Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Themenweg

TERRA.track: Grasmoor

· 1 Bewertung · Themenweg · Osnabrücker Land
Verantwortlich für diesen Inhalt
Natur- und Geopark TERRA.vita Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Kulturlandschaft Heide
    / Kulturlandschaft Heide
    Foto: Cornelia Kleemann, Natur- und Geopark TERRA.vita
  • Seerosenbedeckter Moorsee
    / Seerosenbedeckter Moorsee
    Foto: Cornelia Kleemann, Natur- und Geopark TERRA.vita
  • Kleinflächige Moospolster in den Dünentälern
    / Kleinflächige Moospolster in den Dünentälern
    Foto: Cornelia Kleemann, Natur- und Geopark TERRA.vita
  • Moorsee im Zentrum des Grasmoores
    / Moorsee im Zentrum des Grasmoores
    Foto: Cornelia Kleemann, Natur- und Geopark TERRA.vita
  • Moorwald
    / Moorwald
    Foto: Cornelia Kleemann, Natur- und Geopark TERRA.vita
  • Übersichtskarte
    / Übersichtskarte
    Foto: Melanie Schnieders, Natur- und Geopark TERRA.vita
  • TERRA.natura-Broschürenserie erhältlich beim Natur- und Geopark TERRA.vita
    / TERRA.natura-Broschürenserie erhältlich beim Natur- und Geopark TERRA.vita
    Foto: Melanie Schnieders, Natur- und Geopark TERRA.vita
0 150 300 m km 0.5 1 1.5 2 2.5 3 3.5 4 4.5 Friedhof Larberger Egge

Das Grasmoor ist ein Kleinod am Fuße des Wiehengebirges – ein eng verzahntes Mosaik aus Heiden, bewaldeten Dünen und Dünentälern, in denen sich Moore, Bruchwälder und Seen gebildet haben. Der "TERRA.track Grasmoor" ist gleichzeitig der Routenverlauf des "TERRA.natura Tipps 5: Dünenland am Wiehenrand" zu den NATURA 2000-Gebieten im Landkreis Osnabrück

leicht
4,8 km
1:13 h
26 hm
26 hm

Eine große ökologische Vielfalt mit vielen geschützten Tier- und Pflanzenarten finden Sie auf entlang des TERRA.tracks Grasmoor auf kleinstem Raum! Bereits seit 1937 ist das Grasmoor als Rest einer ehemals weit verbreiteten Dünen- und Moorheidelandschaft als Naturschutzgebiet ausgewiesen. Mehrere wissenschaftliche Untersuchungen in den 80er und 90er Jahren zeigten allerdings, das dieser Schutz allein nicht ausreichte, um die besonderen Wertigkeiten des Gebietes langfristig zu bewahren. Zeit, für das Grasmoor neue Wege im Naturschutz einzuschlagen! Im Jahr 2000 wurde die Stiftung Hof Hasemann mit der Idee gegründet, auf den Flächen Naturschutzprojekte umzusetzen. Auch das Grasmoor zählt zu diesen Flächen. Seither wurden große Bereiche des Moores von störendem Baumaufwuchs befreit und wiedervernässt sowie umliegende Flächen aus der intensiven Nutzung genommen. Dazu kommen viele weitere Naturschutzmaßnahmen rund um das Grasmoor.

Der etwa 5 km lange Rundwanderweg der Stiftung Hof Hasemann führt nicht nur durch das FFH-Gebiet Grasmoor – entlang der Route können viele weitere Naturschutzprojekte bewundert werden, die auf den Stiftungsflächen bereits umgesetzt wurden. Hier entwickeln sich blühende Wiesen und Wegraine, Feuchtbiotope, Hecken, Heiden und naturnahe Wälder ... An 7 Stationen sind Tafeln aufgestellt, die Informationen zu Projekten, Naturschutz und Landschaftsgeschichte geben.

Weitere Informationen und eine Tourenbeschreibung finden Sie in der Broschüre TERRA.natura Tipp "Dünenland am Wiehenrand", erhältlich beim Natur- und Geopark TERRA.vita oder bei der Stiftung Hof Hasemann. Hier können Sie bei Bedarf auch Führungen buchen.

www.geopark-terravita.de

www.stiftung-hof-hasemann.de

outdooractive.com User
Autor
Melanie Schnieders
Aktualisierung: 02.11.2018

Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
75 m
Tiefster Punkt
49 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Friedhof in Bramsche-Achmer, Fledderweg, 49565 Bramsche (48 m)
Koordinaten:
Geographisch
52.397240, 7.921810
UTM
32U 426639 5805768

Ziel

Friedhof in Bramsche-Achmer, Fledderweg, 49565 Bramsche

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Bushaltestelle "Achmer Grundschule"

Verbindungen: www.vos.info

Parken

Parkplatz am Friedhof, Fledderweg, 49565 Bramsche
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

TERRA.natura Tipp "Dünenland am Wiehenrand" erhältlich beim Natur- und Geopark TERRA.vita oder bei der Stiftung Hof Hasemann


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,0
(1)
Sandra He
18.02.2018 · Community
Sonntag, 18. Februar 2018
Foto: Sandra He, Community
Sonntag, 18. Februar 2018
Foto: Sandra He, Community
Sonntag, 18. Februar 2018
Foto: Sandra He, Community
Sonntag, 18. Februar 2018
Foto: Sandra He, Community

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
4,8 km
Dauer
1:13 h
Aufstieg
26 hm
Abstieg
26 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.