Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Wanderung

TERRA.tipp: Rundweg Dörenther Klippen

Wanderung · Münsterland
Verantwortlich für diesen Inhalt
Natur- und Geopark TERRA.vita Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Ein schöner Ort zum Verweilen
    / Ein schöner Ort zum Verweilen
    Foto: Melanie Schnieders, Natur- und Geopark TERRA.vita
  • Kleines Päuschen in beeindruckender Kulisse
    / Kleines Päuschen in beeindruckender Kulisse
    Foto: Melanie Schnieders, Natur- und Geopark TERRA.vita
  • Almhütte an den Dörenther Klippen
    / Almhütte an den Dörenther Klippen
    Foto: Annika Lammers, Stadtmarketing Ibbenbüren
  • Um das Hockende Weib rankt sich eine tragische Sage
    / Um das Hockende Weib rankt sich eine tragische Sage
    Foto: Melanie Schnieders, Natur- und Geopark TERRA.vita
  • Aussichtsplattform am "Hockenden Weib"
    / Aussichtsplattform am "Hockenden Weib"
    Foto: Annika Lammers, Projektbüro Hermannshöhen
  • Blick von der Aussichtsplattform an den Dörenther Klippen
    / Blick von der Aussichtsplattform an den Dörenther Klippen
    Foto: Ina Bohlken, Projektbüro Hermannshöhen
  • / Skurrile Felsformationen
    Foto: Melanie Schnieders, Natur- und Geopark TERRA.vita
  • / Ein herrlicher Ort zum Entspannen
    Foto: Melanie Schnieders, Natur- und Geopark TERRA.vita
  • / Versteinerte Wellenrippeln sind in den Felsen zu erkennen
    Foto: Melanie Schnieders, Natur- und Geopark TERRA.vita
  • / Pause an der Almhütte
    Foto: Melanie Schnieders, Natur- und Geopark TERRA.vita
  • / Hinab geht's mit dem Schlitten auf der Sommerrodelbahn
    Foto: Melanie Schnieders, Natur- und Geopark TERRA.vita
  • /
    Foto: Melanie Schnieders, Natur- und Geopark TERRA.vita
  • /
    Foto: Melanie Schnieders, Natur- und Geopark TERRA.vita
  • /
    Foto: Melanie Schnieders, Natur- und Geopark TERRA.vita
  • / Idyllische Teichlandschaft im NaturaGart-Park
    Foto: Melanie Schnieders, Natur- und Geopark TERRA.vita
  • / Übersichtskarte
    Foto: Melanie Schnieders, Natur- und Geopark TERRA.vita
0 150 300 450 m km 1 2 3 4 5 6 Kapelle Hotel-Restaurant Hubertushof Wanderparkplatz an der Sommerrodelbahn Almhütte Ehrenfriedhof Hütte (H) Drei-Kaiser-Stuhl Hockendes Weib

Die Dörenther Klippen beeindrucken durch bizarre Felsformationen und geheimnisvolle Wälder. Die bis zu 40 Meter hohen Sandsteinfelsen  säumen die schmalen Kammwege in allen Größen und Formen. Zu dem bekanntesten Felsen gehört das "Hockende Weib

mittel
6,7 km
1:57 h
176 hm
176 hm

Mächtig, mystisch und beeindruckend präsentieren sich die 4 Kilometer langen Dörenther Klippen im Teutoburger Wald nahe Ibbenbüren. Wer die Felsen erklimmt, macht gleichzeitig einen Spaziergang am Strand. Das mag im ersten Moment etwas verwunderlich klingen, aber mit einem kleinen Exkurs in die Erdgeschichte lüftet sich der Schleier: Der Strand ist ziemlich alt – etwa 140 Millionen Jahre – und der Sand ist inzwischen zu Stein geworden. Im Zuge tektonischer Umwälzungen gelangten die Sandsteinschichten wieder an die Erdoberfläche und prägen seither die Landschaft mit der bizarren Felsenkette.

„Herausragende“ Einzelfelsen sind – im wahrsten Sinne des Wortes – der Dreikaiserstuhl im östlichen und das Hockende Weib, um das sich eine tragische Sage rankt, im westlichen Teil. Über den 6,7 km langen Rundweg „Dörenther Klippen“ kann das Gebiet wunderbar erwandert werden. Der Rundweg setzt sich zusammen aus dem Hermannsweg (H) im nördlichen Teil und der Teutoschleife Dörenther Klippen im südlichen Teil der Strecke. Ein Felsenpfad ermöglicht, ganz nah an das Hockende Weib zu steigen und die herrliche Aussicht ins Münsterland zu genießen. Aber Obacht – das Erklimmen der Felsen erfordert Trittsicherheit und geschieht auf eigene Gefahr.

Wer für den Ausblick nicht über die Felsen klettern möchte, besucht den Aussichtsbalkon an der Almhütte. Das urige Gasthaus bietet kleine Speisen, Kaffee und Kuchen in herrlicher Hüttenatmosphäre mit Biergarten. Es ist ganzjährig zwischen 11 und 18 Uhr geöffnet.

Seit 2003 sind die Dörenther Klippen mit den umgebenden herrlichen Wäldern als Naturschutzgebiet und sogar als NATURA 2000-Gebiet ausgewiesen. Natur erleben ohne zu stören: Bitte bleiben Sie auf den Wegen und führen die Hunde an der Leine.

Autorentipp

Wer die Dörenther Klippen besucht, kann gleich einen ganzen Tag oder mehr einplanen, um die Umgebung mit ihren zahlreichen Ausflugszielen und Einkehrmöglichkeiten zu erkunden. Für einen Familienausflug eignet sich besonders der nahegelegene Freizeitpark Sommerrodelbahn mit Märchenwald.

Oder haben Sie Lust auf Einkehr, Entspannung und naturnahe Gartengestaltung? Der NaturaGart-Park liegt ausgehend vom Wanderparkplatz „Dörenther Klippen“ in nur 2 km Entfernung.

Sichtbare (Bergbau-)Geschichte mit vielen historischen Bauwerken begegnet Ihnen in der Ibbenbürener Innenstadt, die mit zahlreichen Geschäften, Cafés und Restaurants zum gemütlichen Einkaufsbummel einlädt.

outdooractive.com User
Autor
Melanie Schnieders
Aktualisierung: 14.09.2018

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
167 m
Tiefster Punkt
85 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

NaturaGart
Hotel-Restaurant Hubertushof
Almhütte
Freizeitpark Sommerrodelbahn

Sicherheitshinweise

Der Weg zum "Hockenden Weib" erfordert Trittsicherheit und festes Schuhwerk.

Ausrüstung

Wetterangepasste Kleidung und festes Schuhwerk

Weitere Infos und Links

Stadtmarketing Ibbenbüren

Freizeitpark Sommerrodelbahn

NaturaGart-Park

Natur- und Geopark TERRA.vita

Start

Wanderparkplatz "Dörenther Klippen", Münsterstraße 419, 49479 Ibbenbüren (86 m)
Koordinaten:
Geographisch
52.247011, 7.695408
UTM
32U 410934 5789313

Ziel

Wanderparkplatz "Dörenther Klippen", Münsterstraße 419, 49479 Ibbenbüren

Öffentliche Verkehrsmittel

Die Buslinien S50, R20 und 163 halten bei der Sommerrodelbahn, nördl. des Wanderparkplatzes.

Parken

Wanderparkplatz "Dörenther Klippen", Münsterstraße 419, 49479 Ibbenbüren

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
6,7 km
Dauer
1:57 h
Aufstieg
176 hm
Abstieg
176 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich geologische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.