Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Wanderung

TERRA.track: Schau ins Land

· 1 Bewertung · Wanderung · Hasbergen
Verantwortlich für diesen Inhalt
Natur- und Geopark TERRA.vita Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Im Hintergrund das Dach vom Kloster Ohrbeck
    / Im Hintergrund das Dach vom Kloster Ohrbeck
    Foto: Natur- und Geopark TERRA.vita
  • TERRA.track Schau ins Land – Ausschnitt der Schautafel am Naturpark-Wanderparkplatz „Kloster Ohrbeck“ in Holzhausen
    / TERRA.track Schau ins Land – Ausschnitt der Schautafel am Naturpark-Wanderparkplatz „Kloster Ohrbeck“ in Holzhausen
    Foto: Natur- und Geopark TERRA.vita
  • Schauinsland-Hütte
    / Schauinsland-Hütte
    Foto: Natur- und Geopark TERRA.vita
  • Klosterkirche Haus Ohrbeck in Holzhausen
    / Klosterkirche Haus Ohrbeck in Holzhausen
    Foto: Natur- und Geopark TERRA.vita
  • Zeichen der Wege-Variante
    / Zeichen der Wege-Variante
    Foto: Natur- und Geopark TERRA.vita
  • TERRA.track Schau ins Land
    / TERRA.track Schau ins Land
    Foto: Natur- und Geopark TERRA.vita
0 150 300 450 m km 0.5 1 1.5 2 2.5 3 3.5 4

Um den Boberg und über den Domprobst Sundern geht es direkt von Holzhausen in die Natur mit schönen Aussichten.

mittel
4,4 km
1:30 h
76 hm
76 hm

Hinweis zu der Variante:
Dieser Weg bietet eine markierte Variante zur Hauptroute. Da Varianten im Tourenplaner von outdooractive derzeit nicht abgebildet werden können, ist in der Galerie ein Auszug in Form eines Fotos der an den Wanderparkplätzen aufgestellten Schautafeln abgebildet. Dieses Foto kann in der Browser-Version von outdooractive über die Drucken-Funktion im oberen rechten Bereich und der Aktivierung des Schalters "Topo" als pdf-Datei erzeugt und heruntergeladen werden.

Hinweis zum Wegeverlauf:
Im Bereich der Sutthauser Straße gibt es kleine Differenzen zwischen der Abbildung auf den Schautafeln und dem tatsächlichen Wegeverlauf. Der GPX-Track im Tourenplaner zeigt den markierten Weg.

outdooractive.com User
Autor
Ludger Schlarmann
Aktualisierung: 26.08.2019

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
160 m
Tiefster Punkt
89 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Naturpark-Wanderparkplatz „Kloster Ohrbeck“, 49124 Hasbergen, Sutthauserstraße 31 B / Alternative über die Variante: Naturpark-Wanderparkplatz „Augustaschacht”, 49205 Hasbergen, Zur Hüggelschlucht 4 / Koordinaten: 52.22091, 8.00531 (91 m)
Koordinaten:
Geographisch
52.221975, 8.005672
UTM
32U 432077 5786193

Ziel

Gemäß Ausgangspunkt auf dem Rundweg

Wegbeschreibung

Ausgehend vom direkt im Zentrum von Holzhausen gelegenen Naturpark-Wanderparkplatz „Kloster Oesede“ geht es im Uhrzeigersinn am Kloster Ohrbeck mit seiner Klosterkirche vorbei in Richtung des Friedhofs. Der wunderschön ruhig am Boberg gelegene Friedhof mit Aussicht in westlicher Richtung auf Sutthausen wird überquert. Wer sich die gepflegten Grabstellen anschaut, entdeckt links am Weg die letzte Ruhestätte eines Fußballfans.

Hinter dem Friedhof biegt der Weg recht schnell nach links ab. Ein Stück die asphaltierte Straße entlang, dann gabelt sich der Weg. Geradeaus führt die mit den blauen Markierungen versehene Wegvariante weiter in Richtung Augustaschacht. Der Hauptweg führt links in den Wald.

Unterhalb des dort liegenden Hofes verläuft anfangs etwas unscheinbar der schmale Weg durch eine kleine Allee an Wiesen und einem Teich vorbei direkt auf eine asphaltierte Straße zu. Nachdem auf der linken Seite die etwas höher gelegene Bahntrasse auftaucht, zeigt der an der rechten Seite aufgestellte mehrarmige Armwegweiser „Im Sieg“ an, dass es scharf links weitergeht. Hier trifft von vorne kommend die Variante wieder auf den Hauptweg.

Direkt hinter der Bahnunterquerung geht es nach links, um vor dem Haus rechts dem Pfad zu folgen der den kleinen Hügel hinauf in den Wald führt. Durch den Wald  führt der Weg weiter bis zur Schauinsland-Hütte. Von hier hat man eine sehr schöne Aussicht auf Holzhausen und das dahinterliegende Umland. Anschließend nur noch die Wiese hinunter laufen und einige hundert Meter der asphaltierten Straße folgen bis es kurz vor der Sutthauser Straße nach links weitergeht. Über die Straße "Halbmond" links die Sutthauser Straße folgen bis zum Bahnübergang. Vor dem Bahnübergang führt der Weg nach links an der Bahntrasse entlang, bis er nach ca. 300 m über die Gleise führt. Jetzt nach rechts die Straße Am Boberg bis zum  Ausgangspunkt am Parkplatz vor der St. Antonius-Kirche Haus Ohrbeck folgen.

 

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Von Osnabrück ist Holzhausen zu erreichen über die Linie 71 in Richtung Hagen bis zur Haltestelle Kloster Ohrbeck.

Interaktiver Liniennetzplan der Verkehrsgemeinschaft Osnabrück: https://netzplan-vos.info/index.php/de/netz

 

Anfahrt

Naturpark-Wanderparkplatz „Kloster Ohrbeck“, 49124 Hasbergen, Sutthauserstraße 31 B

Alternative über Variante: Naturpark-Wanderparkplatz „Augustaschacht“, 49205 Hasbergen, Zur Hüggelschlucht 4.

Parken

Naturpark-Wanderparkplatz „Kloster Ohrbeck“, 49124 Hasbergen, Sutthauserstraße 31 B

Naturpark-Wanderparkplatz „Augustaschacht“, 49205 Hasbergen, Zur Hüggelschlucht 4.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
C. H.
19.08.2019 · Community
Eine sehr schöne Umgebung mit tollen Aussichtspunkten. Sehr zu empfehlen. Wir haben zwar die schöne Landschaft genossen und sind gemütlich gelaufen, aber die Dauer von 1:04 h ist nur im Stechschritt zu schaffen. Wir zumindest haben mehr als 1:30 h gebraucht. Ich muss noch ein paar Anmerkungen machen, da die Kartendarstellung und vor allem der GPX-Track von der lokalen Streckenmarkierung/Streckenführung abweicht ! - Etwa 250m nachdem man die Straße "Zur Hügelschlucht" Richtung Wald verlassen hat zeigt der GPX-Track plötzlich an, dass man links den Berg hochgehen soll. Wir haben uns hier beirren lassen, da auf einem Baum am steilen Hang tatsächlich, in ca. 25m Entfernung, eine rot/weiße "T" Markierung zu sehen war. Eventuell handelt es sich um Überbleibsel einer alten Wegmarkierung, die nicht entfernt wurde ? Nach einem sehr mühsamen Aufstieg entlang eines Waldarbeiterpfades war hier kein weiterer Weg zu erkennen. Als Tipp, man muss lediglich geradeaus den weiteren rot/weisen "T" Markierungen am Wegrand folgen. - Im letzten Drittel zeigt der GPX-Track und die Karte einen Streckenverlauf entlang der „Sutthauser Straße“ bis zum Parkplatz am Kloster an. Die lokale Beschilderung allerdings führt über die Straße "Halbmond", mündet auf die Sutthauser Straße, biegt nach ca. 150m vor dem Bahnübergang links auf einen Feldweg, überquert die Bahngleise und biegt dann rechts auf die Straße "Am Boberg" ab, die dann zum Ausgangsparkplatz am Kloster zurückführt. Hier sollte man noch einmal die Trackdaten und die Kartendarstellung korrigieren. Die lokalen Beschilderungen sind aber gut nachzuvollziehen.
mehr zeigen
Gemacht am 18.08.2019

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
4,4 km
Dauer
1:30 h
Aufstieg
76 hm
Abstieg
76 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.