Teilen
Merken
Tour hierher planen
Fitness
Themenweg

Weg durch die Natur

· 3 Bewertungen · Themenweg · Comano Terme
Verantwortlich für diesen Inhalt
APT Terme di Comano-Dolomiti di Brenta Verifizierter Partner 
  • Canyon del Limarò
    / Canyon del Limarò
    Foto: Fototeca Trentino Sviluppo foto di A. Russolo, APT Terme di Comano-Dolomiti di Brenta
  • Canyon del Limarò
    / Canyon del Limarò
    Foto: Fototrekking Foto D. Lira, APT Terme di Comano-Dolomiti di Brenta
  • Nel bosco di Castel Campo
    / Nel bosco di Castel Campo
    Foto: Fototeca Trentino Sviluppo foto di A. Russolo, APT Terme di Comano-Dolomiti di Brenta
  • Nel parco delle Terme di Comano
    / Nel parco delle Terme di Comano
    Foto: Fototeca Trentino Sviluppo foto di A. Russolo, APT Terme di Comano-Dolomiti di Brenta
  • Ponte sospeso sul Canyon del Limarò
    / Ponte sospeso sul Canyon del Limarò
    Foto: Fototeca Trentino Sviluppo foto di A. Russolo, APT Terme di Comano-Dolomiti di Brenta
  • Canyon del Limarò
    / Canyon del Limarò
    Foto: APT Terme dI Comano Dolomiti di Brenta, APT Terme di Comano-Dolomiti di Brenta
  • Ponte del canyon del Limarò
    / Ponte del canyon del Limarò
    Foto: fototeca trentino sviluppo foto di A. Soligno, APT Terme di Comano-Dolomiti di Brenta
  • / lunedì 16 ottobre 2017, 12:06
    Foto: Flavio Tamanini, Community
  • / Comano Paese
    Foto: fototeca trentino sviluppo foto di b. bolchi, APT Terme di Comano-Dolomiti di Brenta
  • / Comano Paese - portone
    Foto: fototeca trentino sviluppo foto di b. bolchi, APT Terme di Comano-Dolomiti di Brenta
300 450 600 750 900 m km 2 4 6 8 10 Therme von Comano Antica fonte termale Forra del Limarò

Diese Strecke ist ganz dem Thema Wasser gewidmet. Von den Thermen di Comano mit dem Heilwasser geht es zur beeindruckenden Schlucht von Limarò, wo das Wasser im Laufe der Jahrhunderte die hohen Felswände in mystiche Steinskulpturen verwandelt hat.

Mittelschwere Wanderung, die auf vergessenen Pfaden von Comano in die Limarò-Schlucht führt , mit einigen steile Anstiegen neben denen das Wasser fröhlich plätschert.

mittel
10,7 km
4:00 h
480 hm
414 hm

Autorentipp

Von den Plattformen bietet sich eine spektakuläre Aussicht in die einmalige Schlucht.

outdooractive.com User
Autor
APT Terme di Comano Dolomiti di Brenta
Aktualisierung: 21.11.2019

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
648 m
Tiefster Punkt
387 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

- organisieren Sie die Reiserute

- wählen Sie eine Route aus, die zu Ihrer Vorbereitung past

- wählen Sie eine geeignete Ausrüstung aus

- konsultieren Sie die Wetterkarten bzw. Wettervorhersagen

- Alleine zu wandern und klettern ist gefährlicher

- hinterlassen Sie Ihre Reiseroute und Ihre ungefähre Ruckkehrzeit

- zögern Sie nicht einem Profi zu vertrauten

- Achten Sie auf die Hinweise und Signale die sie auf Ihre Route finden

- Zögern Sie nicht um zu kehren

-  im Falle eines Unfalles: rufen Sie die 118

Da sich die Bedingungen im Naturraum sehr schnell ändern können und von Naturphänomenen und Wetterumständen beeinflusst sind, weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass keine Garantie für die Aktualität der Inhalte übernommen werden kann. Deshalb hole dir bitte bevor du zur Tour aufbrichst die aktuellen Infos bei deinem Gastgeber, einem Hüttenwirt, einem Bergführer, bei den Besucherzentren der Naturparke oder im örtlichen Tourismusverein.

Ausrüstung

- Wanderschuhe

- Rucksack

Weitere Infos und Links

www.visitacomano.it

Start

Ponte Arche - Park "Giardino al Sarca" (391 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.037117, 10.873438
UTM
32T 644966 5099877

Ziel

Canyon del Limarò

Wegbeschreibung

Parken Sie das Auto in der Nähe der überdachten Brücke über die Sarca. Von der Brücke aus haben Sie einen wunderbaren Blick auf einen der wichtigsten Flüsse des Trentino, der die Gletscher der Adamello - Presanella und die Brenta Dolomiten mit dem Gardasee verbindet .

Am Ende der Brücke müssen Sie sich rechts halten und folgen dem Weg am Fluss entlang. Am Ende des Kurparks, wandern Sie weiter zur alten Quelle. In der Nähe einer Kapelle müssen Sie links abbiegen und hinauf in den Wald wandern. Nach ein paar Kurven endet der Weg in einer Wiese. Weiter geht es auf einem Schotterweg, auf dem Sie nach einer Kurve auf die Landstraße stoßen, die Villa Banale mit Pont dei Servi verbindet. Überqueren Sie diese vorsichtig und folgen Sie der steilen Teerstraße (die, die Villa Banale mit Pont dei Servi verbindet ),  die in Villa Banale, in der Nähe des Hotels Bellavista, endet.

Nun müssen Sie sich rechts halten und dem Gehweg bis zu einer Kreuzung mit einem schmalen Sträßchen folgen (kurz nach den letzten Häusern des Ortes). Hier beginnt der rot-weiß markierte Weg SAT 349B. An den nächsten zwei Kreuzungen müssen Sie sich immer rechts halten. Der Weg wird schmäler, führt steil bergab und mündet schließlich in einer Teerstraße. Folgen Sie dieser weiterhin bergab ins Tal.  

Die Straße endet bei einem großen Gebäude, hinter dem es auf einer unbefestigten Straße weiter bis zu ei ner Brücke über die tiefe Sarca-Schlucht geht. Hier können Sie links unten die alte Brücke „ Ponte Balandino“ sehen, die von den Römern erbaut wurde und einst die einzige Verbindungsstelle der beiden Talseiten war. Der Weg führt auf der rechten Seite weiter entlang der Straße , aber man sollte sich unbedingt die Zeit nehmen, um die alte Brücke auf der linken Seite zu besichtigen.  

Nach dem kurzen Exkurs in die Vergangenheit,   geht es wieder auf der eigentlichen Weg weiter bis zur Kreuzung mit der belebten Hauptstraße, die Ponte Arche mit Trento verbindet. Folgen Sie dieser rechts für einige Meter bis Sie zu einem kleinen Schotterplatz kommen, wo Sie wieder die rot-weißen Alpenvereinsschilder SAT 411 und Schilder des Frassati- Weg (SF) sehen. Diesem folgen Sie auf einem alten Saumweg, der Sie durch den Wald und über verlassene Terrassen bis zu den Wiesen von Bondone führt. Ab hier folgen Sie immer den Schildern des Frassati- Weg bis nach Comano weiter.

Durchqueren Sie den Ort sodass die Kirche auf Ihrer linken Seite bleibt und folgen Sie dann für etwa 100 Meter der Hauptstraße bis Sie ein Heiligenhäuschen erreichen, dass im Schatten einer großen Zeder steht. Hier folgen Sie dem Sträßchen, dass rechts bergab führt.

Nun folgen Sie wieder den Alpenvereinsschildern bis Sie kurz vor Poia eine Weggabelung erreichen.   An dieser und an der nächsten Kreuzung müssen Sie rechts abbiegen. Kurz darauf erreichen Sie eine Reitschule. Nun folgen sie der Straße rechts nach Poia und erreichen nach rund 1,8 Kilometer einen Schotterweg (Nr. MTB B4.12), der Sie bergab durch die Wiesen führt. Im nahen Waldrand auf der linken Seite entdecken Sie einen schmalen Weg, der Sie in rund 15 Minuten wieder zurück nach Ponte Arche bringt.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(3)
alessia alessia
27.08.2018 · Community
Panorama bellissimo.. Fatta digressione per vedere il fiume dalla alto attraverso due punti panoramici. Ho trovato qualche punto difficile.
mehr zeigen
Flavio Tamanini
16.10.2017 · Community
Percorso semplice e molto interessante, ben segnalato.
mehr zeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,7 km
Dauer
4:00 h
Aufstieg
480 hm
Abstieg
414 hm
Rundtour geologische Highlights aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.