Teilen
Merken
Drucken
Einbetten
Ausstellung

TERRA.vita Pavillon

Ausstellung · Nördl. Teutob. Wald-Wiehengeb.,Osnabrücker Land-TERRA.vita
Verantwortlich für diesen Inhalt
Natur- und Geopark TERRA.vita Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Aus der Kreidezeit: ein lebensgroßes Flugsaurier-Modell hat sein Zuhause im TERRA.vita-Pavillon
    / Aus der Kreidezeit: ein lebensgroßes Flugsaurier-Modell hat sein Zuhause im TERRA.vita-Pavillon
    Foto: Sabine Böhme, Natur- und Geopark TERRA.vita
  • / Vom Aussichtsturm des Baumwipfelpfades ist das Gebäude mit seiner Dachbegrünung und der Brunnenhof zu sehen
    Foto: Sabine Böhme, Natur- und Geopark TERRA.vita
  • / Unser Motto: Ich mag draußen
    Foto: Sabine Böhme, Natur- und Geopark TERRA.vita
  • / Von hier geht's dann rauf in die Wipfel...
    Foto: Sabine Böhme, Natur- und Geopark TERRA.vita

Durch die Erdgeschichte auf den Wipfelpfad!
Willkommen im Natur- und UNESCO Geopark TERRA.vita, zu dem auch Bad Iburg mit seinem Baumwipfelpfad gehört.

. Einen ersten Eindruck von 300 Mio. Jahre Erdgeschichte, die unsere Region geprägt hat und von unserer zauberhaften Landschaft bekommt man beim Durchqueren des Pavillons. Geplant wurde ein organisch ausgeformtes Gebäude unter Verwendung regionaltypischer  Materialien. In seiner barrierefreien Gesamtheit inklusive der Außenanlagen symbolisiert der Pavillon den Lebenslauf der Erde  und die Entstehung des Lebens, was sich als begleitender Wasserlauf darstellt, der als Sinuskurve im hinteren Außenbereich dem Quell des Lebens zufließt. Sitzgelegenheiten,  Sandsteinblöcke und  Begrünung bieten Aufenthaltsqualität im Freien. Bei der Baukonstruktion wurde besonders auf umwelt- und klimaschonende Aspekte geachtet. So gibt es eine ökologische Dachbegrünung und  eine hochmoderne geothermische Heizanlage.

Im Innenraum finden sich Schauelemente, die mit der Gebietskulisse des Natur- und Geoparks und den Sehenswürdigkeiten und Schätzen dieser Vorbildlandschaft vertraut machen.  So „erzählt“ die Sinneswand, gefertigt aus erdgeschichtlich relevanten Materialien, über unsere Erdzeitalter.  Beginnend mit Karbonquarzit  endet die Wand mit heimischen Hölzern und bildet so die thematische Überleitung zum Baumwipfelpfad. Die gegenüberliegende  „Infowand“ mit  großformatigen Bildmotiven aus dem Naturpark,  Highlight-Karte und diversen Exponaten dient als Schaufenster in die Region.

Das Herzstück bildet ein taktiles Bronze-Relief, welches das gesamte Parkgebiet und seine geologischen Formen abbildet. Hier sind neun Stellen typischer fossiler Funde verortet, die alle für entsprechende Erdzeitalter stehen. Die meisten dieser Funde werden im Original oder als Abguss  in Vitrinen präsentiert. Das lebensgroße Modell eines Flugsauriers aus der Kreidezeit mit einer Flügelspannweite von 2,50 m „wacht“ aus der Luft über den Eingangsbereich des Baumwipfelpfades.

Öffnungszeiten

Wieder geöffnet ab dem 13. April 2019

Preise:

Kostenfrei zugänglich

Profilbild von Sabine Böhme
Autor
Sabine Böhme
Aktualisierung: 25.06.2019

Öffentliche Verkehrsmittel

Bad Iburg erreichen Sie auch bequem mit den Bussen der Verkehrsgemeinschaft Osnabrück (VOS).

Aus Richtung OsnabrückMit den Linien 400/465/466: aus Osnabrück ca. 35 Minuten Dauer

Aus Richtung Bad Rothenfelde über Bad Laer/GlandorfMit den Linien 400/465/466: aus Bad Rothenfelde ca. 33 Minuten

Bushaltestellen:

Haupteingang „Holperdorper Tal“:Bad Iburg Charlottensee (am See/ Haupteingang (HG))

Stadteingang „Beckerteichpforte“: Bad Iburg Rathaus

900m Fußweg zum Haupteingang: Bad Iburg Realschule

 

Anfahrt

Aus Richtung Norden (Bremen/Hamburg)A 1 Richtung Dortmund bis zum Autobahnkreuz Osnabrück/Lotte.Hier auf die A 30 Richtung Hannover, Ausfahrt Osnabrück Nahne/Bad Iburg, weiter B 51 (ca. 13 km)Aus Richtung Süden (Köln/Dortmund)A 1 Richtung Münster/Osnabrück, Ausfahrt Lengerich, weiter über Lienen nach Bad Iburg (ca. 22 km)Aus Richtung Westen (Niederlande/Rheine)A 30 Richtung Hannover, Ausfahrt Osnabrück-Nahne/Bad Iburg, weiter B 51 (ca. 13 km)Aus Richtung Osten (Berlin/Hannover)A 2 bis Bad Oeynhausen, A 30 Richtung Osnabrück/Hengelo, Ausfahrt Osnabrück-Nahne/Bad Iburg, weiter B 51 (ca. 13 km)

Bitte folgen Sie vor Ort den Ausschilderungen.

Parken

Es stehen ausreichend Parkmöglichkeiten für PKW und Wohnmobile in Geländenähe zur Verfügung. Bitte folgen Sie den Beschilderungen vor Ort.

Kostenfreier PKW-Parkplatz | Navigationseingabe:Mäscher | 49186 Bad Iburg

Kostenpflichtiger Wohnmobilstellplatz | Navigationseingabe: Charlottenburger Ring | 49186 Bad Iburg

Koordinaten

DG
52.161152, 8.036456
GMS
52°09'40.1"N 8°02'11.2"E
UTM
32U 434090 5779400
w3w 
///kurse.hufeisen.mehl
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Touren hierhin

Typ
Name
Strecke
Dauer
Aufstieg
Abstieg
9,6 km
2:47 h
273 hm
273 hm
37,7 km
10:29 h
790 hm
787 hm
Auf Karte anzeigen

Interessante Punkte in der Nähe

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Profilbild

Fotos von anderen


TERRA.vita Pavillon

Eigenschaften

Ausflugsziel Familien Schlechtwettertipp
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
  • 2 Touren in der Umgebung
Wanderung · Lienen
TERRA.track: Malepartus
mittel
9,6 km
2:47 h
273 hm
273 hm
Der TERRA.track Malepartus ist ein 9,5 km langer Rundweg durch den Naturpark nördlicher Teutoburger Wald.
1
von Ludger Schlarmann,   Natur- und Geopark TERRA.vita
Wanderung · Osnabrücker Land
Ahornweg - Kleine Schleife
mittel
37,7 km
10:29 h
790 hm
787 hm
Der ca. 100 km lange Ahornweg verläuft als Rundwanderweg in Form einer Achterschleife im südlichen Teil des Osnabrücker Landes. Insgesamt fünf ...
4
von Sabine Böhme,   Natur- und Geopark TERRA.vita
  • 2 Touren in der Umgebung