Drucken
GPX
Zu Liste hinzufügen
 Teilen
Wanderung

TERRA.tipp: Rund um Borgholzhausen

Wanderung • Teutoburger Wald
  • Weg durch die Clever Schlucht
    / Weg durch die Clever Schlucht
    Foto: Melanie Schnieders, Natur- und Geopark TERRA.vita
  • Übersichtskarte
    / Übersichtskarte
    Foto: Melanie Schnieders, Natur- und Geopark TERRA.vita
  • Ausblick vom Turm der Burg Ravensberg
    / Ausblick vom Turm der Burg Ravensberg
    Foto: Melanie Schnieders, Natur- und Geopark TERRA.vita
  • Riesenammoniten im ErdZeitCenter
    / Riesenammoniten im ErdZeitCenter
    Foto: Melanie Schnieders, Natur- und Geopark TERRA.vita
  • Burg Ravensberg
    / Burg Ravensberg
    Foto: Melanie Schnieders, Natur- und Geopark TERRA.vita
  • Ausblick in die Münsterländer Parklandschaft
    / Ausblick in die Münsterländer Parklandschaft
    Foto: Melanie Schnieders, Natur- und Geopark TERRA.vita
  • Ausblick vom Luisenturm
    / Ausblick vom Luisenturm
    Foto: Melanie Schnieders, Natur- und Geopark TERRA.vita
  • Kultur- und Heimathaus Borgholzhausen - nebenan Ladencafé Schulze
    / Kultur- und Heimathaus Borgholzhausen - nebenan Ladencafé Schulze
    Foto: Melanie Schnieders, Natur- und Geopark TERRA.vita
  • Burg Ravensberg
    / Burg Ravensberg
    Foto: Melanie Schnieders, Natur- und Geopark TERRA.vita
  • Bauerngarten an der Burg Ravensberg
    / Bauerngarten an der Burg Ravensberg
    Foto: Melanie Schnieders, Natur- und Geopark TERRA.vita
  • Einkehr im Restaurant Burg Ravensberg
    / Einkehr im Restaurant Burg Ravensberg
    Foto: Melanie Schnieders, Natur- und Geopark TERRA.vita
  • Weg durch Berghausen
    / Weg durch Berghausen
    Foto: Melanie Schnieders, Natur- und Geopark TERRA.vita
Karte / TERRA.tipp: Rund um Borgholzhausen
0 150 300 450 m km 2 4 6 8 10 Kultur- und Heimathaus Borgholzhausen Schulze Ladencafé Burg Ravensberg Wirtshaus (H) Wanderparkplatz Hagemeyer Wanderparkplatz Luisenturm

Idyllisch liegt das Städchen Borgholzhausen eingebettet im Teutoburger Wald. Genauer gesagt, schmiegt es sich direkt in einen Pass, der durch das Mittelgebirge führt. Wegen seiner landschaftlich reizvollen Umgebung, seinen zahlreichen Rad- und Wanderwegen, seines schönen Ortskerns mit gut erhaltenem Holzfachwerk und nicht zuletzt der spannenden erdgeschichtlichen und kulturhistorischen Vergangenheit ist Borgholzhausen einen Besuch wert.
10,9 km
3:14 Std
313 m
313 m
alle Details
Verbringen Sie einen Tag in Borgholzhausen und Umgebung! Bei dieser rund 11 km langen Rundwanderung lassen sich die Sehenswürdigkeiten wunderbar verbinden und erleben. Genügend Möglichkeiten zu Rast und Einkehr befinden sich entlang der landschaftlich vielfältigen Strecke!

 

ErdZeitCenter Borgholzhausen
Das ErdZeitCenter befindet sich im Kultur- und Heimathaus Borgholzhausen. Zwei Ausstellungsbereiche machen es zu einem lohnenswerten Ziel – das innerhalb des Heimathauses gelegene ErdZeitMuseum und der dahinter gelegene, jederzeit öffentlich zugängliche GeoGarten. Im Museum können erdgeschichtliche Kostbarkeiten aus Borgholzhausen und Umgebung bestaunt werden. Eindeutige Höhepunkte sind die weltweit größte Ansammlung von Riesen-Ammoniten und 240 Millionen Jahre alte Saurierfährten.

 

Burg Ravensberg
Hoch oben vom Kamm des Teutoburger Waldes ragt ein mächtiger Turm hinter dichten Bäumen hervor. Die Burg Ravensberg ist eine der mächtigsten Wehrburgen im norddeutschen Raum. Vom Aussichtsturm haben Besucher einen unvergleichlichen Ausblick weit über das Land. Ebenso beeindruckend ist das Brunnenhaus mit dem funktionstüchtigen alten Förderrad und dem komplett ausgeleuchteten Burgbrunnen. Auch lohnt sich ein Spaziergang um die Burganlage herum, wo man die Reste der Burgmauern und den Burggarten bestaunen kann.

Möglichkeit zur Einkehr: www.restaurant-burg-ravensberg.de

 

Luisenturm
Auf der Johannisegge (291 m) wurde 1893 im Gedenken an Luise von Preußen ein hölzerner Aussichtsturm errichtet. Heute bietet der mittlerweile vierte Luisenturm, der 1991 mit einer Höhe von 21 Metern eingeweiht wurde, eine Sicht über das gesamte Stadtgebiet von Borgholzhausen. Bei guter Wetterlage reicht der Blick bis zur Porta Westfalica im Nordosten, sowie weit ins Münsterland Richtung Südwesten.

Möglichkeit zur Einkehr: www.luisenturmhuette.de

 

Autorentipp

Direkt neben dem ErdZeitCenter in Borgholzhausen liegt das urige Ladencafé Schulze. Das auch als Lebkuchenhaus bekannte Traditionsunernehmen lädt mit seinen vielen Gebäck- und Lebkuchenspezialitäten zur Einkehr ein!

www.von-ravensberg.de

outdooractive.com User
Autor
Melanie Schnieders
Aktualisierung: 11.05.2017

Höhenlage
296 m
113 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Rundtour Rundtour
Einkehrmöglichkeit Einkehrmöglichkeit
aussichtsreich
kulturell / historisch
geologische Highlights
botanische Highlights


Ausrüstung

Festes Schuhwerk erforderlich! Der Weg enthält Steigungen und steinige Abschnitte.

Weitere Infos und Links

Weiter Informationen zur Freizeit und Tourismus in Borgholzhausen finden Sie HIER.

Start

Ein guter Ausgangspunkt ist der Wanderparkplatz am Luisenturm an der Peter-Eggermont-Straße in 33829 Borgholzhausen. (138 m)
Koordinaten:
Geogr. 52.101615 N 8.297660 E
UTM 32U 451893 5772572

Wegbeschreibung

Die Tour bietet alles, was eine ansprechende Rundwanderung bieten sollte: abwechslungsreiche Wege und Pfade durch verwunschene Buchen- und duftende Nadelwälder, leichte Auf- und Abstiege, bei denen sich immer wieder schöne Ausblicke ergeben und wenig befahrene Straßen durch die Wiesen und Felder des idyllischen Borgholzhausener Umlands. Am Wegesrand lassen sich Natur, Kultur und Erdgeschichte hautnah erleben. Und auch die Kulinarik kommt bei zahlreichen Einkehr- und Verweilmöglichkeiten nicht zu kurz.

Ausgehend vom Wanderparkplatz am Luisenturm verläuft der Weg bis kurz hinter Borgholzhausen auf dem Hermannsweg (H). Den Barenberg hinauf in Richtung Burg Ravensberg folgen wir dem Sachsenweg (S) durch die idyllische Clever Schlucht. Ausgehend von der Burg Ravensberg wandern wir den Barenberg auf dem Weg A1 wieder hinab in Richtung Wanderparkplatz "Unter der Burg" und erreichen weiterhin auf dem A1 das Gasthaus Hagemeyer-Singenstroth. Ab dort folgen wir dem Weg A2 durch den Ortsteil Berghausen bis zum Hollandskopf, wo wir auf eine asphaltierte Straße treffen. Hier folgen wir dem Hermannsweg (H) wieder nach rechts zurück zum Ausgangspunkt.

Öffentliche Verkehrsmittel:

Der Bahnhof „Borgholzhausen“liegt an der Bahnstrecke Osnabrück–Bielefeld, auf der im Stundentakt die Regionalbahn „Haller Willem“ RB 75 verkehrt. Der Bahnhof befindet sich etwa 3 km vom Stadtzentrum entfernt. Für Wanderer eignet sich ein Einstieg in die Route am Wanderparkplatz "Haus Hagemeyer-Singenstroth", in ca. 1 km Entfernung.

Anfahrt:

Parken:

Ein guter Ausgangspunkt ist der Wanderparkplatz am Luisenturm an der Peter-Eggermont-Straße in 33829 Borgholzhausen.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Community


 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
mehr zeigen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit
Strecke 10,9 km
Dauer 3:14 Std
Aufstieg 313 m
Abstieg 313 m

Eigenschaften

Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.