Drucken
GPX
Zu Liste hinzufügen
 Teilen
Radtour

Artland-Rad-Tour

Radtour • Osnabrücker Land
  • Mühle im Artland
    / Mühle im Artland
    Foto: Tourismusverband Osnabrücker Land e.V.
  • Artländer Parklandschaft
    / Artländer Parklandschaft
    Foto: Tourismusverband Osnabrücker Land e.V.
  • Routenlogo
    / Routenlogo
    Foto: Tourismusverband Osnabrücker Land e.V.
Karte / Artland-Rad-Tour
0 150 300 m km 20 40 60 80 100 120 140

Die perfekte Pause macht die Landpartie per Fahrrad erst zu einem richtig runden Erlebnis: Gönnen Sie sich ein Stück frischen, hausgemachten Kuchen und ein Tässchen Kaffee. Vielleicht auch eine Pfanne Bratkartoffeln mit Speck oder ein deftiges Schinkenbrot – am liebsten im Schatten alter Bäume vor der Kulisse eines prächtigen, alten Fachwerkhofes.
leicht
145km
9:40
230 m
230 m
alle Details
Solche geschmackvollen Etappenziele sowie tiefe Einblicke in die einzigartige Artländer Bauernhofkultur bietet die Artland-Rad-Tour reihenweise. Unterwegs genießen Sie die Schönheit des alten, fruchtbaren Kulturlandes, die Flusslandschaft der Hase, einen Abstecher ins Moor und zahlreiche Begegnungen mit der Geschichte. Wogende Kornfelder vor dem Hintergrund tiefgrüner Wäldchen, schilfgesäumte Wasserläufe inmitten saftiger Weiden und dazwischen immer wieder imposante Hofanlagen mit uralten Bäumen und mächtigen Hecken - Gäste auf zwei Rädern schätzen heute den landschaftlichen Reichtum des Artlands

 

Die Bauern auf rund 700 Höfen links und rechts des Flusses Hase schätzen seit jeher den Reichtum, den sie den fruchtbaren Böden verdanken. Stolz zeigten sie den Wohlstand an ihren Häusern, deren Fachwerk-Fassaden Kunsthandwerker mit aufwendigem Schnitzwerk und Malereien verzierten. Auf vielen der denkmalgeschützten Höfe bewirtet man heute Gäste, verkauft in Hofläden die Produkte der Region. Und mancherorts finden Sie unter den uralten Eichenbalken auch ein Quartier für die Nacht – in gemütlichen Ferienwohnungen oder auch abenteuerlich-romantisch im Heu. 

 

Das Fachwerk prägt auch die Städte und Dörfer des Artlandes – vor allem die alte Burgmanns- und Hansestadt Quakenbrück, heute das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum der Region. Aber auch in den kleineren Orten lassen sich deutliche Zeichen für den frühen Wohlstand finden. Etwa in prachtvollen Kirchen wie dem Ankumer Dom. Oder in der besonderen Art und Weise, wie etwa Menslage und Gehrde angelegt sind: Rund um die Kirche stehen die Häuser dicht an dicht, lediglich durch wenige Tore gelangt man in den „Kirchring“ hinein. Drohte Gefahr, wurden diese Tore geschlossen und die Vorräte und Schätze der Stadt ließen sich wie in einer Burg gegen Belagerer verteidigen. 
Wie lange das fruchtbare Artland bereits besiedelt ist, davon zeugen rund 5.000 Jahre alte Megalithgräber auf den Ankumer Höhen. 
Ihre Erbauer gelten als die ersten Bauern des Nordwestens. Auch an Baudenkmälern jüngeren Datums sollten Sie nicht achtlos vorbeiradeln. Einen Stopp lohnen etwa Everdings Windmühle in Groß-Mimmelage, Schloss Fürstenau und das ehemalige Zisterzienserinnenkloster Stift Börstel
Wenn Sie in einem der Hofläden Ihren Proviantkorb gut bestückt haben, dann lässt sich auch in den tiefen Wäldern und den Moorlandschaften zwischen Berge und Menslage eine perfekte Pause genießen.

 

Nutzen Sie das Pauschalangebot des Tourismusverbandes Osnabrücker Land e.V. unter folgendem Link: http://bit.ly/1h2x4oa

 

Schwierigkeit leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
116 m
0 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Rundtour Rundtour
Einkehrmöglichkeit Einkehrmöglichkeit
familienfreundlich familienfreundlich
Etappentour

Weitere Infos und Links

Nutzen Sie das Pauschalangebot des Tourismusverbandes Osnabrücker Land e.V. unter folgendem Link:

 

Start

Der Einstieg auf der Rundtour ist jederzeit möglich. (0 m)
Koordinaten:
Geogr. 52.578333 N 7.737736 E
UTM 32U 414467 5826113

Wegbeschreibung

Verlauf der Rundtour:

Quakenbrück - Gehrde - Bersenbrück - Ankum - Fürstenau - Bippen - Nortrup - Berge - Menslage - Quakenbrück

Öffentliche Verkehrsmittel:

Eine Anbindung mit dem öffentlichen Personennahverkehr an die Artland Rad-Tour ist mit den Zügen der WestfalenBahn, der NordWestBahn, der Deutschen Bahn und über die Busse der Stadtwerke Osnabrück gegeben.

In den Regional-Zügen und in den S-Bahnen ist eine Fahrradmitnahme möglich, die Plätze sind jedoch begrenzt. Bei größeren Gruppen empfiehlt sich deshalb eine vorherige Anmeldung.

Informationen hierzu gibt es beim 24-Stunden-Service der Deutschen Bahn unter 01805/996633 oder bei der Radfahrer-Hotline Deutschland unter 01805/151415 (€ 0,14/Min., Mo - So 8 - 20 Uhr).

Anfahrt:


Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Artland im Osnabrücker Land - Polyglott on tour - ISBN 978-3-493-55835-7 - 8,95 €

Kartenempfehlungen des Autors

Radwanderkarte Osnabrücker Land - BVA - 1:50.000 - ISBN 978-3-87073-629-3 - 6,95 €

Community


 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
mehr zeigen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit leicht
Strecke 145 km
Dauer 9:40 Std.
Aufstieg 230 m
Abstieg 230 m

Eigenschaften

Rundtour Einkehrmöglichkeit familienfreundlich

Statistik

: Std.
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.