Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Wanderung

Rundwanderweg Piesberg

1 Wanderung • Osnabrück
Verantwortlich für diesen Inhalt:
Natur- und Geopark TERRA.vita
  • Fantastischer Ausblick von der Aussichtplattform auf der Felsrippe
    / Fantastischer Ausblick von der Aussichtplattform auf der Felsrippe
    Foto: Melanie Schnieders, Natur- und Geopark TERRA.vita
  • Der Aufstieg über die Erdzeitaltertreppe geht in die Waden
    / Der Aufstieg über die Erdzeitaltertreppe geht in die Waden
    Foto: Melanie Schnieders, Natur- und Geopark TERRA.vita
  • Die Fahrt mit der historischen Feldbahn ist ein Erlebnis
    / Die Fahrt mit der historischen Feldbahn ist ein Erlebnis
    Foto: Melanie Schnieders, Natur- und Geopark TERRA.vita
  • Am Wochenende kann ein Teil des Weges mit der Feldbahn bewältigt werden
    / Am Wochenende kann ein Teil des Weges mit der Feldbahn bewältigt werden
    Foto: Melanie Schnieders, Natur- und Geopark TERRA.vita
  • Aussichtsturm auf der Felsrippe
    / Aussichtsturm auf der Felsrippe
    Foto: Mareike Wessling, Natur- und Geopark TERRA.vita
  • Der Aufstieg hat sich gelohnt
    / Der Aufstieg hat sich gelohnt
    Foto: Melanie Schnieders, Natur- und Geopark TERRA.vita
  • Informationstafeln säumen den Rundwanderweg Piesberg
    / Informationstafeln säumen den Rundwanderweg Piesberg
    Foto: Melanie Schnieders, Natur- und Geopark TERRA.vita
  • Beeindruckend ist der gigantische Hartsteinbruch
    / Beeindruckend ist der gigantische Hartsteinbruch
    Foto: Melanie Schnieders, Natur- und Geopark TERRA.vita
  • Den Stüveschacht trieb man vom Nordflügel aus in den Berg
    / Den Stüveschacht trieb man vom Nordflügel aus in den Berg
    Foto: Natur- und Geopark TERRA.vita
  • Für die Fossiliensuche auf der Felsrippe kann ein Rucksack im Piesberger Gesellschaftshaus ausgeliehen werden
    / Für die Fossiliensuche auf der Felsrippe kann ein Rucksack im Piesberger Gesellschaftshaus ausgeliehen werden
    Foto: Melanie Schnieders, Natur- und Geopark TERRA.vita
  • Der Steinbruch am Piesberg ist ein riesiges Fenster in die Erdgeschichte
    / Der Steinbruch am Piesberg ist ein riesiges Fenster in die Erdgeschichte
    Foto: Melanie Schnieders, Natur- und Geopark TERRA.vita
  • /
    Foto: Melanie Schnieders, Natur- und Geopark TERRA.vita
  • Schwergewichtig: Mit solchen Dampfmaschinen wurden auch die Förderkörbe im Schacht bewegt.
    / Schwergewichtig: Mit solchen Dampfmaschinen wurden auch die Förderkörbe im Schacht bewegt.
    Foto: Mareike Wessling, Natur- und Geopark TERRA.vita
Karte / Rundwanderweg Piesberg
0 150 300 450 m km 1 2 3 4 5 6 Museum Industriekultur Osnabrück Aussichtsturm TERRA.vista Ausblicke zum Anhören: Piesberg Stüveschacht-Anlage

Den Piesberg erleben!

Der Piesberg im Norden der Stadt Osnabrück hat viel zu bieten: einen aktiven Steinbruch, geologische Einblicke in 300 Millionen Jahre Erdgeschichte, Industriegeschichte und natürlich die Natur. Der Rundwanderweg am Piesberg eröffnet die Möglichkeit, dieses faszinierende Gelände der Industriekultur selbst zu erkunden.

schwer
6,8 km
1:57 Std
108 hm
100 hm

Die wohl schönste und abwechslungsreichste Wanderroute in der Region um Osnabrück ist der Rundwanderweg am Piesberg. Er bietet eine einzigartige Mischung aus Naturerlebnissen, viel Industriekultur und Erdgeschichte sowie spektakuläre Aussichten. Die höchste der drei Aussichtsplattformen befindet sich auf der Felsrippe oberhalb der gewaltigen Steinbruchwände. Aus fast 200 Meter Höhe kann man von diesem höchsten Punkt der Stadt Osnabrück perfekt die Aussicht auf den canyonartigen Steinbruch genießen und den Blick weiter wandern lassen über das Osnabrücker Land, den Teutoburger Wald und das Wiehengebirge.

Als besonderes Highlight können Besucher an den Wochenenden mit der historischen Feldbahn ein Stück Industriegeschichte im wahrsten Sinne des Wortes erfahren. Spannende Anlaufpunkte sind außerdem das Museum Industriekultur, das Piesberger Gesellschaftshaus und der Zechenbahnhof.

Wer nicht die ganze Runde wandern möchte, kann nur zur Felsrippe auf den Piesberg steigen. Dieser rund 3 km lange Stichweg (hin und zurück) eignet sich besonders für Familien.

Autorentipp

Jeden Sonntag von 14 bis 18 Uhr kann für 1 € im Piesberger Gesellschaftshaus (Glückaufstraße 1, 49090 Osnabrück) einen Rucksack ausgeliehen werden, um auf der Felsrippe Fossilien zu suchen. Hammer, Handschuhe, Schutzbrille und eine Abenteuerkarte sind darin enthalten. Reserviert werden können die Rucksäcke unter Telefonnummer (0541) 120-8888. Nach vorheriger Absprache ist auch eine Ausleihe innerhalb der Woche möglich.

outdooractive.com User
Autor
Melanie Schnieders
Aktualisierung: 27.07.2018

Schwierigkeit
schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
186 m
86 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Festes Schuhwerk erforderlich, da einige Treppen und unbefestigte Wegeabschnitte vorhanden sind.

Weitere Infos und Links

https://www.osnabrueck.de/piesberg/

Start

Parkplatz am Museum Industriekultur, Fürstenauer Weg 171, 49090 Osnabrück (92 hm)
Koordinaten:
Geographisch
52.314726 N 8.010439 E
UTM
32U 432544 5796504

Ziel

Parkplatz am Museum Industriekultur, Fürstenauer Weg 171, 49090 Osnabrück

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Bus, Haltestelle Industriemuseum, Linie 581/582

Fahrplan unter www.vos.info

Parken

Parkplatz am Museum Industriekultur
Fürstenauer Weg 171
49090 Osnabrück

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.

Kommentare und Bewertungen (1)

Ingmar Bojes
23.10.2018
Einmal im Jahr muss der Piesberg einfach sein. Mindestens! Denn diese Tour verändert sich mit den Jahreszeiten und ist immer ein echtes Wanderhighlight!
Bewertung
Gemacht am
15.09.2018
Piesberg Rundwanderweg
Piesberg Rundwanderweg
Video: Wanderlogbuch

Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
6,8 km
Dauer
1:57 Std
Aufstieg
108 hm
Abstieg
100 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights Bergbahnauf-/-abstieg

Statistik

: Std
 km
 hm
 hm
Höchster Punkt
 hm
Tiefster Punkt
 hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.