Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Wanderung

Pilgerweg 1: Osnabrück - Werne

Wanderung • Osnabrücker Land
Verantwortlich für diesen Inhalt:
Westfälischer Heimatbund e.V.
  • Pilgerweg bei Hasbergen
    / Pilgerweg bei Hasbergen
    Foto: Ulrike Steinkrüger, Altertumskommission für Westfalen
  • Stiftskirche in Leeden
    / Stiftskirche in Leeden
    Foto: Ulrike Steinkrüger, Altertumskommission für Westfalen
  • Allee bei Haus Vortlage (Lengerich)
    / Allee bei Haus Vortlage (Lengerich)
    Foto: Ulrike Steinkrüger, Altertumskommission für Westfalen
  • Dorfmühlen in Ladbergen
    / Dorfmühlen in Ladbergen
    Foto: Ulrike Steinkrüger, Altertumskommission für Westfalen
  • Blick vom Pilgerweg auf die Havichhorster Mühle
    / Blick vom Pilgerweg auf die Havichhorster Mühle
    Foto: Ulrike Steinkrüger, Altertumskommission für Westfalen
  • Kapelle von Haus Dyckburg in Münster-Handorf
    / Kapelle von Haus Dyckburg in Münster-Handorf
    Foto: Ulrike Steinkrüger, Altertumskommission für Westfalen
  • Schloss Westerwinkel bei Herbern
    / Schloss Westerwinkel bei Herbern
    Foto: Ulrich Lehmann, Altertumskommission für Westfalen
Karte / Pilgerweg 1: Osnabrück - Werne
0 150 300 450 m km 20 40 60 80 100

Folgen Sie den Spuren mittelalterlicher Jakobspilger durch das Münsterland. Der Weg der Jakobspilger von Osnabrück nach Werne hat Anschluss bis nach Santiago de Compostela und folgt einer historisch verbürgten Handels- und Pilgerroute aus dem Mittelalter.

117,2 km
28:54 Std
229 hm
229 hm

Am Dom in Osnabrück beginnt die über 2000 km lange Pilgerreise bis in das nordspanische Santiago de Compostela zum Grab des Apostels Jakobus d.Ä. Natürlich muss niemand den gesamten Weg bewältigen. Aber viele, die einfach nur mal „reinschnuppern“ wollten, konnten nicht mehr aufhören.

Der Abschnitt des Pilgerweges von Osnabrück bis nach Werne kann in sechs Etappen von 12–30 km Länge aufgeteilt werden, aber es sind auch ganz andere, auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete Einteilungen möglich.

Etappe 1: Osnabrück – Lengerich (25,5 km)

Vom Osnabrücker Dom aus erreichen Pilger über den Ortsteil Hellern, Hasbergen, Natrup-Hagen und Tecklenburg-Leeden die am südlichen Fuße des Teutoburger Waldes gelegene Stadt Lengerich. Highlight auf der Strecke ist sicherlich das 1240 gegründete Stift Leeden mit seiner ehemaligen Klosterkirche. Anstrengender, aber landschaftlich umso reizvoller ist die Überquerung des Teutoburger Waldes kurz vor dem Erreichen des Ziels.

Etappe 2: Lengerich – Landbergen: (14 km)

In Lengerich beeindrucken die große ev. Stadtkirche (ehem. Wallfahrtskirche St. Margareta) und der sog. Römer, bei dem es sich um ein altes Torhaus handelt, das den Kirch- und den Marktplatz miteinander verband. Am idyllisch gelegenen Haus Vortlage vorbei, einem heute noch bewohnten Herrensitz, der auf das 13. Jh. zurückgeht, führt der Weg gemächlich auf Ladbergen zu. Besonders reizvoll sind die vor Ladbergen gelegenen, mit Wald bestandenen Dünengebiete und der Wegabschnitt entlang des Mühlbaches auf das Ziel zu.

Etappe 3: Ladbergen – Münster (30 km)

Wer sich in Ladbergen die alten Dorfmühlen, die ev. Kirche und das historische Gasthaus „Zur Post“, in dessen Vorgängerbau 1643 erste Vorverhandlungen zum Westfälischen Frieden stattfanden, angeschaut hat, kommt auf dem Weg Richtung Münster durch den Grevener Ortsteil Schmedehausen, der sich auch als Etappenstation auf jeden Fall aber für eine Rast anbietet. Der Dortmund-Ems-Kanal ist nun immer in der Nähe und wird mehrfach überquert. Durch das NSG Boltenmoor geht es weiter an der hochmittelalterlichen Wallburg Haskenau vorbei. Die genau im ehem. Mündungswinkel von Werse und Ems gelegene Burg weist heute noch einen imposanten künstlich aufgeschütteten Hügel (6 m hoch) auf, auf dem sich früher wohl das Wohnhaus befand. Die Havichhorster Mühle, die Sudmühle und die barocke, nie fertiggestellte Anlage von Haus Dyckburg sind weitere sehenswerte Stationen vor dem Erreichen der Innenstadt von Münster.

Etappe 4: Münster – Rinkerode (17 km)

In der Bischofs- und Universitätsstadt Münster lohnt es sich, wenigstens einige der vielen sehenswerten Kirchen, Profangebäude und Museen zu besichtigen. Dann geht es durch den Stadtteil Hiltrup nach Süden. Der Hiltruper See und das waldreiche Wasserschutzgebiet der Hohen Ward sind landschaftliche Highlights entlang der Strecke. TIPP: Schöner als an der Bahnlinie entlang ist es, wenn man an der offiziellen Abbiegung ein Stück weiter geradeaus geht und dann nach rechts dem X 15 nach Rinkerode folgt.

Etappe 5: Rinkerode – Herbern (15,5 km)

In Rinkerode warten neben der von Gottfried Laurenz Pictorius 1721–24 erbauten Kirche St. Pankratius die Herrenhäuser Haus Borg und Haus Bisping auf einen Besuch. Nahe des Pilgerweges kurz vor Herbern befindet sich das heute als Gestüt bewirtschaftete Haus Itlingen, das bereits mehrfach als Filmkulisse diente.

Etappe 6: Herbern – Werne (12 km)

Das zur Gemeinde Ascheberg gehörende Herbern zeigt deutlich, dass es stolz ist, direkt am Pilgerweg zu liegen und präsentiert sich sehr gastfreundlich allen Pilgern und Pilgerinteressierten gegenüber. In der Kirche St. Benedikt mit ihrem charakteristischen Turm, befindet sich eine der ersten Stempelstellen entlang der gesamten Route. Vorbei am barocken Wasserschloss Westerwinkel mit den umgebenden Golfanlagen geht es Richtung Werne.

Nach der Überquerung der Bundesstraße erreichen Pilger einen gemütlichen Rastplatz an der Hornequelle. Hier endet das Zuständigkeitsgebiet des WHB, der Pilgerweg aber führt – nun vom SGV gepflegt – noch weiter nach Werne und über Dortmund, Wuppertal-Beyenburg und Köln bis nach Spanien.

Autorentipp

Zwischen Osnabrück und Münster sind der Hauptwanderweg X 1648 und der Pilgerweg weitgehend identisch. Sollte irgendwo ein Pilgerweg-Schild fehlen, folgen Sie einfach dem weißen X.

Der Pilgerweg durchquert in dem hier beschriebenen Abschnitt das Münsterland und geht dann weiter über Dortmund, Wuppertal-Beyenburg und Köln bis nach Santiago de Compostela.

Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
152 m
39 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Ausführliche Informationen auch zu Übernachtungen und Stempelstellen entlang des Weges der Jakobspilger von Osnabrück über Münster und Werne nach Wuppertal-Beyenburg gibt es hier: www.jakobspilger.lwl.org

Start

Dom in Osnabrück (62 hm)
Koordinaten:
Geographisch
52.277480 N 8.043988 E
UTM
32U 434776 5792331

Ziel

Hornequelle an der Gemeindegrenze Ascheberg-Herbern - Werne

Wegbeschreibung

Der Pilgerweg ist durchgehend und wandersicher markiert. Wanderer und Pilger folgen dem Schild mit der gelben stilisierten Muschel auf blauem Grund. An Abbiegungen geben zusätzliche Pfeile die Richtung an.

Öffentliche Verkehrsmittel

Wegen der Länge des Pilgerwegs und den verschiedenen möglichen Startpunkten empfehlen wir eine eigene Planung im Voraus.

Anfahrt

Wegen der Länge des Pilgerwegs und den verschiedenen möglichen Startpunkten empfehlen wir eine eigene Planung im Voraus.

Parken

Wegen der Länge des Pilgerwegs und den verschiedenen möglichen Startpunkten empfehlen wir eine eigene Planung im Voraus.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Ein Begleitbuch zur Strecke kann im Buchhandel erworben werden:

Ulrike Spichal/Horst Gerbaulet, Wege der Jakobspilger in Westfalen. In 12 Etappen von Münster über Dortmund nach Wuppertal-Beyenburg. Jakobswege 6 (Köln 2011). ISBN: 978-3-7616-2210-0 / 14,95 €

Kartenempfehlungen des Autors

Karten (TK 25, mit Vergrößerungen im Innenstadtbereich) im o.g. Begleitbuch.

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.
Strecke
117,2 km
Dauer
28:54 Std
Aufstieg
229 hm
Abstieg
229 hm
Streckentour Etappentour Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Statistik

: Std
 km
 hm
 hm
Höchster Punkt
 hm
Tiefster Punkt
 hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.