Teilen
Merken
Drucken
Einbetten
Archäologische Stätte

Süntelstein

Archäologische Stätte · Osnabrücker Land · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Natur- und Geopark TERRA.vita Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Süntelstein
    / Süntelstein
    Foto: Melanie Schnieders, Natur- und Geopark TERRA.vita
  • Übersichtskarte
    / Übersichtskarte
    Foto: Melanie Schnieders, Natur- und Geopark TERRA.vita
Karte / Süntelstein

Der Süntelstein, ein beeindruckender, fast 4 Meter hoher Findling, wurde vor rund 200.000 Jahren mit Gletschern der Saale-Eiszeit von Skandinavien ins Osnabrücker Land transportiert und wahrscheinlich von Menschen in der Jungsteinzeit als Menhir aufgerichtet.

 

Weitere Infos?

 

Straße der Megalithkultur

Die "Straße der Megalithkultur" leitet auf 330 Kilometern zu 33 spannenden archäologischen Stationen durch  Nordwestdeutschland.

http://www.strassedermegalithkultur.de/de/

 

Magische Orte

Teufels Backofen ist Bestandteil des des Ausstellungsprojekts „Magische Orte“ der Stadt- und Kreisarchäologie Osnabrück und lassen sich per App erkunden. Die Landschaft wird zum Ausstellungraum!
http://www.magischeorte.eu

 

Die Sage vom Süntelstein*
Zu jener Zeit hauste der Teufel im Wiehengebirge zwischen Venne und Vehrte – sein Teigtrog und sein Backofen sind hier bis auf den heutigen Tage noch zu sehen. Dem Teufel missfiel es, dass der Christengott ihm zunehmend seine Herrschaft streitig machte und sich in Venne sogar eine Kirche bauen ließ. Um aus Rache die Kirchentür zu versperren, eilte er eines Nachts zum Gattberg und suchte sich im „Steinernen Meer“ den gewaltigsten Felsblock aus. Diesen schnallte er mit einer Kette auf den Rücken und begann, ihn in Richtug Venne zu schleppen. Aber die Last wurde so schwer, dass er sich wegen seiner Verschaufpausen verspätete und von der aufgehenden Sonne überrascht wurde. Die Sonnenstrahlen setzen der Macht des Teufels ein jähes Ende. Wütend rammte er den Felsblock an Ort und Stelle in den Boden und verschwand. Von dem gewaltigen Stoß hat der Felsblock dort, wo die Kette ihn umspannte, Risse bekommen. Es wird gemunkelt, dass sich seit jener Zeit der Stein jeden Morgen um seine eigene Achse dreht, wenn der erste Sonnenstrahl erscheint.

* verändert nach Rickling, M. (2013): Sagenhaftes Osnabrücker Land 

Öffnungszeiten

Heute geöffnet

Preise:

Umsonst und draußen!
outdooractive.com User
Autor
Melanie Schnieders
Aktualisierung: 22.02.2016

Öffentliche Verkehrsmittel

Bushaltestelle Seelhorst

von dort ca. 10 Minuten Fußweg zur Schwarzkreidegrube

Eine Fahrplanauskunft finden Sie unter https://www.vos.info

Parken

Parkmöglichkeit am Schießstand des Schützenvereins Vehrte

Driehauser Straße 25

49191 Vehrte

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Süntelstein

49191 Belm-Vehrte
Telefon 0541/501 4217 (Info-Tel. TERRA.vita)

Eigenschaften

Ausflugsziel Familien