rote Maske) nach Oisnitz Bhf. (GKB-Bahn) weiterwandern oder rechts in das Ortszentrum von St. Josef hineingehen. Beim Gemeindeamt St. Josef (Wanderweg-Infotafel) haben wir unser Ziel erreicht.

*) Fuggaberg Der sanfte Hügelzug mit saftigen Streuobstwiesen und wunderbaren Ausblicken bildet die natürliche Grenze zwischen Stainz und St.Josef.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Erreichbar mit dem GKB-Bus aus Graz oder Deutschlandsberg, Haltestelle SCHLIEB. Auskunft unter GKB-Fahrpläne  

Anfahrt

Von der A2 kommend (Graz–Klagenfurt) Abfahrt Lieboch, weiter Richtung Stainz-Deutschlandsberg entlang der B76. Die Straße führt direkt durch Schlieb auf einer Anhöhe. 

Parken

Landgasthof Steinbäck: kleine Parkfäche, kostenlos 

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Folder Stainz – St. Josef 

Wanderkarte "Auf Schuster's Rappen" erhältlich im Tourismusbüro 


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
3,6 km
Dauer
0:55 h
Aufstieg
25 hm
Abstieg
23 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Einkehrmöglichkeit familienfreundlich

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.