Themenweg empfohlene Tour

TERRA.track: Venner Moorpfad

· 7 Bewertungen · Themenweg · Venner Moor
Verantwortlich für diesen Inhalt
Natur- und Geopark TERRA.vita Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Morgenstimmung im Venner Moor
    / Morgenstimmung im Venner Moor
    Foto: Melanie Schnieders, Natur- und Geopark TERRA.vita
  • / Ein Meer aus Wollgras
    Foto: Melanie Schnieders, Natur- und Geopark TERRA.vita
  • / Unterweg auf dem TERRA.track Venner Moorpfad
    Foto: Melanie Schnieders, Natur- und Geopark TERRA.vita
  • / Schlenken und Bulten - typische Moorlandschaft
    Foto: Melanie Schnieders, Natur- und Geopark TERRA.vita
  • / Idyllische Weite
    Foto: Melanie Schnieders, Natur- und Geopark TERRA.vita
  • / Abgetorfte Flächen werden renaturiert
    Foto: Melanie Schnieders, Natur- und Geopark TERRA.vita
  • / Im Moor herrscht eine ganz eigene Stimmung
    Foto: Melanie Schnieders, Natur- und Geopark TERRA.vita
  • / Die alte Moorbahn ist noch in Betrieb
    Foto: Melanie Schnieders, Natur- und Geopark TERRA.vita
  • / Eine sonnige Runde durchs Moor
    Foto: Melanie Schnieders, Natur- und Geopark TERRA.vita
  • / Verwunschene Ein- und Ausblicke
    Foto: Melanie Schnieders, Natur- und Geopark TERRA.vita
  • / Eine Landschaft der Kontraste
    Foto: Melanie Schnieders, Natur- und Geopark TERRA.vita
  • / Frühlings-Farbspiel im Moor
    Foto: Hartwig Wachsmann, Natur- und Geopark TERRA.vita
m 400 300 200 100 7 6 5 4 3 2 1 km Beinker, Hotel Gasthaus Beinker, Hotel Gasthaus TERRA.tipp: Venner Moor Beinker, Hotel Gasthaus

Das Venner Moor - Landschaft der Kontraste

Auf dem sieben Kilometer langen Wanderweg erleben Sie die wechselvolle Geschichte des Venner Moores. An neun Stationen erfahren Sie, wie das Naturschutzgebiet entstand, welche Tiere und Pflanzen hier leben und wie der Torfabbau das Gebiet geprägt hat. Hier werden die Kontraste besonders deutlich: Abgetorfte Flächen erstrecken sich direkt neben renaturierten Bereichen.

leicht
Strecke 7,2 km
1:43 h
3 hm
3 hm

Das Venner Moor ist einer der letzten Überreste des Großen Moores, das sich einst von Damme bis fast ans Wiehengebirge erstreckte. In dieser Region lässt sich beispielhaft die Entwicklung erfahren, die viele Moore in Nordwestdeutschland durchlaufen haben. Einst als Bedrohung wahrgenommen, wurde das Moor Stück für Stück trockengelegt und wirtschaftlich genutzt. Insbesondere der Torfabbau veränderte die Landschaft dauerhaft.

In den letzten Jahrzehnten wuchs jedoch das Bewusstsein dafür, dass es sich beim Moor um einen außergewöhnlichen Lebensraum handelt, der Zuhause für viele hochspezialisierte Tiere und Pflanzen ist. Durch Wiedervernässung nähert sich das Venner Moor langsam an seinen ursprünglichen Zustand an.

Verschaffen Sie sich einen kleinen Überblick und lauschen Sie den Hörspielen in unserem KUGELPANORAMA.

Gehen Sie auf Entdeckungstour und erkunden Sie eine Landschaft im Wandel! An einigen Tafeln laden interaktive Elemente große und kleine Besucher dazu ein, sich auf Spurensuche zu begeben. Am nordwestlichen Punkt des Wanderwegs finden Sie eine TERRA.vista-Hörstation. Hier haben Sie die Möglichkeit, mit Ihrem Handy zwei spannenden Hörgeschichten über die Entwicklung des Venner Moores zu lauschen, während Sie Ihren Blick über die Landschaft schweifen lassen.

1. Die Entwicklungsgeschichte des Venner Moores

2. Vom Nieder- zum Hochmoor

3. Mystisches Moor

4. Lebensraum Moor – Refugium für Tiere und Pflanzen

5. Torfabbau früher und heute

6. Das Moor – der unterschätzte Klimaschützer

7. Renaturierung des Venner Moores

8. Torfabbau und Birkenwald

9. Ausblicke zum Anhören

Nach der Wanderung lädt das Gasthaus Beinker zur Einkehr ein.

Ein Faltblatt aus der Serie der TERRA.tipps können Sie HIER herunterladen oder kostenlos in unserem SHOP bestellen.

Autorentipp

Das Venner Moor ist ein Naturschutzgebiet. Das bedeutet, dass die Wege nicht verlassen werden dürfen. Mit dem Fernglas können Tiere und Pflanzen beobachtet werden, ohne zu stören.
Profilbild von Melanie Schnieders
Autor
Melanie Schnieders
Aktualisierung: 18.03.2021
Schwierigkeit
leicht
Kondition
Höchster Punkt
45 m
Tiefster Punkt
43 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Beinker, Hotel Gasthaus

Start

Gasthaus Beinker, Vördener Str. 1, 49179 Ostercappeln - Vennermoor (43 m)
Koordinaten:
DG
52.434312, 8.210135
GMS
52°26'03.5"N 8°12'36.5"E
UTM
32U 446302 5809638
w3w 
///diskutieren.anzeichen.herausgabe

Ziel

Gasthaus Beinker, Vördener Str. 1, 49179 Ostercappeln - Vennermoor

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Parken

Gasthaus Beinker, Vördener Str. 1, 49179 Ostercappeln - Vennermoor

Koordinaten

DG
52.434312, 8.210135
GMS
52°26'03.5"N 8°12'36.5"E
UTM
32U 446302 5809638
w3w 
///diskutieren.anzeichen.herausgabe
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ähnliche Touren in der Umgebung

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(7)
Tobias Möllmann
07.04.2021 · Community
Ein schöner Weg, allerdings, wer gegen Birkenpollen allergisch ist, sollte den Weg in der Pollenzeit meiden. Ebenso wird die Sonne im Hochsommer auf einen richtig draufknallen. Daher besser zu gehen, wenn die Sonne nicht so scheint.
mehr zeigen
Uwe Lübben
13.02.2021 · Community
Toller Weg, auch im Winter !
mehr zeigen
Thomas Borgmann 
31.01.2021 · Community
interessanter kurzer Track bei winterlichem Wetter
mehr zeigen
Gemacht am 31.01.2021
Foto: Thomas Borgmann, Community
Foto: Thomas Borgmann, Community
Foto: Thomas Borgmann, Community
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 18

Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
7,2 km
Dauer
1:43 h
Aufstieg
3 hm
Abstieg
3 hm
Rundtour familienfreundlich geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.