Tour hierher planen Tour kopieren
Mountainbikeempfohlene Tour

1800. Mega Marocche

Mountainbike · Terme di Comano-Dolomiti di Brenta
LogoAPT - Terme di Comano-Dolomiti di Brenta
Verantwortlich für diesen Inhalt
APT - Terme di Comano-Dolomiti di Brenta Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: Uli Stanciu, APT - Terme di Comano-Dolomiti di Brenta
  • /
    Foto: Uli Stanciu, APT - Terme di Comano-Dolomiti di Brenta
  • /
    Foto: Uli Stanciu, APT - Terme di Comano-Dolomiti di Brenta
m 800 600 400 200 50 40 30 20 10 km Sarca-Brücke Bike/E-Bike Stop … Drena Hosteria Toblino Locanda Fiore Santuario della … Drena Limaro Castel Drena
Diese Tour übertrifft alle Trail-Erwartungen, die man bisher an den nördlichen Gardasee hatte.
schwer
Strecke 57,2 km
7:40 h
1.420 hm
1.420 hm
760 hm
240 hm
Die Marocche, eine Landschaft mit abertausenden von Felsbrocken im Sarcatal nördlich von Arco, die nach der letzten Eiszeit in einem riesigen Felssturz von den schroffen Wänden des Monte Casale Richtung Lago di Cavedine herunter gefallen waren, bieten heute die spannende Kulisse für ein großes Bike-Erlebnis  - die Mega-Marocche - eine Tour die an Trailspaß kaum zu überbieten ist. Und es sind ganz überwiegend Flowtrails, also auch für weniger versierte Biker gut fahrbar.

Diese logische Variante startet in Ponte Arche, das immerhin gut fünf Kilometer näher am Lago di Cavedine liegt als der Gardasee, so dass die Anfahrt aus dem Comano-Tal entsprechend kürzer wird. Zuerst geht es kurz bergauf zum Dorf Comano und schließlich auf einem allerliebsten Trail weiter Richtung Sarcasschlucht. Hier erreicht man den Radweg, den man durchaus als einen der schönsten Radwege Europas bezeichnen darf, führt er doch immer an dem tiefen und steilen Canyon entlang und bietet dabei spektakuläre Panoramen.

Auf kurzem Asphaltstück geht es vom Ort Sarche zum Nordufer des Cavedine Sees und von hier auf verschlungenen Pfaden im Wald über die besten Flowtrails der Region zum südlichen Ufer des Cavedine Sees. Glauben Sie mir, bessere Trails werden Sie kaum irgendwo finden. Nach kurzem Asphalt-Anstieg rollen Sie dann wieder auf schönen Trails zur Straße Richtung Drena, der Sie kurz bergauf bis zum Castello folgen.

Zurück geht es dann durch das schier unerschöpfliche Trailreservoir zwischen dem Ort Cavedine und dem Cavedine See. Diese Tour näher zu beschreiben wäre eher verwirrend. Folgen Sie den präzisen Bike-GPS Daten, schauen Sie dabei gut auf das Display Ihres GPS Gerätes und staunen Sie, welche traumhaften und verschlungenen Trails diese Tour für Sie bereit hält.

Sind Sie dann am kleinen Parkplatz von San Siro angekommen, folgt eine Abfahrt zum Cavedine See, die anfangs gut fahrbar und sehr spaßbringend an schroffen Kletterfelsen vorbeiführt, im unteren Bereich aber schon eine sehr gute Fahrtechnik erfordert. Wer hier nicht Freeride-geschult ist, wird immer mal wieder ein kurzes Stück laufen müssen.

Zurück geht es schließlich wieder über den Limaro-Radweg durch die Sarcaschlucht, wo das Maso Limaro für eine Einkehr mit lokalen Spezialitäten wartet.

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
760 m
Tiefster Punkt
240 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

VERHALTENSREGELN FÜR BIKER

 

  • Plant Eure Biketour mit Sorgfalt
  • Ihr teilt den Weg mit anderen Benutzern. Lasst den Fußgängern den Vortritt
  • Passt die Geschwindigkeit euren Fähigkeiten an
  • Fahrt langsam auf Wanderwegen, überholt mit Höflichkeit und Respekt
  • Fahrt nur auf ausgewiesenen und offenen Wegen
  • Vermeidet schlammige Wege, um sie nicht weiter zu beschädigen
  • Respektiert die Natur, den Weg, die Pflanzen und die Tiere
  • Erschreckt die Tiere nicht
  • Lasst keinen Müll zurück
  • Respektiert öffentliches und privates Eigentum
  • Fahrt nur mit funktionstüchtiger Ausrüstung
  • Nehmt Regenkleidung mit
  • Fahrt nicht allein durch einsame Gegenden
  • Nehmt viele, schöne Bilder zurück nach Hause mit und zeigt sie Euren Freunden
  •  

 

HELM IST PFLICHT!

Vorschläge aus den Verhaltenskodizes NORBA und IMBA genommen.

 

Alle Angaben in dieser Informationsbroschüre unterliegen regelmäßig Änderungen, weshalb keine der Angaben einen Absolutheitsanspruch erhebt. Ungenauigkeiten und Unstimmigkeiten können leider nicht gänzlich vermieden werden, da sich die Umweltbedingungen und klimatischen Verhältnisse ständig verändern. Daher übernehmen wir keinerlei Haftung für etwaige Änderungen, denen sich der Nutzer gegenübersieht. Es wird allerdings dringend empfohlen, vor jeder Wanderung Informationen über den Zustand der Wege und Örtlichkeiten sowie über die Umwelt- und Wetterbedingungen einzuholen.

Start

Ponte Arche (401 m)
Koordinaten:
DD
46.034849, 10.871349
GMS
46°02'05.5"N 10°52'16.9"E
UTM
32T 644811 5099621
w3w 
///förderer.abgrund.ausgeflogen

Ziel

Ponte Arche

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
46.034849, 10.871349
GMS
46°02'05.5"N 10°52'16.9"E
UTM
32T 644811 5099621
w3w 
///förderer.abgrund.ausgeflogen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

  • Die Bikekarte Garda Trentino kann in den Informationsbüros in Garda Trentino erworben werden

Ausrüstung

Das Fahrradfahren erfordert spezielle Kleidung und Ausrüstung. Auch bei relativ kurzen und einfachen Strecken ist es immer besser gut ausgerüstet zu sein, um unangenehme Überraschungen zu vermeiden und mit unerwarteten Ereignissen wie z.B. einen plötzlichen Sturm oder Energieabfall fertig werden zu können: auch das Unerwartete ist Teil des Spaßes!

Denken Sie auch daran, die Art der Route, auf der Sie fahren, die Orte die Sie durchqueren möchten, und die aktuelle Saison zu bewerten. Hat es geregnet? Achtung! Die Wege werden rutschiger und man muss vorsichtiger sein.

 

Was sollte man auf einer Fahrradtour mitbringen?

 

  • Ausreichende Wasserversorgung nach den eigenen Bedürfnissen (unter Berücksichtigung der Temperatur, Nachfüllmöglichkeiten, Länge und Dauer der Route)
  • Snacks (z. B. Trockenfrüchte oder Riegel)
  • Winddichte und regensichere Jacke
  • Ersatzhemd und Socken
  • Sonnencreme
  • Sonnenbrille
  • Fahrradhandschuhe
  • Karte oder GPS-Gerät
  • Taschenlampe, besser wenn auf dem Helm oder Lenker (ein unerwarteter oder technischer Fehler kann die Zeiten der Exkursion verlängern)
  • Erste-Hilfe-Kit
  • Fahrradreparaturset zur Reparatur von mechanischen Unfällen
  • Signalpfeife

 

Sagen Sie immer jemandem, wo Sie unterwegs sein werden und wie lange Sie für deinen Ausflug geplant haben.

Die Rufnummer für Notfälle ist europaweit die 112.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
57,2 km
Dauer
7:40 h
Aufstieg
1.420 hm
Abstieg
1.420 hm
Höchster Punkt
760 hm
Tiefster Punkt
240 hm
Rundtour aussichtsreich

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.