Tour hierher planen Tour kopieren
Wandern empfohlene Tour

Barrierefreier Rundweg um den Schliersee

· 1 Bewertung · Wandern · Tegernsee-Schliersee
Verantwortlich für diesen Inhalt
Kommunalunternehmen Alpenregion Tegernsee Schliersee Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Ein Bootshaus am Schliersee.
    / Ein Bootshaus am Schliersee.
    Foto: Thorsten Schär, Kommunalunternehmen Alpenregion Tegernsee Schliersee
  • /
    Foto: Thorsten Schär, Kommunalunternehmen Alpenregion Tegernsee Schliersee
  • / Die Rixner Alm.
    Foto: Thorsten Schär, Kommunalunternehmen Alpenregion Tegernsee Schliersee
  • / Der Schliersee mit Bergpanorama.
    Foto: Thorsten Schär, Kommunalunternehmen Alpenregion Tegernsee Schliersee
  • /
    Foto: Thorsten Schär, Kommunalunternehmen Alpenregion Tegernsee Schliersee
  • /
    Foto: Thorsten Schär, Kommunalunternehmen Alpenregion Tegernsee Schliersee
  • /
    Foto: Thorsten Schär, Kommunalunternehmen Alpenregion Tegernsee Schliersee
m 900 850 800 8 7 6 5 4 3 2 1 km Zwitscherstüberl Café Milchhäusl Grillplatz am Schliersee Blick auf den Schliersee Rixner Alm Schlierachmündung Strandbad Schliersee Badestrand Schnapperwirt Camping Kureinrichtung Badeplatz Waldspielplatz

Leichte und wunderschöne Runde um den Schliersee.

Dieser Weg wurde auf nach den Kriterien von 'Reisen für alle' als barrierefreier Wanderweg geprüft. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

leicht
Strecke 8 km
2:01 h
21 hm
21 hm
792 hm
776 hm
Der Rundweg verläuft immer am Ufer des Schliersees, zu jeder Zeit in geringer Entfernung zum Ufer. Er kommt an schönen Stränden, an verschiedensten Einkehrmöglichkeiten und immer wieder traumhaften Ausblicken auf die Bergwelt vorbei. Lassen Sie sich auch im Winter von der Schönheit einer verschneiten Natur und einem zugefrorenen See überwältigen.

Autorentipp

In FIschhausen einen Abstecher zur St. Leonhard Kirche machen, eine Pilgerstätte der traditionellen Leonhardi-Fahrt jedes Jahr Anfang November.
Profilbild von Thorsten Schär
Autor
Thorsten Schär
Aktualisierung: 26.03.2021

Start

Bahnhof Schliersee (784 m)
Koordinaten:
DD
47.735239, 11.860750
GMS
47°44'06.9"N 11°51'38.7"E
UTM
32T 714480 5290838
w3w 
///fischte.oberhof.rivale

Ziel

Bahnhof Schliersee

Wegbeschreibung

Vom Bahnhof in Richtung See bis zur Vitalwelt Schliersee und weiter durch den Kurpark und am See entlang Richtung Freudenberg. Am SkatePark vorbei, über die Brücke und den Freudenberg hinauf, welcher eine 40m lange Strecke mit 6% Neigung hat. Den Freudenberg geht es hinab über eine 50m lange Strecke, welche eine Neigung von 20 - 26% vorweist. Weiter entlang des asphaltierten Weges, über die Bahnstrecke und am Campingplatz vorbei. Es geht bis zur erneuten Überquerung der Bahnstrecke (maximale Neigung 8%), und über die Rixner Alm bis nach Fischhausen. Weiter am See und neben der Bundesstraße auf dem Fußgängerweg bis in den Ort Schliersee. Im Ort am Strandbad vorbei und zwischen den Geschäften bis zur Eisdiele, um dann links abzubiegen und am See die letzten Meter zu bewältigen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit der Bayeriaschen Oberlandbahn von München nach Schliersee im Stundentakt.

Anfahrt

Auf der A8 München-Salzburg die Ausfahrt Weyarn nehmen und über die St2073 und B307 nach Schliersee.

Parken

Bahnhof Schliersee

Koordinaten

DD
47.735239, 11.860750
GMS
47°44'06.9"N 11°51'38.7"E
UTM
32T 714480 5290838
w3w 
///fischte.oberhof.rivale
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Barrierefreiheit

Badge Barrierefreiheit geprüft
Barrierefreiheit geprüft

  • Parkplatz für Menschen mit Behinderung
  • Stufenloser Zugang zum Gebäude/Objekt/Gelände (ggf. über Aufzug/Rampen)
  • Alle weiteren für den Gast nutzbaren Räume und Einrichtungen sind stufenlos bzw. mit einem Aufzug/einer Rampe erreichbar.
  • 90 cm Mindestbreite aller Durchgänge / Türen
  • 80 cm Mindestbreite aller Durchgänge / Türen
  • 70 cm Mindestbreite aller Durchgänge / Türen
  • WC für Menschen mit Behinderung
  • WC seitlich mit einem Rollstuhl anfahrbar
  • Klappbarer Haltegriff am WC mindestens auf der anfahrbaren Seite

 Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung und teilweise barrierefrei für Rollstuhlfahrer“. 

 Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt 2 gekennzeichnete Parkplätze für Menschen mit Behinderung (Stellplatzgröße: 350 cm x 500 cm).
  • Der Parkplatz ist leicht begeh- und befahrbar.
  • Der Weg vom Parkplatz zum Eingang über Vitaltherme ist 20 m lang. Er ist leicht begeh- und befahrbar und hat eine maximale Längsneigung von 3,5 % über eine Strecke von 15 m.
  • In 150 m Entfernung befindet der Bahnhof Schliersee mit Bushaltestelle.
  • Das Gebäude ist stufenlos zugänglich über eine Türschwelle von 3 cm Höhe.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Räume und Einrichtungen sind stufenlos oder einen Aufzug zugänglich.
  • Es gibt einen Aufzug zwischen Eingang Vitaltherme und Gästeinformation. Die Aufzugkabine ist 120cm x 138 cm groß. Die Aufzugtür ist 90 cm breit.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Türen/Durchgänge sind mindestens 90 cm breit.
  • Der Schalter ist an der niedrigsten Stelle 74 cm hoch. Es ist eine andere, gleichwertige Kommunikationsmöglichkeit im Sitzen vorhanden.

WC für Menschen mit Behinderung (Ebene Gästeinformation – Zentralebene)

  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor/hinter der Tür mindestens 150 cm x 142cm;
    vor dem WC 142 cm x 150 cm;
    vor dem Waschbecken 150 cm x 142cm;
    links neben dem WC 111 cm x 71 cm und rechts neben dem WC 56 cm x 71 cm.
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden. Der Haltegriff links vom WC ist hochklappbar.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Es ist ein Alarmauslöser vorhanden.
Prüfbericht: PDF-Report zur Barrierefreiheit für Gehbehinderte und Rollstuhlfahrer

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt keinen optisch deutlich wahrnehmbaren Alarm.
  • Es gibt keine induktive Höranlage am Counter.
  • Ein abgehender Notruf im Aufzug wird akustisch, aber nicht optisch bestätigt. Alternativ ist eine Treppe vorhanden.
  • Es gibt eine barrierefreie Website, zertifiziert nach "sinnoptics" BITV2.
Prüfbericht: PDF-Report zur Barrierefreiheit für Hörbehinderte und Gehörlose
  • Assistenzhunde willkommen

 Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Assistenzhunde dürfen in alle relevanten Bereiche mitgebracht werden.
  • Außenwege/ Außentreppe zum Eingang Ebene Gästeinformation (Zentralebene) haben keine visuell kontrastreiche oder taktil erfassbare Gehwegbegrenzung.
  • Die Eingänge (Vitaltherme und Außentreppe zur Zentralebene) sind visuell kontrastreich gestaltet und durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelagswechsel erkennbar.
  • Alle erhobenen und für den Gast nutzbaren Bereiche sind gut, d.h. hell und blendfrei, ausgeleuchtet.
  • Es ist ein durchgängiges Leitsystem mit Bodenindikatoren vorhanden.
  • Die Beschilderung ist in gut lesbarer und kontrastreicher Schrift gestaltet.
  • Ein abgehender Notruf im Aufzug wird akustisch bestätigt.
  • Die Bedienelemente sind nicht visuell kontrastreich gestaltet jedoch taktil erfassbar.
  • Alternativ sind Treppen vorhanden.
  • Treppenstufen sind nicht visuell kontrastreich gestaltet.
  • Treppen haben beidseitige Handläufe.
  • Angebotene Hilfsmittel: Lesehilfen (Lesebrillen, Lupen)
  •  Es gibt eine barrierefreie Website, zertifiziert nach "sinnoptics" BITV2. 
Prüfbericht: PDF-Report zur Barrierefreiheit für Sehbehinderte und Blinde

 Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Name bzw. Logo des Betriebes/der Einrichtung sind von außen klar erkennbar.
  • Die Ziele der Wege sind in Sichtweite oder es sind Wegezeichen in ständig sichtbarem Abstand vorhanden.
  • Es ist kein farbliches oder bildhaftes Leitsystem vorhanden.
  • Es gibt keine Informationen in Leichter Sprache.
  • Informationen sind nicht mit Piktogrammen oder Bildern dargestellt.
  •   Es gibt eine barrierefreie Website, zertifiziert nach "sinnoptics" BITV2.  
Prüfbericht: PDF-Report zur Barrierefreiheit für Kognitiv Beeinträchtigte
Dieser Prüfbericht wurde von Reisen für Alle erstellt.
Zertifiziert im Zeitraum: 01.01.2020 - 31.12.2022
Badge Barrierefreiheit geprüft
Barrierefreiheit geprüft

  • Parkplatz für Menschen mit Behinderung
  • Stufenloser Zugang zum Gebäude/Objekt/Gelände (ggf. über Aufzug/Rampen)
  • WC für Menschen mit Behinderung
  • WC seitlich mit einem Rollstuhl anfahrbar
  • Klappbarer Haltegriff am WC mindestens auf der anfahrbaren Seite
  • Stufenlose Dusche
  • Bewegungsfläche der Dusche min. 1m x 1m
  • Haltegriff in der Dusche
  • Duschstuhl oder –sitz
  • Einstiegshilfe Schwimmbecken

 Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Es ist ein allgemeiner Parkplatz vorhanden. Es gibt drei gekennzeichnete Stellflächen für Menschen mit Behinderung (Stellplatzgröße 350 cm x 500 cm, Entfernung zum Haupteingang 20 m).
  • Der Parkplatz und die Außenwege sind leicht begeh- und befahrbar.
  • Der Seeeingang ist stufenlos zugänglich (Türschwelle 2 cm), der Haupteingang über eine Türschwelle von 3 cm.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Räume sind ebenerdig, über Rampe oder per Aufzug erreichbar (Ausnahme Türschwelle am Haupteingang mit 3 cm). Der Zugang zum Außenbecken, Whirlpool ist nur über eine Treppe möglich.
  • Die Kasse ist 118 cm hoch. Es gibt eine gleichwertige Kommunikationsmöglichkeit im Sitzen.
  • Hinter dem Durchgang Kasse führt ein Aufzug in die Vitaltherme mit Schwimmbecken, Sauna- und Sanitärbereich. Alternativ ist eine Treppe mit Handlauf vorhanden.
  • Die Größe der Aufzugskabine zur Vitaltherme beträgt 108 cm x 210 cm. Die Bedienelemente sind nicht auf einem horizontalen Bedientableau angeordnet (Höhe der Befehlsgeber 100 cm bis 115 cm).
  • Die Größe der Aufzugskabine im öffentlichen Bereich beträgt 120 cm x 138 cm. Die Bedienelemente sind nicht auf einem horizontalen Bedientableau angeordnet (Höhe der Befehlsgeber 100 cm bis 115 cm).
  • Alle erhobenen Türen und Durchgänge sind mindestens 90 cm breit (Ausnahmen: Tür zum Sole-Außenbecken mit 80 cm und zum Textil-Dampfbad mit 67 cm Breite). .
  • Bei den zu nutzenden Türen handelt es sich nicht um Karussell- oder Rotationstüren.
  • Es sind keine Hindernisse, z.B. in den Weg / Raum ragende Gegenstände, vorhanden.
  • Im Sauna-Restaurant sind unterfahrbare Tische vorhanden.
  • Angebotene Hilfsmittel: Rollstuhl, Rollator

Thermenbereich

  • Zum Einstieg in das Schwimmbecken steht ein Personenlifter zur Verfügung.
  • Der Einstieg in das Sole-Außenbecken erfolgt über flache Treppenstufen mit Handlauf, im Kinderbecken über eine Rampe. Der Zugang zum Whirlpool ist nur über eine Treppe möglich.
  • Der Zugang zum Textil-Dampfbad, zum Whirlpool und Restaurant erfolgt über eine 9 Meter lange Rampe mit 8 % Steigung. Die geringste nutzbare Laufbreite beträgt 110 cm.

Sanitärbereich mit Duschraum/öffentliches WC für Menschen mit Behinderung (zugleich Umkleidekabine) in der Therme

  • In der Umkleidekabine sind die Bewegungsflächen mind. 150 cm x 150 cm groß. Die schmalste Durchgangsbreite beträgt 220 cm. Es sind Sitzmöglichkeiten vorhanden.
  • Die Bewegungsflächen im Sanitärbereich betragen 
    • an der Tür, vor dem WC und dem Waschbecken mind. 150 cm x 150 cm,
    • links neben dem WC 45 cm x 71 cm, rechts 268 cm x 71 cm.
  • Es sind am WC beidseitig Haltegriffe vorhanden. Der rechte Griff ist hochklappbar.
  • Die Größe der ebenerdigen Duschfläche beträgt 170 cm x 220 cm.
  • Ein Duschstuhl und waagerechte Haltegriffe sind vorhanden.
  • Das Waschbecken ist eingeschränkt unterfahrbar und der Spiegel im Stehen und Sitzen einsehbar.
Prüfbericht: PDF-Report zur Barrierefreiheit für Gehbehinderte und Rollstuhlfahrer

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Es gibt keinen optisch wahrnehmbaren Alarm im Gebäude.
  • Es gibt keine induktive Höranlage.
  • In beiden Aufzügen wird ein abgehender Notruf akustisch, nicht optisch bestätigt.
  • In den Gastronomiebereichen sind Tische mit heller und blendfreier Beleuchtung vorhanden, an denen keine Lampen stehen oder hängen, die das Gesichtsfeld einschränken. Bereiche mit geringen Umgebungsgeräuschen gibt es nicht.
  • Informationen / Beschilderungen sind in Schriftform vorhanden.
Prüfbericht: PDF-Report zur Barrierefreiheit für Hörbehinderte und Gehörlose

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Assistenzhunde dürfen nicht mitgebracht werden.
  • Die Eingangsbereiche sind visuell kontrastreich gestaltet und durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelagswechsel erkennbar. Am stufenlosen Haupteingang erfolgt der Zugang über zwei Glastüren (Windfang) und am Seeeingang über eine Glastür ohne Sicherheitsmarkierungen.
  • In beiden Aufzügen (zur Vitaltherme und im öffentlichen Bereich) wird die Halteposition nicht durch Sprache angesagt. Beschilderungen sind nicht in Brailleschrift vorhanden. Die Bedienelemente sind taktil erfassbar und visuell kontrastreich gestaltet. Ein abgehender Notruf wird akustisch bestätigt. Alternativ sind Treppen vorhanden.
  • Sonstige Glastüren sind nicht mit Sicherheitsmarkierungen gekennzeichnet.
  • Es sind keine Karussell- oder Rotationstüren vorhanden.
  • Innen- und Außentreppen sind nicht visuell kontrastreich gestaltet oder mit taktil wahrnehmbaren Markierungen gekennzeichnet. Handläufe sind vorhanden.
  • Im Restaurant ist keine Speisekarte in Großschrift vorhanden und nicht schnörkellos oder kontrastreich gestaltet.
  • Die Beckenränder im Schwimmbadbereich sind visuell kontrastreich abgesetzt.
  • Bedienelemente sind überall visuell kontrastreich gestaltet und überwiegend taktil erfassbar.
  • Gehbahnen sind überwiegend visuell kontrastreich gestaltet und teilweise mit taktil erfassbaren Markierungen gekennzeichnet oder die Wände oder andere bauliche Elemente können zur Orientierung genutzt werden.
  • Alle erhobenen Bereiche sind fast überall hell und blendfrei ausgeleuchtet (Ausnahme: Dampfsauna).
  • Gehwegbegrenzungen auf Außenwegen sind meist taktil erfassbar. Es gibt kein durchgängiges Leitsystem mit Bodenindikatoren.
  • Es sind keine Hindernisse, z.B. in den Weg / Raum ragende Gegenstände, vorhanden.
Prüfbericht: PDF-Report zur Barrierefreiheit für Sehbehinderte und Blinde

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Name und Logo des Betriebes sind am Haupteingang von außen klar erkennbar.
  • Die Ziele der Wege sind meist in Sichtweite oder es gibt ein unterbrechungsfreies Wegeleitsystem.
  • Es ist keine Speisekarte mit Bildern vorhanden, die Speisen werden nicht sichtbar präsentiert.
  • Es ist kein farbliches oder bildhaftes Leitsystem vorhanden.
  • Beschilderungen sind nicht in fotorealistischer Form oder als Piktogramme dargestellt.
Prüfbericht: PDF-Report zur Barrierefreiheit für Kognitiv Beeinträchtigte
Dieser Prüfbericht wurde von Reisen für Alle erstellt.
Zertifiziert im Zeitraum: 01.09.2018 - 31.08.2021
Badge Barrierefreiheit geprüft
Barrierefreiheit geprüft

  • Parkplatz für Menschen mit Behinderung
  • Stufenloser Zugang zum Gebäude/Objekt/Gelände (ggf. über Aufzug/Rampen)
  • Alle weiteren für den Gast nutzbaren Räume und Einrichtungen sind stufenlos bzw. mit einem Aufzug/einer Rampe erreichbar.
  • 90 cm Mindestbreite aller Durchgänge / Türen
  • 80 cm Mindestbreite aller Durchgänge / Türen
  • 70 cm Mindestbreite aller Durchgänge / Türen
  • WC für Menschen mit Behinderung
  • Klappbarer Haltegriff am WC mindestens auf der anfahrbaren Seite

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Im separaten Dokument „Detailinformationen“ stehen Ihnen ausführliche Beschreibungen zur Verfügung.

  • Es gibt einen Parkplatz für Menschen mit Behinderung (350 cm x 500 cm).
  • Der Zugang zum Gebäude ist stufenlos möglich.
  • Der Zugang zum Bereich „CAFFEE & Lunchery“ ist stufenlos über einen Hublift (alternativ Treppe) mit der Plattformgröße von 156 cm x 109 cm zugänglich.
  • Türen und Durchgänge sind mindestens 90 cm breit.
  • Im Bereich „CAFFEE & Lunchery“ sind unterfahrbare Tische vorhanden.

WC für Menschen mit Behinderung

  • Die Bewegungsfläche links vom WC beträgt 13 cm x 56 cm, rechts 50 cm x 56 cm.
  • Haltegriffe sind beidseitig vorhanden, rechtsseitig hochklappbar.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar.
  • Der Spiegel über dem Waschbecken ist im Stehen und Sitzen nicht einsehbar.
Prüfbericht: PDF-Report zur Barrierefreiheit für Gehbehinderte und Rollstuhlfahrer

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Im separaten Dokument „Detailinformationen“ stehen Ihnen ausführliche Beschreibungen zur Verfügung.

  • Es gibt keine induktive Höranlage.
  • Bei einem akustischen Alarm (z.B. Feueralarm) gibt es kein optisch deutlich wahrnehmbares Blitz- oder Blinksignal.

Verköstigungsraum / Bereich „CAFFEE & Lunchery“         

  • Es gibt Tische mit heller und blendfreier Beleuchtung.
  • Es sind Tische vorhanden, an denen keine Lampen stehen oder hängen, die das Gesichtsfeld bzw. den Blickkontakt stören.
  • Es gibt Tische mit geringen Umgebungsgeräuschen.
Prüfbericht: PDF-Report zur Barrierefreiheit für Hörbehinderte und Gehörlose
  • Assistenzhunde willkommen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Im separaten Dokument „Detailinformationen“ stehen Ihnen ausführliche Beschreibungen zur Verfügung.

  • Im Außen- und Innenbereich gibt es kein Leitsystem mit Bodenindikatoren. Im Innenbereich können die Wände nur bedingt als Orientierungsleitlinie genutzt werden.
  • Treppen sind nicht visuell oder taktil kontrastreich gestaltet.
  • Assistenzhunde dürfen mitgebracht werden.
  • Beschilderungen sind in lesbarer, visuell kontrastreicher Schrift gestaltet.
  • Es sind keine Informationen in Braille- oder Prismenschrift vorhanden.
Prüfbericht: PDF-Report zur Barrierefreiheit für Sehbehinderte und Blinde

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Im separaten Dokument „Detailinformationen“ stehen Ihnen ausführliche Beschreibungen zur Verfügung.

  • Name und Logo des Betriebes sind am Haupteingang von außen klar erkennbar.
  • Es gibt kein farbliches oder bildhaftes Leitsystem.
  • Es sind keine Informationen in leichter Sprache vorhanden.
Prüfbericht: PDF-Report zur Barrierefreiheit für Kognitiv Beeinträchtigte
Dieser Prüfbericht wurde von Reisen für Alle erstellt.
Zertifiziert im Zeitraum: 01.11.2016 - 31.10.2019
Badge Barrierefreiheit geprüft
Barrierefreiheit geprüft

  • Parkplatz für Menschen mit Behinderung
  • Stufenloser Zugang zum Gebäude/Objekt/Gelände (ggf. über Aufzug/Rampen)
  • Alle weiteren für den Gast nutzbaren Räume und Einrichtungen sind stufenlos bzw. mit einem Aufzug/einer Rampe erreichbar.
  • 90 cm Mindestbreite aller Durchgänge / Türen
  • 80 cm Mindestbreite aller Durchgänge / Türen
  • 70 cm Mindestbreite aller Durchgänge / Türen
  • WC für Menschen mit Behinderung
  • Klappbarer Haltegriff am WC mindestens auf der anfahrbaren Seite
  • Beidseitige Handläufe an allen Treppen

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt einen gekennzeichneten Parkplatz für Menschen mit Behinderung (Stellplatzgröße: 350 cm x 500 cm).
  • Das Gebäude ist stufenlos zugänglich.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Räume und Einrichtungen sind stufenlos über Rampen und einen Hublift zugänglich.
  • Die Rampe hat eine maximale Neigung von 14 % und eine Gesamtlänge von 20 m.
  • Die Plattform des Hublifts ist 110 cm x 160 cm groß.
  • Fast alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Türen/Durchgänge sind mindestens 90 cm breit.
  • Der Kassentresen ist an der niedrigsten Stelle 95 cm hoch. Es ist eine andere, gleichwertige Kommunikationsmöglichkeit im Sitzen vorhanden.
  • Die Exponate/Stationen/Objekte sind überwiegend im Sitzen sichtbar.
  • Die Informationen zu den Exponaten/Stationen/Objekten sind überwiegend im Sitzen lesbar.
  • Im Café sind 15 unterfahrbare Tische im Innenbereich und 16 auf der Terrasse vorhanden (Maximalhöhe 80 cm, Unterfahrbarkeit in einer Höhe von 67 cm und einer Tiefe von 30 cm). Im Verkostungsraum sind neun Tische unterfahrbar.
  • Es werden keine Führungen für Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer angeboten.
  • Die gesamte Route der Führung ist für Rollstuhlfahrer stufenlos befahrbar.

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung

  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor dem WC 163 cm x 139 cm;
    vor dem Waschbecken 160 cm x 146 cm;
    links neben dem WC 62 cm x 55 cm und rechts neben dem WC 50 cm x 55 cm.
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden. Der Haltegriff rechts vom WC ist hochklappbar.
  • Das Waschbecken ist eingeschränkt unterfahrbar. Der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar und ein Alarmauslöser ist vorhanden.
Prüfbericht: PDF-Report zur Barrierefreiheit für Gehbehinderte und Rollstuhlfahrer

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt keinen optisch deutlich wahrnehmbaren Alarm.
  • Es gibt keine induktive Höranlage am Counter.
  • Die Informationen zu den Exponaten/Stationen/Objekten werden überwiegend schriftlich vermittelt.
  • Es gibt akustische Informationen (Kino).
  • Im Café sind 34 Tische mit heller und blendfreier Beleuchtung vorhanden, an denen keine Lampen stehen oder hängen, die das Gesichtsfeld bzw. den Blickkontakt stören.
  • Es werden keine Führungen für Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen angeboten.
Prüfbericht: PDF-Report zur Barrierefreiheit für Hörbehinderte und Gehörlose
  • Assistenzhunde willkommen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Assistenzhunde dürfen in alle relevanten Bereiche mitgebracht werden, außer: Führung.
  • Die Eingänge sind visuell kontrastreich gestaltet und durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelagswechsel erkennbar.
  • Die Beschilderung ist in gut lesbarer und kontrastreicher Schrift gestaltet.
  • Treppen haben beidseitige Handläufe.
  • Die Exponate/Stationen/Objekte sind allgemein gut ausgeleuchtet.
  • Die Informationen zu den Exponaten/Stationen/Objekten werden überwiegend schriftlich vermittelt und sind visuell kontrastreich gestaltet.
  • Es gibt akustische Informationen (Kino).
  • Die Schrift der Speisekarte im Café ist nicht in schnörkelloser und kontrastreicher Schrift gestaltet.
  • Es ist keine Speisekarte in Großschrift oder Brailleschrift vorhanden.
  • Es werden keine Führungen für Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen angeboten.
  • Informationen sind nicht in Braille- oder Prismenschrift verfügbar.
Prüfbericht: PDF-Report zur Barrierefreiheit für Sehbehinderte und Blinde

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Name bzw. Logo der Distillery sind von außen klar erkennbar.
  • Die Ziele der Wege sind in Sichtweite oder es sind Wegezeichen in ständig sichtbarem Abstand vorhanden.
  • Die Informationen zu den Exponaten/Stationen/Objekten werden überwiegend schriftlich vermittelt, jedoch nicht in Leichter Sprache.
  • Es ist keine Speisekarte mit Bildern vorhanden und die Speisen werden nicht sichtbar präsentiert (Buffet, Theke).
  • Es werden keine Führungen für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen angeboten.
  • Informationen sind mit Piktogrammen dargestellt.
Prüfbericht: PDF-Report zur Barrierefreiheit für Kognitiv Beeinträchtigte
Dieser Prüfbericht wurde von Reisen für Alle erstellt.
Zertifiziert im Zeitraum: 01.01.2020 - 31.12.2022
Badge Information zur Barrierefreiheit
Information zur Barrierefreiheit

  • 70 cm Mindestbreite aller Durchgänge / Türen
  • Spezielle Angebote für Menschen mit Gehbehinderung
  • Spezielle Angebote für Rollstuhlfahrer

 Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht. 

  • Es handelt sich um ein Taxi VW Caddy mit Heckeinstieg.
  • Die Breite der Rampe beträgt 77 cm.
  • Die Stellfläche für Rollstuhlfahrer beträgt 81 cm x 135 cm.
  • Ein- und Ausstieg werden durch den Fahrer unterstützt.
Prüfbericht: PDF-Report zur Barrierefreiheit für Gehbehinderte und Rollstuhlfahrer

  Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht. 

  • Es handelt sich um ein Taxi VW Caddy mit Heckeinstieg.
  • Die Breite der Rampe beträgt 77 cm.
  • Die Stellfläche für Rollstuhlfahrer beträgt 81 cm x 135 cm.
  • Ein- und Ausstieg werden durch den Fahrer unterstützt.
Prüfbericht: PDF-Report zur Barrierefreiheit für Hörbehinderte und Gehörlose
  • Assistenzhunde willkommen

 Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht. 

  • Es handelt sich um ein Taxi VW Caddy mit Heckeinstieg.
  • Die Breite der Rampe beträgt 77 cm.
  • Die Stellfläche für Rollstuhlfahrer beträgt 81 cm x 135 cm.
  • Ein- und Ausstieg werden durch den Fahrer unterstützt.
  • Assistenzhunde dürfen in alle relevanten Bereiche mitgebracht werden.
  • Alle erhobenen und für den Gast nutzbaren Bereiche sind gut, d.h. hell und blendfrei, ausgeleuchtet.
Prüfbericht: PDF-Report zur Barrierefreiheit für Sehbehinderte und Blinde

  Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht. 

  • Es handelt sich um ein Taxi VW Caddy mit Heckeinstieg.
  • Die Breite der Rampe beträgt 77 cm.
  • Die Stellfläche für Rollstuhlfahrer beträgt 81 cm x 135 cm.
  • Ein- und Ausstieg werden durch den Fahrer unterstützt.
Prüfbericht: PDF-Report zur Barrierefreiheit für Kognitiv Beeinträchtigte
Dieser Prüfbericht wurde von Reisen für Alle erstellt.
Zertifiziert im Zeitraum: 01.07.2020 - 30.06.2023

Ausrüstung

Festes Schuhwerk

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(1)
Leila Stark
07.06.2020 · Community
super
mehr zeigen
Gemacht am 07.06.2020
Foto: Leila Stark, Community
Foto: Leila Stark, Community

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
8 km
Dauer
2:01 h
Aufstieg
21 hm
Abstieg
21 hm
Höchster Punkt
792 hm
Tiefster Punkt
776 hm
barrierefrei mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch barrierefrei kinderwagengerecht

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.