Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Wanderung

Wolfgangiweg 12

· 2 Bewertungen · Wanderung · Deutschlandsberg · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Schilcherland Steiermark Verifizierter Partner 
  • Wolfgangikirche
    / Wolfgangikirche
    Foto: Brigitte Kügerl, Schilcherland Steiermark
  • Wolfgangikirche
    / Wolfgangikirche
    Foto: Brigitte Kügerl, Schilcherland Steiermark
m 900 800 700 600 500 400 300 7 6 5 4 3 2 1 km Wolfgangikirche

Wolfgangiweg ÖAV Weg 12 - Rundweg über die Kirche Wolfgangi

Schöner Wanderweg, der über die Wolfgangikirche führt und einen schönen Blick auf das Sulm- und Laßnitztal bietet.

geöffnet
mittel
7,2 km
2:30 h
400 hm
400 hm

Dieser schöne Wanderweg führt an der Wolfgangikirche vorbei (725 m), die zum Meditieren einladet und die eine wunderbare Fernsicht in alle Himmelsrichtungen bietet. Dazwischen findet man die Möglichkeit, sich bei einem "Einkehrschwung" bei einem Gasthaus  zu stärken.

Einkehrmöglichkeiten:
Alpengasthof Gregorhansl

Bodenbeschaffenheit:
Asphalt und teilweise Schotter.

Autorentipp

Besorgen Sie sich vor dem Beginn der Wanderung die Wanderkarte "Schritt für Schritt. Tritt für Tritt." im Tourismusverband Schilcherland Steiermark.
outdooractive.com User
Autor
Brigitte Kügerl
Aktualisierung: 11.05.2020

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Wolfgangikirche, 770 m
Tiefster Punkt
Laßnitzbrücke - Eingang Klause, 380 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

JUFA Hotel Deutschlandsberg-Sport Resort

Sicherheitshinweise

Anspruchsvollerer Wanderweg. Schwierigkeitsgrad mittel.
Kondition mittel.

Rettung: 144
Bergrettung: 140

Weitere Infos und Links

Tourismusverband Schilcherland Steiermark

Rathausplatz 4 | 
A-8510 Stainz | 
Tel +43 3463 4518 | +43 3462 7520 
office@schilcherland.at
www.schilcherland.at

 

 

Start

Laßnitzbrücke (380 m)
Koordinaten:
DG
46.810489, 15.204055
GMS
46°48'37.8"N 15°12'14.6"E
UTM
33T 515568 5184125
what3words 
///verspielt.stehende.abgetreten

Ziel

Laßnitzbrücke

Wegbeschreibung

Wir beginnen unsere Rundwanderung bei der Glashüttenstraße auf Höhe der Laßnitzbrücke und wandern stadtauswärts ca. 200m, dann rechts durch das Gehöft vlg. Nebelhansl. Am Ende der kleinen Asphaltstraße gehen wir über einen Wiesensteig zur Höllbauerkapelle und kommen dann zum Gehöft vlg. Barhofer. Im Hofbereich geht´s dann rechts über einen Wiesen- und Waldweg hinauf bis zur Glashüttenstraße. Diese gehen wir danach ca. 100 m bergauf und danach biegen wir links ab Richtung Warnblickweg bis vlg. Fobisch (der rechts liegengelassen wird). Hierauf steigen wir wiederum bergauf zur Wieserhoislkapelle und zum Gehöf vlg. Wieserhoisl. Durch einen steilen Hohlweg kommen wir schließlich zum Alpengasthaus Gregorhansl. Weiter gehen wir zum Wolfgangikircherl (767 m), dem höchsten Punkt unserer Wanderung. Dort können wir dann die herrliche Aussicht genießen!
Die spätgotische Wolfgangikirche ist eine Filialkirche der Pfarre Hollenegg. Das Wolfgangikomitee, welches zur Erhaltung der Kirche gegründet wurde, hat 4 Stationen eingerichtet, die zum Nachdenken und zum Meditieren einladen.
Wir wandern anschließend entlang der Wolfgangikirche bergab und die letzten 150 m im Wald zurück zur Straße (Wolfgangiweg) und gehen dann auf derselben nach links. Es geht weiter am Wolfgangiweg leicht bergab und nach ca. 300 m zweigt rechter Hand ein Steig ab, welchen wir hinabgehen. Dieser Steig quert dann zwei Forststraßen bis hinunter zum Wolfgangiweg. Beim Gehöf vlg. Stöckl (herrliche Sicht auf die Stadt) biegen wir dann rechts ab und gehen ca. 400 m bergab, dann gehen wir links durch einen Waldweg hinunter bis zum Wolfgangiweg. Den Wolfgangiweg gehen wir runter, wobei wir ein kleines Stück entlang des Leibenbaches bis zur Glashüttenstraße wandern. Der Glashüttenstraße folgen wir ca. 200 m entlang bis zur Abzweigung Richtung Stadt (wunderschöne Sicht auf die Burg Deutschlandsberg). Danach gehen wir ca. 500 m entlang des Gehsteiges zurück zum Ausgangspunkt Laßnitzbrücke.


Sie gehen beim Wolfgangiweg teilweise immer wieder entlang des Mariazeller Weges 506.

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

 

Mit der  Graz-Köflacher-Bahn  nach Deutschlandsberg.

 Preise und Fahrpläne  dazu. 

 Nähere Information auch noch unter  www.oebb.at  oder  www.busbahnbim.at

 

Anfahrt

Aus dem Norden:
Autobahn München - Salzburg - Eben - Schladming - Liezen auf die A9 in Richtung Graz. Bei Lieboch abfahren und entlang der B76 Richtung Deutschlandsberg.
A9 ist mautpflichtig - Gleinalmtunnel.
Alternative: Bei St. Michael auf die S6 Richtung Bruck und in Bruck auf die S35 Richtung Graz fahren.

 

Aus dem Westen:
In Villach auf die A2 Richtung Klagenfurt. Bei der Abfahrt Steinberg abfahren und in Richtung Stainz, von dort entlang der B76 Richtung Deutschlandsberg.

Aus dem Osten:
A2: Wien - Aspang - Hartberg - Fürstenfeld - Graz. Von Graz weiter auf der A2 Richtung Klagenfurt und bei der Abfahrt Lieboch abfahren in Richtung Stainz/Deutschlandsberg/Eibiswald. Der B76 bis nach Deutschlandsberg folgen.

Aus dem Süden:
A 1 aus Richtung Marburg bis nach Leibnitz. In Leibnitz (Gralla) abfahren und auf der B74 in Richtung Deutschlandsberg weiterfahren (Heimschuh - Gleinstätten - St.Martin - Deutschlandsberg).

www.at.map24.com

www.google.at/maps

 

Parken

Parkmöglichkeit beim Klauseneingang oder kurz davor auf den Parkplatz des JUFA Gästehauses Deutschlandsberg.

Koordinaten

DG
46.810489, 15.204055
GMS
46°48'37.8"N 15°12'14.6"E
UTM
33T 515568 5184125
what3words 
///verspielt.stehende.abgetreten
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

 Käuflich ist die Wanderkarte „Über Stock und Stein durchs Schilcherland“ in allen Tourismusverbänden um € 7.- erhältlich.

 

Kartenempfehlungen des Autors

Im Tourismusverband Schilcherland Steiemark ist die Wanderkarte "Schritt für Schritt. Tritt für Tritt." kostenlos erhältlich. 

 

Ausrüstung

Normales bis gutes Schuhwerk. Turnschuhe ausreichend.

In jedem Fall kommen vorsorglich in den Rucksack: Regen-, Wind- und Kälteschutz, eine kleine Apotheke, dazu Sonnenschutz, ein wenig Tourenproviant und - anstatt von Dosen - eine leichte, nachfüllbare Trinkflasche.

Picknicksackerl mit Verpflegung nicht vergessen. 

Bitte auch ein Müllsackerl mitnehmen.

 


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,5
(2)
Hans Peter Engstler
22.06.2015 · Community
Wunderschöne Familien oder Gruppenwanderung
mehr zeigen
Herrlich Aussicht - 360° Panorama
Foto: Hans Peter Engstler, Community
Michael Theil 
19.11.2014 · Community
Gemacht am 18.05.2014

Fotos von anderen


Status
geöffnet
Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
7,2 km
Dauer
2:30h
Aufstieg
400 hm
Abstieg
400 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.