Themenweg

TERRA.natura Tipp 11: Von Niederwald und Kalkgestein, Tour 2: Alle in einem Boot

Themenweg · Münsterland
Verantwortlich für diesen Inhalt
Natur- und Geopark TERRA.vita Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Wir folgen der Route 2
    / Wir folgen der Route 2
    Foto: Cornelia Kleemann, Natur- und Geopark TERRA.vita
  • / Buchenwald im Intruper Berg
    Foto: Cornelia Kleemann, Natur- und Geopark TERRA.vita
  • / Buchenlaub im Sonnenschein
    Foto: Cornelia Kleemann, Natur- und Geopark TERRA.vita
  • / Buschwindröschen
    Foto: Cornelia Kleemann, Natur- und Geopark TERRA.vita
m 400 300 200 100 4 3 2 1 km
NATURA 2000? Schon mal gehört? Vielleicht, was aber genau sich dahinter verbirgt, wissen die Wenigsten: NATURA 2000-Gebiete bestehen aus EU-Vogelschutzgebieten und FFH-Gebieten. Die Abkürzung „FFH“ steht hierbei für Fauna-Flora-Habitat. Fauna bedeutet Tierwelt, Flora ist die Pflanzenwelt und Habitat beschreibt den Lebensraum. Es werden durch NATURA 2000 also nicht nur einzelne Tier- und Pflanzenarten, sondern auch deren Lebensräume geschützt. Ziel ist es, die biologische Vielfalt in Europa zu erhalten.

Grund genug, einige dieser besonders staunenswerten Landstriche in den TERRA.natura Tipps aufführlich vorzustellen. Neben Informationen rund um die vorkommenden Tiere, Pflanzen und Lebensräume gibt es spannende geologische Exkurse. Außerdem werden Fragen zu Ökologie und Naturschutz beantwortet. Beschriebene Wanderrouten durch ausgesuchte Gebiete vermitteln Wissen über die Besonderheiten am Wegesrand. Die komplette Begleitbbroschüre erhalten Sie beim Natur- und Geopark TERRA.vita.

 

leicht
Strecke 4,6 km
1:18 h
82 hm
85 hm
Wer Wald mag, wird den Teutoburger Wald lieben! Gerade die aus Kalkgestein bestehenden Höhenzüge mit ihren weiten Waldmeister-Buchenwäldern und ihrer besonders im Frühjahr außergewöhnlich reichhaltigen Bodenflora sind ein Erlebnis für Naturliebhaber.

Einsame Wälder, bis auf das Rauschen des Windes und Vogelgezwitscher herrscht wohltuende Stille ... Wer ein solches Naturerlebnis finden möchte, muss lange suchen. Längst ist unsere Landschaft nicht mehr unberührte Wildnis, sondern eine vom Menschen geformte Kulturlandschaft. Straßen und Gleise zerteilen bewirtschaftete Äcker, Weiden und Wälder. Dazwischen Dörfer, Städte, Industrie- und Abbaugebiete. Eine Wanderung durch den Intruper Berg zeigt das alltägliche Miteinander von Mensch und Natur.

Profilbild von Cornelia Kleemann
Autor
Cornelia Kleemann
Aktualisierung: 30.03.2016
Schwierigkeit
leicht
Kondition
Landschaft
Höchster Punkt
165 m
Tiefster Punkt
84 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Kinder sollten diese Route nur in Begleitung von Erwachsenen laufen, da einige Straßen überquert werden müssen.

Start

Wanderparkplatz Lengericher Berg, Bergstraße, 49525 Lengerich (163 m)
Koordinaten:
DG
52.193558, 7.869135
GMS
52°11'36.8"N 7°52'08.9"E
UTM
32U 422701 5783169
w3w 
///beraten.ausüben.ausgewogen

Ziel

Wanderparkplatz Lengericher Berg, Bergstraße, 49525 Lengerich

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Parken

Wanderparkplatz Lengericher Berg

Bergstraße

49525 Lengerich

Koordinaten

DG
52.193558, 7.869135
GMS
52°11'36.8"N 7°52'08.9"E
UTM
32U 422701 5783169
w3w 
///beraten.ausüben.ausgewogen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
4,6 km
Dauer
1:18 h
Aufstieg
82 hm
Abstieg
85 hm
Rundtour geologische Highlights botanische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.