Tour hierher planen Tour kopieren
Wandern empfohlene Tour

Entlang der wildromantischen Mangfall

· 32 Bewertungen · Wandern · Tegernsee-Schliersee
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion Verifizierter Partner 
  • Maxlmühle.
    / Maxlmühle.
    Foto: Martin Lässig, Outdooractive Redaktion
  • / Skulpturen bei der Anderlmühle.
    Foto: Martin Lässig, Outdooractive Redaktion
  • / Kleiner Seitenbach zwischen Anderl- undd Aumühle.
    Foto: Martin Lässig, Outdooractive Redaktion
  • / Hund bei der Aumühle.
    Foto: Martin Lässig, Outdooractive Redaktion
  • / Teich bei Valley.
    Foto: Martin Lässig, Outdooractive Redaktion
  • / Mangfalltal bei Valley.
    Foto: Martin Lässig, Outdooractive Redaktion
  • / Baumstamm am Wasser.
    Foto: Martin Lässig, Outdooractive Redaktion
  • / Seitenbächlein bei der Maxlmühle.
    Foto: Martin Lässig, Outdooractive Redaktion
  • / Brücke bei der Maxlmühle.
    Foto: Martin Lässig, Outdooractive Redaktion
  • / Magfall bei der Maxlmühle.
    Foto: Martin Lässig, Outdooractive Redaktion
  • / Fentbach.
    Foto: Martin Lässig, Outdooractive Redaktion
  • / Moosbach.
    Foto: Martin Lässig, Outdooractive Redaktion
  • / Querung des Moosbaches.
    Foto: Martin Lässig, Outdooractive Redaktion
  • / Schachtelhalme am Wegesrand.
    Foto: Martin Lässig, Outdooractive Redaktion
  • / Wildromantische Mangfall.
    Foto: Martin Lässig, Outdooractive Redaktion
m 700 650 600 550 10 8 6 4 2 km Spätkeltisches Oppidum Maxlmühle
Wir genießen eine einfache, aber landschaftlich sehr reizvolle Wanderung an den Ufern der Mangfall im Bereich zwischen Hohendilching und der Maxlmühle. Der Weg verläuft häufig auf kleinen Pfaden im Uferbereich.
mittel
Strecke 10,6 km
3:30 h
311 hm
311 hm
Die 58 km lange Mangfall wird vom Tegernsee gespeist. Das im Süden angrenzende Teilgebirge der Bayerischen Alpen wird Mangfallgebirge genannt, da dieses das Haupteinzugsgebiet der Mangfall darstellt. Bei Grub, am sogenannten Mangfallknie, verläßt der Fluss seine nördliche Richtung und wendet sich nach Südosten, später nach Osten. In Rosenheim mündet die Mangfall in den Inn. Der Flusslauf ist stark geprägt durch die wirtschaftliche Nutzung, wie z. B. der Stromgewinnung, was aber heute versucht wird durch Renaturierungsmaßnahmen aufzufangen. Bei der Maxlmühle trifft der M-Wasserweg auf die Mangfall. Dieser Radweg führt vom Deutschen Museum nach Gmund am Tegernsee. Unterwegs werden wichtige Stationen der Münchner Wasserversorgung angefahren. Bei Fentbach können wir ein spätkeltisches Oppidum besichtigen.

Autorentipp

Eine Rast auf einer der Kiesbänke der Mangfall, ist besonders für Familien mit Kindern ein sehr abwechslungsreiches Vergnügen.
Profilbild von Martin Lässig
Autor
Martin Lässig 
Aktualisierung: 20.02.2014
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
688 m
Tiefster Punkt
571 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Hohendilching ()
Koordinaten:
DD
47.909120, 11.780750
GMS
47°54'32.8"N 11°46'50.7"E
UTM
32T 707787 5309942
w3w 
///suche.knickt.angegliedert

Ziel

Hohendilching

Wegbeschreibung

Wir laufen an der Kirche von Hohendilching vorbei und gelangen zügig in das Mangfalltal hinab zur Anderlmühle. Nach den letzten Häuser geht der Fahrweg in einen Pfad über. Wir queren einen kleinen Wasserlauf. Nach wenigen Minuten sind wir schon an der Aumühle. Dort steht auch eine kleine hübsche Kapelle. Bei Valley queren wir die einzige größere Straße auf unserer Wanderung. Durch Mischwald gelangen wir weiter flussaufwärts. Zuletzt wieder auf engem Pfad erreichen wir die Maxlmühle. Dort wechseln wir über eine moderne Holzbrücke auf die andere Seite der Mangfall. Wir steigen hinauf zum Hochufer. Beim Hof Berg haben wir eine herrliche Aussicht ins Mangfallgebirge und die Chimgauer Alpen. Von Fentbach steigen wir zu einem spätkeltischen Oppidum hinauf. Wir durchqueren den Vorwall und laufen am Hauptwall nach Osten entlang.  Wir folgen ein Stück dem Rand der Hochfläche, bis ein Weg nach rechts abzweigt. Über diesen steigen wir hinunter ins Moosbachtal. Direkt am Bach entlang gelangen wir immer weiter in das Tal hinein. Bei einer Verzweigung des Wirtschaftsweges halten wir und nach rechts. Nach wenigen Metern stoßen wir auf einen kleinen Pfad der undeutlich hinab zum Bach führt. Es gibt keine Brücke, aber wir können den Moosbach leicht trockenen Fußes überqeuren. Auf der anderen Seite wird der Weg wieder deutlicher. Wir kehren zurück an das Ufer der Mangfall und folgen ihm durch den Uferwald zur Straße bei Valley. Wir bleiben weiter auf der rechten Seite. Die Straße verlassen wir in der nächsten Kurve. Über Wirtschaftswege erreichen wir wieder einen Uferpfad. Auf der Höhe von Hohendilching nutzen wir eine Brücke auf die andere Seite und sind nach wenigen Minuten wieder im Ort beim Ausgangspunkt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln kann Hohendliching leider nicht direkt erreicht werden. Es besteht jedoch die Möglichkeit mit der S-Bahn oder dem Zug zur Haltestelle Kreuzstraße zu fahren und von dort in einer halben Stunde zum Ausgangspunkt zu wandern.

Anfahrt

Von der Autobahn A8 fahren wir an der Ausfahrt Holzkirchen ab. Gleich an der ersten Ampel halten wir uns nach Föching hinein. Von dort weisen uns die Straßenschilder über Fellbach nach Kreuzstraße. Im Ort biegen wir nach Südosten und überqueren die Eisenbahn. An der nächsten Abzweigung fahren wir weiter nach Hohendilching.

Parken

Es gibt verschiedene Möglichkeiten im Ört.

Koordinaten

DD
47.909120, 11.780750
GMS
47°54'32.8"N 11°46'50.7"E
UTM
32T 707787 5309942
w3w 
///suche.knickt.angegliedert
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,4
(32)
Susi Geburzi
10.01.2021 · Community
sehr schöne Tour
mehr zeigen
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 34

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,6 km
Dauer
3:30 h
Aufstieg
311 hm
Abstieg
311 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich geologische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.