Tour hierher planen Tour kopieren
Schneeschuhwandern empfohlene Tour

Seekarkreuz

Schneeschuhwandern · Tegernsee-Schliersee
Verantwortlich für diesen Inhalt
Alpenregion Tegernsee Schliersee Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Foto: Thorsten Schär, Alpenregion Tegernsee Schliersee
m 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 16 14 12 10 8 6 4 2 km Parkplatz Klamm-Winterstube Klamm Aufstieg/Königsalm Seekarkreuz-Gipfel Parkplatz Klamm-Winterstube Schwarzentenn-Alm Schwarzentenn-Alm
Hinein ins unverspurte Winterwunderland.
schwer
Strecke 17,2 km
5:30 h
765 hm
770 hm
1.597 hm
827 hm

Für geübte Schneeschuhwanderer ist die Tour durchs Tal der Schwarzentenn hinauf in den Kessel der Rauhalm mit dem mäandernden Bachlauf und dem kleinen Aussichtsgipfel darüber ein Genuss. 

 

 

 

Profilbild von Andreas Kimpfbeck
Autor
Andreas Kimpfbeck
Aktualisierung: 04.03.2022
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
1.597 m
Tiefster Punkt
827 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Einkehrmöglichkeiten

Schwarzentenn-Alm

Sicherheitshinweise

Alle Angaben ohne Gewähr. Das Begehen und Befahren der hier beschriebenen Touren erfolgt auf eigenes Risiko. Für alle Skirouten und Schneeschuhtouren gilt: Sie bewegen sich im ungesicherten alpinen Gelände auf eigenes Risiko. Auf alpine Gefahren, insbesondere Lawinengefahr, müssen Sie selbst achten. Eine Haftung wird nicht übernommen.

Bitte beachten Sie auch die Hinweise vom Deutschen Alpenverein zu Schneeschuh- und Skitouren: 

Im Hochwinter sollten Gipfel, Rücken und Grate vor 10 Uhr und nach 16 Uhr gemieden werden, denn die Dämmerungszeit ist für Wildtiere die Zeit zum Fressen. Touren abends und nachts sollten auf die für „Tourenabende“ freigegebenen Pisten der Skigebiete beschränkt bleiben. Lärm sollte generell vermieden werden.

In Waldgebieten und an der Waldgrenze sollten Schneesportler*innen auf den üblichen Ski- und Schneeschuhrouten, Forst- und Wanderwegen bleiben, genügend Abstand zu Baum- und Strauchgruppen einhalten, Aufforstungen und Jungwald schonen.

Hunde sollten zumindest bis zur Waldgrenze immer an der Leine geführt werden.

Vor Ort ist es wichtig, aufmerksam auf Informationstafeln und Schilder zu achten. Und man sollte durchaus auch mal jemanden freundlich ansprechen, der oder die sich nicht an die Regeln zum Schutz der Natur in den winterlichen Bergen hält. Vielleicht fehlt einfach nur das nötige Wissen.

Weitere Infos und Links

www.kreuth.de

www.lawinenwarndienst-bayern.de

www.dbregiobus-bayern.de

 

Start

Kreuth Klamm (832 m)
Koordinaten:
DD
47.622946, 11.713185
GMS
47°37'22.6"N 11°42'47.5"E
UTM
32T 703855 5277960
w3w 
///eisbären.hinzog.zeugnis
Auf Karte anzeigen

Ziel

Kreuth Klamm

Wegbeschreibung

Start der Tour ist der Wanderparkplatz Kreuth Klamm. Zuerst folgen wir dem stetig ansteigenden Wanderweg (604) entlang des Schwarzenbachs. Nach ca. 250 Höhenmetern erreichen wir eine Lichtung und kurz darauf die Schwarzentenn-Alm, eine erste Einkehrmöglichkeit. Ab jetzt beginnt es langsam anspruchsvoller zu werden: bald geht es nach links, dem Weg 606 folgend, steiler bergauf bis zur Rauhalm. Ab hier sind wir in freiem Gelände unterwegs und es geht nach rechts die letzten 200 Höhenmeter über den verschneiten Pfad zum Gipfel (Weg 622). Der Ausblick ist genauso schön wie der von Hochplatte oder vom Fockenstein. Vor allem das Karwendel scheint einem förmlich vor den Füßen zu liegen. Eine halbe Stunde vom Gipfel entfernt wartet die Lenggrieser Hütte – entweder für eine erfrischende Einkehr (die Speckknödel sind ein Traum!) oder eine gemütliche Übernachtung (Weg 621). Der Rückweg zum Startpunkt der Tour verläuft auf dem Anstiegsweg. 

Bitte beachten Sie, dass die Natur gerade in der kalten Jahreszeit besonders empfindlich ist. Halten Sie bitte die angegebenen Auf- und Abstiege ein um nicht die Schutzgebiete der Flora und Fauna zu zerstören. Auch Sie können helfen die Natur zu schützen. Zum Schutz der Natur bitten wir auch nicht Nachts mit Stirnlampen unterwegs zu sein.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Züge der Bayerischen Oberlandbahn verkehren stündlich ab München nach Tegernsee, RVO-Linie 9556 nach Kreuth

Anfahrt

A8 bis Ausfahrt Holzkirchen, über B318 nach Kreuth

Parken

Gebührenpflichtiger Parkplatz Kreuth-Klamm

Koordinaten

DD
47.622946, 11.713185
GMS
47°37'22.6"N 11°42'47.5"E
UTM
32T 703855 5277960
w3w 
///eisbären.hinzog.zeugnis
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte Tegernsee-Schliersee-Wendelstein und Alpenvereinskarte BY 13a - Bergsteigerdorf Kreuth, Mangfallgebirge Kreuth und Umgebung. Diese Karten können Sie in der Tourist-Information Kreuth erwerben.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Wir empfehlen bei Schneeschuhtouren die Mitnahme einer kompletten LVS-Ausrüstung (Piepser, Sonde, Schaufel, 1-Hilfe Set).

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
17,2 km
Dauer
5:30 h
Aufstieg
765 hm
Abstieg
770 hm
Höchster Punkt
1.597 hm
Tiefster Punkt
827 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Forstwege freies Gelände Natürlich auf Tour (DAV-Initiative)

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
  • 4 Wegpunkte
  • 4 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.