Winterwandern Top

Winterzauber in der Klause Deutschlandsberg

· 1 Bewertung · Winterwandern · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverband Schilcherland Steiermark Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Atemberaubende Laßnitz im Winter
    / Atemberaubende Laßnitz im Winter
    Foto: Dominik Feibel, CC BY, Tourismusverband Schilcherland Steiermark
  • / Winterstimmung Klause
    Foto: Dominik Feibel, CC BY, Tourismusverband Schilcherland Steiermark
  • / Natura 2000 Gebiet: die Klause Deutschlandsberg
    Foto: Dominik Feibel, CC0, Tourismusverband Schilcherland Steiermark
  • / Herzerl-Baum in der Klause
    Foto: Dominik Feibel, CC BY, Tourismusverband Schilcherland Steiermark
m 450 400 350 2,0 1,8 1,6 1,4 1,2 1,0 0,8 0,6 0,4 0,2 km
Eine winterliche Rundwanderweg durch die wildromantische Klause, dem Natura-2000-Gebiet, und über die Burg Deutschlandsberg.
geöffnet
mittel
2,1 km
0:45 h
124 hm
124 hm

Die Klause gilt seit 2006 als Europaschutzgbiet Natura-2000, das 27 Hektar an Fläche abdeckt und sich auf 1.200 Metern in die Länge zieht. Von ihr gelangt man auch zur Burg Deutschlandsberg, von der man eine atemberaubende Aussicht in das Schilcherland hat.

Aufgrund des feucht-kühlen Klimas, hat sich ein einzigartes Planzenwachstum in der Klause gebildet. Einmal einen Schritt reingesetzt, befindet man sich an einem völlig stillen, ruhigen Ort.

Einkehrmöglichkeiten: Gasthof Stöcklpeter, Burghotel & Restaurant Deutschlandsberg und Jufa-Deutschlandsberg.

Bodenbeschaffenheit: Asphalt und teilweise Schotter.

Autorentipp

Felsenburg Deutschlandsberg:

Die Felsenburg ist eine mittelalterliche Burg, bei der natürliche Felsformationen unmittelbar in die Wehranlagen einbezogen sind und den Aufbau der Anlage prägen. Hier befindet sich das sehenswerte Burgmuseum Archeo Norico. 

Profilbild von Stefanie Schmid
Autor
Stefanie Schmid
Aktualisierung: 15.12.2020
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Burg Deutschlandsberg, 501 m
Tiefster Punkt
379 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Buschenschank Jauk
Burgrestaurant Deutschlandsberg
Gasthof-Weinbau-Winzerzimmer Stöcklpeter
Winzerstube Jauk-Wieser

Sicherheitshinweise

Bitte beachten Sie die Rutschgefahr und möglichen Schneeruch im Winter. 

Gutes und wasserfestes Schuhwerk wird empfohlen. Wanderungen in der Klause auf eigene Gefahr. 

Weitere Infos und Links

Tourismusverband Schilcherland Steiermark

Hauptplatz 40, 8530 Deutschlandsberg 
Tel +43 3463 4518 oder +43 3462 7520
office@schilcherland.at 
www.schilcherland.at 

Start

Deutschlandsberger Laßnitz Klause, Radlpaßstraße, 8530 Deutschlandsberg (383 m)
Koordinaten:
DG
46.810383, 15.202429
GMS
46°48'37.4"N 15°12'08.7"E
UTM
33T 515444 5184112
w3w 
///steckt.einrichtungen.hoffe

Ziel

Deutschlandsberger Laßnitz Klause, Radlpaßstraße, 8530 Deutschlandsberg

Wegbeschreibung

Mit dem Start beim Klausen-Eingang taucht man ein in die einzigartige Kulisse der Klause (Natura-2000-Gebiet) und wandern Richtung Burg Deutschlandsberg. Von der Burg folgen führt ein Weinlehrpfad über die Jakobistiege hinunter zum Jugendgästehaus Deutschlandsberg. Unmittelbar unter diesem folgen wir einem Wiesenweg mit rot-weiß-roter Markierung ohne sonstigen Angaben über den Spielplatz direkt zum Ausgangspunkt, dem Klausen-Eingang, zurück.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Nähere Information auch noch unter www.oebb.at oder www.busbahnbim.at

Anfahrt

Aus dem Norden: Autobahn München - Salzburg - Eben - Schladming - Liezen auf die A9 in Richtung Graz. Bei Lieboch abfahren und entlang der B76 Richtung Deutschlandsberg. A9 ist mautpflichtig - Gleinalmtunnel. Alternative: Bei St. Michael auf die S6 Richtung Bruck und in Bruck auf die S35 Richtung Graz fahren.

Aus dem Westen: In Villach auf die A2 Richtung Klagenfurt. Bei der Abfahrt Steinberg abfahren und in Richtung Stainz, von dort entlang der B76 Richtung Deutschlandsberg.Aus dem Osten:A2: Wien - Aspang - Hartberg - Fürstenfeld - Graz. Von Graz weiter auf der A2 Richtung Klagenfurt und bei der Abfahrt Lieboch abfahren in Richtung Stainz/Deutschlandsberg/Eibiswald. Der B76 bis nach Deutschlandsberg folgen.

Aus dem Süden: A 1 aus Richtung Marburg bis nach Leibnitz. In Leibnitz (Gralla) abfahren und auf der B74 in Richtung Deutschlandsberg weiterfahren (Heimschuh - Gleinstätten - St.Martin - Deutschlandsberg).

Parken

Parkmöglichkeiten: 

- Klause Eingang

- Jufa-Gästehaus

- Burgparkplatz 

Koordinaten

DG
46.810383, 15.202429
GMS
46°48'37.4"N 15°12'08.7"E
UTM
33T 515444 5184112
w3w 
///steckt.einrichtungen.hoffe
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Karten und Prospektmaterial erhalten Sie in den Tourismusbüros und können auf Schilcherland.at bestellt oder downgeloadet werden.

Kartenempfehlungen des Autors

Karten erhalten Sie in den Tourismusbüros und können auf Schilcherland.at bestellt oder downgeloadet werden.

Ausrüstung

Gutes Schuhwerk und Winterausrüstung. Die Kleidung nach dem "Zwiebelsystem" empfiehlt sich immer.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)

Fotos von anderen


Status
geöffnet
Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
2,1 km
Dauer
0:45 h
Aufstieg
124 hm
Abstieg
124 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Geheimtipp hundefreundlich

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.