Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Wanderung

Winterwanderung im Nettetal

Wanderung • Osnabrücker Land
  • Spaß im Schnee
    / Spaß im Schnee
    Foto: Melanie Schnieders, Natur- und Geopark TERRA.vita
  • Auch der Winter ist schön im Nettetal
    / Auch der Winter ist schön im Nettetal
    Foto: Melanie Schnieders, Natur- und Geopark TERRA.vita
  • Knackige Kälte - frische Luft. Herrlich!
    / Knackige Kälte - frische Luft. Herrlich!
    Foto: Melanie Schnieders, Natur- und Geopark TERRA.vita
  • Es gibt vieles zu entdecken - Zapfen mit Eishut
    / Es gibt vieles zu entdecken - Zapfen mit Eishut
    Foto: Melanie Schnieders, Natur- und Geopark TERRA.vita
  • Unterwegs bei klirrender Kälte
    / Unterwegs bei klirrender Kälte
    Foto: Melanie Schnieders, Natur- und Geopark TERRA.vita
  • Winterimpression
    / Winterimpression
    Foto: Melanie Schnieders, Natur- und Geopark TERRA.vita
  • Mit Schnee verzierte Bäume
    / Mit Schnee verzierte Bäume
    Foto: Melanie Schnieders, Natur- und Geopark TERRA.vita
  • Abendstimmung im Nettetal
    / Abendstimmung im Nettetal
    Foto: Melanie Schnieders, Natur- und Geopark TERRA.vita
  • Das Nettetal im Sommer
    / Das Nettetal im Sommer
    Foto: Melanie Schnieders, Natur- und Geopark TERRA.vita
  • Herrliche Landschaft
    / Herrliche Landschaft
    Foto: Melanie Schnieders, Natur- und Geopark TERRA.vita
Karte / Winterwanderung im Nettetal

Gemütliche Rundtour durch das Nettetal mit lauschigen Waldpfaden sowie Einkehr- und Rastmöglichkeiten. Ein tolles Erlebnis für die ganze Familie!

leicht
2,9 km
0:45 Std
36 hm
36 hm

Los geht’s am Parkplatz der Gaststätte „Knollmeyers Mühle“ im schönen Nettetal. Vom Parkplatz aus gehen Sie direkt auf das Gasthaus zu und überqueren dabei schon die Nette am rauschenden Mühlenwehr. Dann halten Sie sich links und steigen direkt auf einen befestigten Waldweg am Ufer der Nette entlang  in den Wandervorschlag ein. Als Orientierung folgen Sie hier bitte dem Markierungszeichen des Hünenwegs, ein blaues h auf gelbem Grund. Nach den ersten Metern entlang der Nette verschwenkt dann der Weg ein wenig mehr in den Wald hinein. Ein paar moderaten Steigungen weiter, führt Sie die Wanderung wieder am Ufer der Nette entlang, wobei Sie immerzu dem Markierungszeichen des Hünenwegs folgen. Hier gelangen Sie bald an ein Wehr, wo sich eine geschwungene Wellenliege für eine entspannte Rast geradezu anbietet. Auch ein überdachter Rastplatz lädt an dieser Stelle zu  einer komfortablen Pause ein. Das Rauschen der Nette bestimmt eindeutig die Kulisse an diesem Ort. Lassen Sie sich doch einmal ganz bewusst auf diese Geräusche der Natur ein. Auf Ihrem weiteren Weg kommen Sie direkt an einem Wegweiser vorbei. Hier biegen Sie rechts ab, verlassen den Hünenweg und folgen nun weiter dem Mühlenweg, der durch ein weißes, großes M auf schwarzem Grund gekennzeichnet ist. Unmittelbar an dieser Stelle stoßen Sie auf den Forellenhof Nettetal, wo Sie sich z.B. mit einem fangfrischen Fischbrötchen stärken können. Sie gehen nun auf einer asphaltierten aber wenig befahrenen Straße direkt an den Forellenteichen vorbei, bevor Sie sich an der Fachklinik Nettetal rechts halten und eine leichte Steigung vor sich haben.  An der nächsten Wegkreuzung der Straße „Auf dem Hohn“ treffen Sie auf einen weiteren Wegweiser und folgen hier weiter geradeaus dem Hünenweg, wie am Anfang der Wanderung. Sie bleiben auf der asphaltierten Straße, die nach einiger Zeit in einer Rechtskurve verschwenkt. Vorbei am Minigolfplatz kommen Sie dann wieder auf dem Parkplatz an.

Autorentipp

Unterwegs bietet der Forellenhof Nettetal Möglichkeit zur Einkehr. Das Bistro ist von dienstags bis samstags täglich von 9.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Oder wie wäre es mit einem heißen Kakao oder einer deftigen Mahlzeit im Gasthaus Knollmeyer? Frisch gestärkt bietet sich eine Besichtigung der nahegelegenen Ruinen der Wittekindsburg an: Direkt gegenüber des Parkplatzes vom Gasthaus Knollmeyer führt ein Pfad den Weg hinauf zur ehemaligen Befestigungsanlage. http://www.rulle.de/wittekindsburg.php

outdooractive.com User
Autor
Melanie Schnieders
Aktualisierung: 29.11.2017

Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
106 m
70 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Ausrüstung

Wetterangepasste Kleidung und festes Schuhwerk!

Weitere Infos und Links

Natur- und Geopark TERRA.vita

Gasthaus Knollmeyer

Ruinen der Wittekindsburg

Forellenhof Nettetal

Start

Gasthaus Knollmeyer, Nettetal 4, 49134 Wallenhorst (75 hm)
Koordinaten:
Geographisch
52.324016 N 8.081839 E
UTM
32U 437424 5797474

Ziel

Gasthaus Knollmeyer, Nettetal 4, 49134 Wallenhorst

Wegbeschreibung

Los geht’s am Parkplatz der Gaststätte „Knollmeyers Mühle“ im schönen Nettetal. Vom Parkplatz aus gehen Sie direkt auf das Gasthaus zu und überqueren dabei schon die Nette am rauschenden Mühlenwehr. Dann halten Sie sich links und steigen direkt auf einen befestigten Waldweg am Ufer der Nette entlang  in den Wandervorschlag ein. Als Orientierung folgen Sie hier bitte dem Markierungszeichen des Hünenwegs, ein blaues h auf gelbem Grund. Nach den ersten Metern entlang der Nette verschwenkt dann der Weg ein wenig mehr in den Wald hinein. Ein paar moderaten Steigungen weiter, führt Sie die Wanderung wieder am Ufer der Nette entlang, wobei Sie immerzu dem Markierungszeichen des Hünenwegs folgen. Hier gelangen Sie bald an ein Wehr, wo sich eine geschwungene Wellenliege für eine entspannte Rast geradezu anbietet. Auch ein überdachter Rastplatz lädt an dieser Stelle zu  einer komfortablen Pause ein. Das Rauschen der Nette bestimmt eindeutig die Kulisse an diesem Ort. Lassen Sie sich doch einmal ganz bewusst auf diese Geräusche der Natur ein. Auf Ihrem weiteren Weg kommen Sie direkt an einem Wegweiser vorbei. Hier biegen Sie rechts ab, verlassen den Hünenweg und folgen nun weiter dem Mühlenweg, der durch ein weißes, großes M auf schwarzem Grund gekennzeichnet ist. Unmittelbar an dieser Stelle stoßen Sie auf den Forellenhof Nettetal, wo Sie sich z.B. mit einem fangfrischen Fischbrötchen stärken können. Sie gehen nun auf einer asphaltierten aber wenig befahrenen Straße direkt an den Forellenteichen vorbei, bevor Sie sich an der Fachklinik Nettetal rechts halten und eine leichte Steigung vor sich haben.  An der nächsten Wegkreuzung der Straße „Auf dem Hohn“ treffen Sie auf einen weiteren Wegweiser und folgen hier weiter geradeaus dem Hünenweg, wie am Anfang der Wanderung. Sie bleiben auf der asphaltierten Straße, die nach einiger Zeit in einer Rechtskurve verschwenkt. Vorbei am Minigolfplatz kommen Sie dann wieder auf dem Parkplatz an.

Parken

Parkplatz am Gasthaus Knollmeyer, Nettetal 4, 49134 Wallenhorst

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
mehr zeigen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit
leicht
Strecke
2,9 km
Dauer
0:45 Std
Aufstieg
36 hm
Abstieg
36 hm
Rundtour Einkehrmöglichkeit familienfreundlich

Statistik

: Std
 km
 hm
 hm
Höchster Punkt
 hm
Tiefster Punkt
 hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.